21. Juli 2020

Apfelessigdiät

Die Apfelessigdiät soll beim Abnehmen helfen. Es gibt verschiedene Apfelessig-Diät-Methoden.

Im folgenden Artikel erläutern wir die unterschiedlichen Apfelessig-Diät-Pläne und schreiben über Wirkung und Nebenwirkung der Diät.

Inhalt

Was ist die Apfelessigdiät?

Die Apfelessigdiät soll beim Abnehmen helfen.

Hierbei stehen Ihnen drei grundsätzlich unterschiedliche Methoden zur Verfügung:

  • Ein Glas Apfelessigwasser am Morgen
  • Einnahme von je einem Glas Apfelessigwasser vor jeder Haupt- und Zwischenmahlzeit
  • Durchführung einer Fastenkur mit Apfelessig

Das Apfelessigwasser besteht aus 100 ml lauwarmem Wasser und 2 Teelöffeln Apfelessig.

Achtung: Nehmen Sie Apfelessig nie pur zu sich. Egel ob als Drink oder im Salatdressing: Verdünnen Sie ihn immer mit Wasser. Die Essigsäure kann sonst zu Schädigungen der Speiseröhre führen.

Apfelessig-Diät-Plan 1: Ein Glas Apfelessigwasser am Morgen

Jeden Morgen nach dem Aufstehen trinken Sie ein Glas Apfelessigwasser.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt bei dieser Variante der Apfelessig Diät eine entscheidende Rolle.

Sie essen viel frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukten und nur wenige tierische Nahrungsmittel, wie beispielsweise mageres Fleisch und fettarmen Käse.

Apfelessig-Diät-Plan 2: Vor jeder Mahlzeit ein Glas Essigwasser

Bei dieser Form der Apfelessigdiät nehmen Sie drei Haupt- und höchstens zwei kleine Zwischenmahlzeiten zu sich.

Die Mahlzeiten setzen sich aus frischen vollwertigen Nahrungsmitteln zusammen. In der Summe nehmen Sie pro Tag zwischen 1.200 und 1.400 Kilokalorien zu sich

Etwa 15 Minuten vor jeder einzelnen Mahlzeit trinken Sie ein Glas Apfelessigwasser.

Zusätzlich sollten Sie täglich mindestens 20 Minuten leichte Fitnessübungen durchführen.

Apfelessig-Fasten-Kur

Bei der Fastenkur mit Apfelessig verzichten Sie komplett auf feste Nahrung. Stattdessen nehmen Sie dreimal täglich ein Glas Apfelessigwasser sowie bis zu zweimal täglich einen Eiweißshake zu sich.

Außerdem trinken Sie täglich drei bis vier Liter stilles Wasser und Fastentee.

Bei der Apfelessig-Kur nehmen Sie pro Tag weniger als 600 Kilokalorien zu sich. Die genaue Menge der Kalorien ist abhängig von der Anzahl und der Art des Eiweißshakes.

Werbung
Werbebanner Desktop BioProphyl

Wie viel können Sie bei der Apfelessigdiät abnehmen?

Bei der Diät-Methode 1 können sie bis zu 500 Gramm Körpergewicht pro Woche verlieren.

Die Diät-Methode zwei verspricht bis zu zwei Kilogramm Gewichtsverlust pro Woche.

Die Apfelessig-Fasten-Kur kann mit bis zu fünf Kilogramm Gewichtsverlust zu Buche schlagen

Wie lang dauert die Apfelessig-Diät?

Die tägliche Einnahme von einem Glas Apfelessigwasser am Morgen, können Sie beliebig lang durchführen.

Nehmen Sie vor jeder einzelnen Mahlzeit das Apfelessigwasser zu sich und senken zudem auch Ihre Kalorienzufuhr, sollten Sie den Zeitraum der Diät mit einem Arzt oder einer Ärztin besprechen.

Eine Fastenkur sollte nie länger als 5-7 Tage dauern. Wenn Sie sich generell für das Fasten interessieren, lesen Sie bitte auch unseren Artikel zum Buchinger-Fasten.

Wie wirkt Apfelessig?

Apfelessig soll die Fettverbrennung ankurbeln und wird schon lange als natürliches Heilmittel eingesetzt. Es:

  • Stärkt das Immunsystem
  • Erfrischt und vitalisiert
  • Beugt Verkalkungen vor
  • Strafft das Gewebe
  • Reguliert den Blutzuckerspiegel
  • Sorgt für eine gesunde Verdauung
  • Hilft bei Verstopfungen und Blähungen
  • Regt den Stoffwechsel an

Apfelessig wird in der Naturheilkunde zur Entgiftung und Entschlackung eingesetzt.

Eine Entgiftung und Entschlackung soll den Körper von Umwelt- und Nahrungsgiften sowie anderen belastenden Stoffen, wie Schwermetalle oder Medikamentenrückständen befreien

Ein gesunder unbelasteter Körper verfügt über einen gut funktionierenden Stoffwechsel.

Ein gut funktionierender Stoffwechsel in Kombination mit einer vollwertigen Ernährung sorgt für ein gesundes Körpergewicht.

Außerdem soll der Essig-Trunk eine appetithemmende Wirkung haben und soll als Zwischendrink eingesetzt den kleinen Hunger oder Heißhunger-Attacken verhindern. Mehr zum Thema Heißhunger erfahren Sie in unseren Artikeln:

Werbung
Werbebanner Desktop BioProphyl

Welche Nebenwirkungen hat die Apfelessig Diät?

Wenn Sie, wie bei der Fastenkur mit Apfelessig komplett auf jegliche Form der Nahrungsaufnahme verzichten, kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Typische Symptome hierfür sind:

  • Müdigkeit
  • Schwaches Immunsystem
  • Gereiztheit

Diese Mangelerscheinungen entstehen, weil Ihr Körper nicht die richtigen Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Co. bekommt.

Zusatzwissen: Welche Nährstoffe sind in Apfelessig?

Apfelessig enthält geringe Mengen von:

  • Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Chlor und Schwefel
  • Eisen, Fluor. Kupfer, Mangan, Silizium, Zink und Bor
  • Vitamin B1, B2, Folsäure, C, E und Beta-Carotin
  • Ballaststoffe
  • Tannin
  • Verschiedene Flavonoide
  • Aminosäuren
  • Enzyme
  • Zitronen- und Essigsäuren

Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, kann der Apfelessig Übelkeit, Sodbrennen und Erbrechen auslösen.

Die Einnahme von Apfelessig in hohen Mengen kann zu einer Schädigung der Magenschleimhaut und der Zähne führen.

Woran erkennen Sie guten Apfelessig?

Sowohl in der täglichen Küche als auch für die Apfelessigdiät, empfehlen wir Ihnen qualitativ hochwertigen Apfelessig. Guter Apfelessig ist:

  • aus ganzen Früchten
  • unpasteurisiert
  • naturtrüb
  • in Bio-Qualität

Ein Qualitativ besonders hochwertige Apfelessig ist der Bio-Apfelessig von Pipkin*.

Werbung
Werbebanner Desktop BioProphyl

Was ist wenn das Apfelessigwasser nicht schmeckt?

Wenn Ihnen das Apfelessigwasser nicht schmeckt oder zu sauer ist, können Sie Ihren Drink etwas aufpeppen und süßer machen.

Hier sind zwei Apfelessigvarianten, die Ihnen vielleicht mehr zusagen:

  • 100 ml lauwarmes Wasser, 2 Teelöffel Apfelessig und 1 TL Honig
  • 50 ml Apfelsaft, 50 ml lauwarmes Wasser und 2 Teelöffel Apfelessig

Kommen Sie auch mit diesen Varianten nicht zurecht, haben Sie noch die Möglichkeit es mit Apfelessig-Kapseln* zu versuchen.

Hilft die Apfelessig-Diät beim Abnehmen?

Wissenschaftlich bewiesen ist die Wirkung von Apfelessig zum Abnehmen nicht.

Insbesondere die Aussage, dass Apfelessig die Fettverbrennung ankurbelt ist umstritten, da die Essigsäure bereits im Magen und im oberen Dünndarm neutralisiert werden und dann keinen weiteren Effekt mehr auf die Fettverdauung haben.

Durch die stark reduzierte Kalorienzufuhr nehme Sie zwar ab, jedoch kommt der Gewichtsverlust nicht durch den Apfelessig.

Welche Alternativen gibt es zu Apfelessigdiät?

Obwohl Apfelessig viele positive Auswirkungen auf den Körper hat, mangelt es, wie zuvor beschrieben, an einem wissenschaftlichen Beweis, dass Sie mit der Diät auch tatsächlich abnehmen.

Interessante Alternativen zur Diät mit Apfelessig sind zum Beispiel:

Werbung
Werbebanner Desktop Deutschlank

Unser Fazit zur Apfelessigdiät

Apfelessig ist ein interessantes Hausmittel, das der Gesundheit im Allgemeinen gut tut. Jedoch ist nicht bewiesen, dass es beim Abnehmen hilft.

Der eintretende Gewichtsverlust hängt in erster Linie mit der verminderten Kalorienzufuhr zusammen.

Wenn Sie langfristig Ihr Gewicht reduzieren möchten, empfehlen wir Ihnen stattdessen:

  • Eine gesunde Ernährung
  • Bewegung
  • Entspannung

Wenn Sie neben der gesunden Ernährung jeden Morgen ein Glas Apfelessigwasser trinken möchten, stärken Sie Ihr Immunsystem und sorgen für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Bei einem gesunden Menschen richtet die Apfelessigdiät voraussichtlich keinen Schaden an.


*Affiliate-Links