Gesund Essen | Was ist Vitamin B1?

Was ist Vitamin B1?

Vitamin B1 wird auch Thiamin oder Aneurin genannt. Der Körper kann Vitamin B1 nicht selber herstellen. Wenn er zwei Wochen lang kein Vitamin B1 erhält, sind die Vorräte halb verbraucht. Der Körper kann also auch nicht viel Vitamin B1 lagern und braucht daher regelmäßigen Nachschub. Vitamin B1 ist wasserlöslich.

Welche Aufgaben hat Vitamin B1 im menschlichen Körper?

Vitamin B1 hat im Körper vor allem zwei Aufgaben: Es ist dafür notwendig, aus Kohlenhydraten oder Eiweißen Energie zu gewinnen. Außerdem wird für das Nervensystem gebraucht, damit die Reizweiterleitung funktioniert. Auch um gestörte Nervenverbindungen wieder herzustellen wird Vitamin B1 benötigt.

In welchen Nahrungsmitteln ist Vitamin B1 enthalten?

Vitamin B1 steckt in fast allen tierischen und in pflanzlichen Lebensmitteln.

  • Besonders viel findet sich im Randbereich vieler Getreide. Daher ist es in Vollkornprodukten enthalten, in Weißmehl oder geschältem Reis aber nicht.
  • Fleisch, vor allem Schweinefleisch, enthält ebenfalls Vitamin B1.
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, aber auch Gemüse wie Spargel und Spinat enthalten ebenfalls Vitamin B1.

Vitamin B1 ist wärmeempfindlich. Es ist also wichtig, das Essen schonend zuzubereiten.

Werbebanner Desktop BioProphyl

Wie hoch ist der tägliche Bedarf an Vitamin B1?

Ein gesunder Erwachsener hat einen Bedarf von 1,0 bis 1,3 Milligramm Vitamin B1 pro Tag. Bei Stress oder Alkoholkonsum ist der Bedarf erhöht. Auch in der Schwangerschaft und Stillzeit wird mehr Vitamin B1 benötigt. Hormonpräparate wie die Pille können ebenfalls den Bedarf erhöhen.

Mit einer gesunden Vollwertkost können Sie ihren Vitamin B1 Bedarf gut decken.

An welchen Symptomen erkennen Sie einen Thiamin-Mangel?

Fehlt Vitamin B1, können folgende Symptome auftreten:

  • Konzentrationsmangel
  • Gedächtnismangel /-verlust
  • Müdigkeit
  • Erschöpfung

Wie entsteht ein Thiamin-Mangel?

Vitamin-B1-Mangel ist bei uns sehr selten. Im Normalfall ist es nicht nötig, Vitamin B1 durch Nahrungsergänzungsmittel dazu zu geben.

Manche Stoffwechselerkrankungen oder auch Alkoholmissbrauch können dazu führen, dass Vitamin B1 nicht ausreichend aufgenommen wird.

Eine sehr einseitige Ernährung kann ebenfalls einen Mangel hervorrufen.

Bei einem Thiamin-Mangel kann es sinnvoll sein, mit einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel den Mangel auszugleichen.

Lesen Sie unsere Produktempfehlungen unter: Vitamin B1 Präparate im Vergleich.

Werbebanner Desktop BioProphyl

Welche Folgen hat ein Thiamin-Mangel?

Ein Mangel an Vitamin B1 kann den Energiestoffwechsel stören, er kann sich negativ auf die Psyche, das Nervensystem und das Herz auswirken.

Ein extremer Mangel führt zur Beriberi-Krankheit, die allerdings in Mitteleuropa so gut wie nicht auftritt.

An welchen Symptomen erkennen Sie eine Thiamin-Überdosierung?

Aktuell sind keine Folgen einer Überdosierung bekannt. Überschüssiges Thiamin wird mit dem Urin ausgeschieden.

Bei welchen Krankheitsbildern kann Vitamin B1 hilfreich sein?

Es gibt Studien, die darauf hinweisen, dass Vitamin B1 hilfreich bei PMS sein kann. Es gibt Hinweise darauf, dass Vitamin B1 die Behandlung von Diabetes sowie Gefäßerkrankungen unterstützen kann.

Insgesamt ist Vitamin B1 aber weniger zu Heilzwecken nützlich als dafür, die gesunden Funktionen aufrechtzuerhalten.

Quellen:


Ein paar Worte zum Thema Nahrungsergängzungsmittel

Vitalstoffe wirken am Besten in Kombination miteinander. Wenn Sie sich die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln ansehen, werden Sie feststellen, dass es kein einziges natürliches Nahrungsmittel gibt, dass nur einen isolierten Vitalstoff enthält.

Wenn Sie gern ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen möchten, um Ihren täglichen Bedarf zu decken, ist ein Vitalstoffkomplex meist sinnvoller als ein isolierter Stoff.

Gute empfehlenswerte Produkte sind:

Shild von BioProphyl
novo qi Vitalkomplex
LaVita Empfehlung

Noch besser als jedes Präparat ist jedoch eine gesunde vollwertige Ernährung. Mit unseren  10 Tipps zur Ernährungsumstellung helfen wir Ihnen zu einer gesündere Lebensweise zu gelangen.

*Affiliate-Link


Verwandte Themen:

Alkohol, Ballaststoffe, Biotin, Calcium, Chlorid, Chrom, Eisen, Energielieferanten, Fett, Fettstoffwechsel, fettlösliche Vitamine, Fluorid, Folat, Grundumsatz, Hemizellulose, Jod, Kalium, Kobalt, Kohlenhydrate, Kohlenhydratstoffwechsel, Kupfer, Magnesium, Mangan, Mengenelemente, Molybdän, MSM-natürlicher Schwefel, Natrium, Nährstoffe, Niacin, Nickel, Oligofructose, Oligosaccharide, Pektin, Phosphor, Proteine, Raffinose, Rubidium, Selen, Silicium, Spurenelemente, Stachyosen, Stärke, Strontium, Triglyceride, Ultraspurenelemente, Vanadium, Verbascose, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin B12 (Cobalamine), Vitalstoffe, Vitalstoffmangel, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Wasser, wasserlösliche Vitamine, Zellulose, Zink