Was ist Vitamin B2 und wie wirkt es?

Vitamin B2 wird auch als Riboflavin bezeichnet. Es zählt zur Gruppe der B-Vitamine.

Das lebensnotwendige Riboflavin ist im menschlichen Körper für die Verstoffwechselung von Kohlehydraten, Fetten, Aminosäuren, Mineralstoffen und anderen Vitaminen zuständig. Es sorgt unter anderem für die optimale Funktion unserer Atemwege.

Der Mensch kann Vitamin B2 in geringen Mengen in seiner Leber speichern.

Als wasserlösliches Vitamin wird Riboflavin jedoch zum größten Teil wieder über die Nieren und den Darm ausgeschieden. Daher ist eine regelmäßige und ausreichende Versorgung mit Riboflavin essenziell für das körperliche Wohlbefinden.

Wo kommt Vitamin B2 vor?

Damit der Körper mit ausreichend Riboflavin versorgt werden kann, sollte Wert auf eine vitalstoffreiche und ausgewogene Ernährung gelegt werden.

Der durchschnittliche Tagesbedarf an Riboflavin liegt für einen Erwachsenen bei 1,2 bis 1,4 Milligramm am Tag.

Viele pflanzliche und tierische Lebensmittel weisen von Natur aus einen hohen Gehalt von Vitamin B2 auf. Darüber hinaus gibt es spezielle Vitaminpräparate, die Riboflavin meist in Verbindung mit anderen Vitaminen und Mineralien enthalten.

Wer seinen Körper auf natürliche Weise mit Riboflavin versorgen möchte, der sollte nicht auf folgende Nahrungsmittel verzichten:

  • Vollkornprodukte
  • Brokkoli, Erbsen und Grünkohl
  • Fisch
  • Fleisch
  • Innereien

Was passiert bei einem Mangel an Vitamin B2?

Ein Mangel an Vitamin B2 tritt in der Regel gemeinsam mit einer Unterversorgung anderer Vitalstoffe auf.

Ein alleiniges Defizit an Riboflavin ist daher äußerst selten. Dieses steht meist im Zusammenhang mit exzessivem Alkoholkonsum, einer chronischen Erkrankung des Verdauungstraktes oder einer eintönigen sowie nährstoffarmen Ernährung.

Dennoch gibt es einige Mangelerscheinungen, die auf eine unzureichende Zufuhr von Vitamin B2 zurückzuführen sind. Zu diesen zählen etwa Hautveränderungen wie zum Beispiel trockene Stellen und eingerissene Mundwinkel sowie gereizte Schleimhäute.

Betroffene eines Riboflavin-Mangels haben auch Erfahrungen mit starken Müdigkeitszuständen, Blutarmut, neurologischen Störungen, Lichtempfindlichkeit und Augenentzündungen gemacht.

Sollten Sie unter einem Vitamin B2 Mangel leiden, können Sie diesen zum Beispiel mit Hilfe eines Nahrungsergänzungsmittels beheben. Lesen Sie hierzu unseren Beitrag:

Kann Vitamin B2 überdosiert werden?

Da Vitamin B2 wasserlöslich ist, baut der menschliche Körper einen möglichen Überschuss von Riboflavin auf natürliche Weise ab.

Das überschüssige Vitamin wird über den Urin und den normalen Stuhlgang ausgeschieden. Daher ist eine Überdosierung von Riboflavin nur sehr schwer möglich.

Trägt Vitamin B2 bei zur Heilung von Krankheiten bei?

Ob eine gezielte Zufuhr Vitamin B2 zur Besserung von manchen Krankheiten beiträgt, ist von der medizinischen Forschung noch umstritten und wurde noch nicht ausreichend durch Studien belegt. Es wird jedoch vermutet, dass Riboflavin einen positiven Beitrag zur Vorbeugung der Augenkrankheit „Grauer Star“ leisten kann.

Quellen:


Ein paar Worte zum Thema Nahrungsergängzungsmittel

Vitalstoffe wirken am Besten in Kombination miteinander. Wenn Sie sich die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln ansehen, werden Sie feststellen, dass es kein einziges natürliches Nahrungsmittel gibt, dass nur einen isolierten Vitalstoff enthält.

Wenn Sie gern ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchten, um Ihren täglichen Bedarf zu decken, ist ein Vitalstoffkomplex meist sinnvoller als ein isolierter Stoff.

Gute empfehlenswerte Produkte sind:

Shild von BioProphyl
novo qi Vitalkomplex
lavita produktempfehlung

Noch besser als jedes Präparat ist jedoch eine gesunde vollwertige Ernährung. Mit unseren  10 Tipps zur Ernährungsumstellung helfen wir Ihnen zu einer gesündere Lebensweise zu gelangen.

*Affiliate-Link


Verwandte Themen:

Alkohol, Ballaststoffe, Biotin, Calcium, Chlorid, Chrom, Eisen, Energielieferanten, Fett, Fettstoffwechsel, fettlösliche Vitamine, Fluorid, Folat, Grundumsatz, Hemizellulose, Jod, Kalium, Kobalt, Kohlenhydrate, Kohlenhydratstoffwechsel, Kupfer, Magnesium, Mangan, Mengenelemente, Molybdän, MSM-natürlicher Schwefel, Natrium, Nährstoffe, Niacin, Nickel, Oligofructose, Oligosaccharide, Pektin, Phosphor, Proteine, Raffinose, Rubidium, Selen, Silicium, Spurenelemente, Stachyosen, Stärke, Strontium, Triglyceride, Ultraspurenelemente, Vanadium, Verbascose, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin B12 (Cobalamine), Vitalstoffe, Vitalstoffmangel, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Wasser, wasserlösliche Vitamine, Zellulose, Zink