Kategorie: Ernährungslexikon

Was ist Vitamin D (Calciferole)?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin. Ihr Körper ist in der Lage, Vitamin D mit Hilfe von Sonnenlicht und Cholesterin selbst zu bilden. Dieser Vorgang wird endogene Synthese genannt. Zusätzlich können Sie sich Vitamin D über die Nahrung oder mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln zuführen. Für die orale Zufuhr stehen ihnen zwei Vitamin D-Formen zu Verfügung

Was ist Biotin?

Biotin gehört zur Gruppe der B-Vitamine. Es ist ein wasserlösliches Vitamin. Biotin ist auch bekannt unter dem Namen Vitamin B7 und Vitamin H. Im Darm befindliche Bakterien sind in der Lage, Biotin in geringen Mengen herzustellen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass das so erzeugte Vitamin B7 zum Teil vom Körper aufgenommen wird. Der größte Teil

Was sind Ballaststoffe?

Ballaststoffe gehören zur Gruppe der Kohlenhydrate. Zu den Ballaststoffen gehören neben anderen die unverdaulichen Kohlenhydrate Zellulose, Hemizellulose und Pektin, sowie die nicht spaltbare Stärke und die nicht-verdaulichen Oligosaccharide: Oligofructose, Raffinose, Stachyose und Verbascose. Ballaststoffe liefern dem Körper weder Energie, noch werden sie vom Körper aufgenommen. Dennoch sind sie für den Menschen lebensnotwendig, da sie unter

Was ist Vitamin A (Retinol), Beta-Carotin?

Vitamin A gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Es kommt ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln vor. Beta-Carotin (auch ß-Carotin genannt) und andere Carotinoide sind die Vorstufe vom Vitamin A. Diese sind in pflanzlichen Nahrungsmitteln zu finden. Damit Vitamin A vom Körper aufgenommen und überall hin transportiert werden kann, benötigt es Fett. Der Körper kann Vitamin A in

Was sind Ultraspurenelemente?

Ultraspurenelemente sind eine Untergruppe der Spurenelemente. Hierbei handelt es sich um anorganische Substanzen, die im menschlichen Körper vorkommen. Die genaue Funktion dieser Elemente ist bisher nicht bekannt. Sie können bei zu großer Aufnahme zu gesundheitlichen Schäden führen, werden jedoch in kleinsten Mengen vom Körper benötigt. Welche Ultraspurenelemente gibt es? Zu den Ultraspurenelementen gehören: Aluminium Antimon

Was ist Alkohol?

Alkohol zählt, ebenso wie Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate, zu den Energielieferanten. Aufgrund seiner Wirkung auf das Nervensystem zählt es zu den Rauschmitteln. Alkohol wirkt überwiegend negativ auf den Körper. Wie viel Kalorien sind in Alkohol? Alkohol hat eine hohe Energiedichte. Ein Gramm Alkohol liefert etwa 7 Kilokalorien (kcal). Welche Auswirkungen hat Alkohol auf den Körper?

Das Ernährungslexikon befindet sich gerade im Aufbau. Ziel ist es, dass sie alle Informationen zu Vitaminen, Mineralstoffen, Energielieferanten und Co. finden. Alle wichtigen Infos werden bis Oktober 2020 zusammengetragen sein.