Heißhunger auf Salziges!

Es gibt Menschen, die haben ständig Heißhunger auf Süßes und es gibt Personen die „säckeweise“ Salz und salzige Lebensmittel verzehren könnten.

Die Ursachen für den übermäßigen Drang nach Salzigem sind recht vielseitig. So können ernsthafte Erkrankungen der Psyche (z.B. Depressionen) und/oder des Körpers (z.B. Erkrankung der Nebenniere, erhöhter Blutdruck, Diabetes, Schilddrüsenfehlfunktionen, Essstörungen) dahinter stecken. Dies sollte bei länger anhaltenden Heißhungerattacken unbedingt ärztlich abgeklärt werden.

Häufig zeigt der Drang nach Salzigem einen Mangel im Elektrolythaushalt, also bei den Mineralstoffen und Spurenelementen, an. Dieser Mangel kann durch starkes Schwitzen, lange Essenspausen, zu viele ungeeignete Zwischenmahlzeiten, körperliche und geistige Anstrengung und auch durch Schlafmangel entstehen. Psychische Belastungen, wie beispielweise Stress und Schmerzen (z.B. Migräne) begünstigen ebenfalls einen Mangel an Elektrolyten. Die Einnahme von Medikamenten und eine schlecht durchgeführte Diät/Ernährung können ebenfalls dem Körper stark zu schaffen machen und zu Heißhungerattaken führen.

Hat der Heißhunger keine Erkrankung als Ursache, läßt er sich sehr gut über eine gesunde und ausgewogene Ernährungs- und Lebensweise in den Griff bekommen. Hierbei ist nicht nur die Auswahl der Nahrungsmittel wichtig (Vollkornprodukte, frisches Obst und Gemüse etc.) sondern auch die Wahl der richtigen Getränke. Vermieden werden sollten unbedingt süße, gezuckerte Getränke. Stattdessen eignen sich Mineralwässer sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Alle Mahlzeiten sollte in Ruhe und absolut Stressfrei zugeführt werden. Auch sollten jegliche Formen von Zusatzstoffen vermieden werden. Glutamat beispielsweise ist ein wahrer Mineralstoffdieb und hat zudem auch noch einen immensen Suchtfaktor. Ist die Ernährungsweise noch nicht gesund, vollwertig und ausgewogen, sollte diese unbedingt umgestellt werden. Wie das geht, erkläre ich in meinem Ratgeber „Ich stell dann mal um“.

Neben einer gesunden Ernährungsform und viel Entspannung, können auch hochwertige natürliche Vitalstoffpräparate gute Dienste leisten um den Körper wieder auf Trab zu bringen. Wer hierüber gern mehr wissen mag, darf mich gern über das nachstehende Kontaktformular anschreiben.

Eure:

Beatrice Schmidt, Ernährungsexpertin, Bloggerin und Fachbuchautorin von:

Vegan und Glutenfrei

Vegan und Glutenfrei 2

Abnehmen ohne Achterbahn

Ich stell dann mal um

Vegane Rezepte für jeden Geschmack

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.