Mehr über den Kohlenhydratstoffwechsel

Bei der täglichen Ernährung, gibt es verschiedene Stoffe, die Ihr Körper braucht, um Energie zu bilden und lebensfähig zu sein. Neben Eiweiß, Fett, Mineralstoffen und Vitaminen, spielen auch die Kohlenhydrate eine wichtige Rolle.

Was sind Kohlenhydrate?

Wie die Silbe “Kohle” bereits andeutet, handelt es sich bei den Kohlenhydraten um Brennstoffe, die der Körper zur Energiegewinnung benötigt. Kohlenhydrate sind in vielen verschiedenen Lebensmitteln enthalten. Die bekanntesten sind unter anderem:

  • Nudeln
  • Reis
  • Brot
  • Kuchen
  • Süßwaren und Zucker
  • Getreide allgemein

Kohlenhydrate sind wichtig, um die Körpertemperatur zu halten, Muskeln Energie zu verleihen und um den Blutzucker zu regeln.

Wissenswertes zum Thema Kohlenhydrate

Haben Sie schon einmal versucht Gewicht zu verlieren und ein paar Pfunde abzunehmen? Dann sind Sie sicher schon einmal auf den Ratschlag gestoßen, die Kohlenhydrate zu vermeiden. Objektiv gesehen, kann dies jedoch ein Fehler sein, denn der Körper benötigt Energie, die er nur aus Kohlenhydraten gewinnen kann und Fette werden sozusagen im “Feuer der Kohlenhydrate” verbrannt.

Eine Ernährung ohne Kohlenhydrate ist daher nicht sinnvoll. Nebenbei wird auch durch den Verzehr von Kohlenhydraten ein besseres Sättigungsgefühl erzielt.

Fakt ist jedoch auch, dass eine zu große Menge an Kohlenhydraten zu Übergewicht führen kann. Denn überschüssige Kohlenhydrate werden später in Fett umgewandelt und dies macht sich an den Pölsterchen an Po, Hüfte oder Bauch bemerkbar.

Die Verdauung von Kohlehydraten beginnt bereits im Mund durch das Enzym Amylase und wird durch die verschiedenen Enzyme im Darm weiter fort gesetzt.

Die richtigen Kohlenhydrate auswählen

Wie bereits angemerkt, sind Kohlenhydrate in vielen Lebensmitteln oder auch in Obst und Gemüse vorhanden. Sehr reich an Kohlenhydraten sind besonders süße Obstsorten wie Bananen oder Weintrauben.

Kohlenhydrate lassen sich darüber hinaus in langkettige und kurzkettige Kohlenhydrate einteilen. Kurzkettige Kohlenhydrate sind schneller verdaulich und machen nur kurzzeitig satt, während langkettige Kohlenhydrate länger im Verdauungstrakt verbleiben und länger für ein Sättigungsgefühl sorgen.

Dies ist besonders wichtig, falls Sie unter Diabetes leiden sollten. Bei der Ernährung von Diabetikern kommt es nämlich darauf an, den Blutzucker möglichst lange auf einem bestimmten Niveau zu halten. Dies gelingt mit langkettigen Kohlenhydraten besser. Kurzkettige Kohlenhydrate jedoch, lassen den Blutzuckerspiegel wesentlich schneller ansteigen und umso rascher wieder absinken.

Zu den langkettigen Kohlenhydraten zählen beispielsweise:

  • Vollkornbrot
  • Vollkornreis
  • Kartoffeln

Bei Ernährungstipps finden Sie häufig den Begriff “glykämischer Index”. Dies bedeutet nichts anderes, als der Kohlenhydratgehalt eines Lebensmittels. Je höher der glykämische Index, je schneller wirkt sich dies auf den Blutzucker aus und der Zuckerspiegel steigt an. Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index sind deshalb besser für einen stabilen Blutzucker geeignet.

Eine rundum gute Versorgung mit gesunden Kohlenhydraten erreichen Sie mit der Vollwertkost. Mit dieser Form der Ernährung unterstützen Sie Ihren Kohlenhydratstoffwechsel in einem optimalen Maß.

Quellen:


Verwandte Themen:

Alkohol, Ballaststoffe, Biotin, Calcium, Chlorid, Chrom, Eisen, Energielieferanten, Fett, Fettstoffwechsel, fettlösliche Vitamine, Fluorid, Folat, Grundumsatz, Hemizellulose, Jod, Kalium, Kobalt, Kohlenhydrate, Kohlenhydratstoffwechsel, Kupfer, Magnesium, Mangan, Mengenelemente, Molybdän, MSM-natürlicher Schwefel, Natrium, Nährstoffe, Niacin, Nickel, Oligofructose, Oligosaccharide, Pektin, Phosphor, Proteine, Raffinose, Rubidium, Selen, Silicium, Spurenelemente, Stachyosen, Stärke, Strontium, Triglyceride, Ultraspurenelemente, Vanadium, Verbascose, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin B12 (Cobalamine), Vitalstoffe, Vitalstoffmangel, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Wasser, wasserlösliche Vitamine, Zellulose, Zink