Startseite » Brigitte Diät: Schlanke Figur durch ausgewogene Ernährung
Diät Plan: Die Brigitte Diät

Brigitte Diät: Schlanke Figur durch ausgewogene Ernährung

Mit gesunden und leckeren Rezepten abnehmen – so soll die Brigitte Diät funktionieren. Wie die nach der Frauenzeitschrift benannte Diät aussieht und ob sie für Ihr nächstes Abnehmprogramm geeignet ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist die Brigitte Diät?

Eine schlanke Figur ist das Ziel vieler Frauen. Somit hat sich auch die deutsche Zeitschrift Brigitte diesem Thema gewidmet und in den 1960er Jahren eine eigene Diät entwickelt. Diese wurde über die Jahre angepasst und überarbeitet.

Die Brigitte Diät basiert auf einer ausgewogenen Ernährung und fokussiert sich auf die Kalorienzufuhr. Ziel der Diät ist es, gesund und nachhaltig abzunehmen.

Um das Programm zu vereinfachen, stellt die Brigitte Diät Rezepte und Wochenprogramme bereit, die Ihren Lieblingsgerichten und Ihrem persönlichen Alltag entsprechend angepasst werden können.

Wie funktioniert die Brigitte Diät?

Um abnehmen zu können, muss sich der Körper im Kaloriendefizit befinden – dieser Annahme folgen viele Diäten. Auch die Brigitte Diät setzt für Frauen eine tägliche Aufnahme von 1200 bis 1400 kcal an.

Doch nicht nur Frauen sehnen sich nach ihrer Traumfigur. Männer, die die Diät einhalten, dürfen täglich 1500 bis 1700 kcal zu sich nehmen. Die Kalorienanzahl ist abhängig davon, wie fit Sie sind und wie viel Sport Sie treiben.

Diese Kalorien werden auf drei Mahlzeiten aufgeteilt. Zwischenmahlzeiten und Snacks gehören nicht zur Brigitte Diät dazu. Zu den Mahlzeiten passende Diät Rezepte werden praktisch mit der Zeitschrift mitgeliefert.

Die gesunden Rezepte sollen voller Genuss stecken, um das Abnehmen zu erleichtern. Das Zusammenspiel aus viel Eiweiß, gesunden Fetten und hochwertigen Kohlenhydraten hält lange satt. Zudem sind sie ideal für eine ausgewogene Ernährung.

Die Regeln der Brigitte Diät

Die Brigitte fasst die Diät in drei einfache Regeln zusammen.

  • Die 4-4-10-Regel: Diese Regel besagt, dass tagsüber jeweils 4 Stunden und nachts 10 Stunden zwischen den Mahlzeiten liegen sollen. Ein bis zwei Mal wöchentlich empfiehlt die Brigitte auch eine Pause von bis zu 16 Stunden.
  • Fatburn: Die Nährwerte machen den Unterschied. Sie sollten vor allem Proteine und wenig einfache Kohlenhydrate zu sich nehmen. Viel Eiweiß hält lange satt und hilft beim Fettabbau. Kohlenhydrate dagegen stecken voller Zucker und hindern den Fettabbau.
  • Kalorien und Energiedichte: Essen Sie vor allem Mahlzeiten mit einer geringen Energiedichte (ED). Lebensmittel mit einer niedrigen ED haben pro Gramm weniger Kalorien. Eine Energiedichte von bis zu 1,5 kcal pro Gramm sind optimal. Lebensmittel mit einer ED von 1,5 bis 2,5 kcal pro Gramm können ab und zu gegessen werden. Alles darüber sollte gemieden werden.
Wasser, ein Apfel und Schokolade mit einem Maßband. Aufschrift: Die Regeln der Brigitte Diät: die 4-4-10-Regel, Fatburn und Kalorien und Energiedichte

Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Gute Nachricht: Die Brigitte Diät verbietet grundsätzlich keine Lebensmittel ganz strikt. Allerdings ist die Auswahl der Lebensmittel und vor allem deren Kalorienanzahl und Nährwerte wichtig für die gesunde Ernährung.

Daher sind folgende Lebensmittel besonders hilfreich zum gesunden Abnehmen:

Eiweißhaltige Lebensmittel:

  • Mageres Fleisch
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Eier
  • Fettarme Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Tofu

Hochwertige Kohlenhydrate:

  • Vollkornprodukte
  • Gemüse
  • Früchte (z.B. Beeren)
  • Nüsse
  • Quinoa
  • Haferflocken
  • Samen

Gesunde Fette:

  • Olivenöl
  • Nüsse
  • Avocados
  • Kokosöl

Wie viel kostet die Brigitte Diät?

Je nachdem, wie Sie die Diät durchführen, können unterschiedliche Kosten anfallen.

Möchten Sie das gesamte Brigitte Diät Programm kaufen, so bezahlen Sie insgesamt fast 90 Euro. Zu dem Programm gehören Fitnesskurse, 80 Rezepte sowie persönliche Beratung und Begleitung von Expert:innen.

Die Rezepte mit Ihren Lieblingsgerichten befinden sich in jeder Brigitte Zeitschrift, die jede Woche geschickt wird. Sollten Sie sich für ein Abo der Brigitte interessieren, so bezahlen Sie pro Zeitschrift etwa 3,50 Euro. Sie können auch ein Abo abschließen, das jederzeit kündbar ist.

Grundsätzlich können Sie auch schlank und fit werden, ohne sich das Programm der Brigitte kaufen zu müssen. Sollten Sie dem Plan und der Ernährung der Brigitte folgen, fallen lediglich höhere Kosten für Lebensmittel an. Denn oftmals sind Diätprodukte teurer als die herkömmliche Variante.

Abnehmen mit der Brigitte Diät: Geht das?

Kurz gesagt: Ja! Die Brigitte Diät begünstigt schnelles und effektives Abnehmen durch gesunde, ausgewogene Rezepte.

Wenn Sie sich in einem Kaloriendefizit befinden und dazu auch noch gesund essen, verlieren Sie im Resultat an Fett und somit auch Körpergewicht.

Wichtig ist hier allerdings zu erwähnen, dass zu allen Diäten auch ausreichend Sport und Bewegung gehören. Mehr verbrannte Kalorien bedeuten auch, dass mehr Kalorien gegessen werden dürfen.

Wichtig ist jedoch zu beachten, dass Sie Ihr Gewicht nach der Diät halten müssen. Um einen Jojo-Effekt zu verhindern, sollten Sie die Kalorienzufuhr nach der Diät schrittweise erhöhen. Auch jetzt gilt es weiterhin, auf gesunde Vollwerternährung zu achten. Somit können Sie nachhaltig abnehmen und Ihr Wunschgewicht halten.

Schlanke Figur: Mit der Brigitte Diät abnehmen?

Vorteile

Leckere Rezepte genießen und währenddessen ganz einfach Gewicht verlieren – das ist der Traum eines jeden Menschen, der abnehmen möchte. Das sind die Vorteile der Brigitte Diät:

  • Sättigungsgefühl: Die Rezepte der Brigitte Diät stecken voller Proteine und gesunden Fetten. Diese sorgen dafür, dass Sie während der Diät satt bleiben und nicht hungern müssen.
  • Gesunde Ernährung: Gesund essen ohne auf Genuss verzichten zu müssen – die Diät fördert eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Daher kommt es während der Diät auch zu keinen Nährstoffmängeln.
  • Diät Rezepte: Die Umsetzung einer Diät ist oft nicht einfach. Daher bietet die Brigitte Diät den Vorteil, dass sie die Diät Rezepte praktisch vor Ihre Haustür liefert. Hier erhalten Sie ein Programm und Ideen zu Ihren Lieblingsgerichten.
  • Gewichtsmanagement: Durch die geregelte Ernährung und geringe Kalorienzufuhr können Sie abnehmen. In Verbindung mit Sport ist die Ernährung ideal, um Gewicht zu verlieren und fit zu bleiben.
  • Keine Verbote: Bei dieser Diät müssen Sie nicht streng auf etwas verzichten. Die Brigitte Diät erlaubt grundsätzlich alle Lebensmittel.

Nachteile

Ist die Diät wirklich so einfach? Eine Ernährungsumstellung ist nicht immer leicht. Diäten erfordern neben Disziplin auch oft weitere Opfer. Auch die Brigitte Diät kann folgende Nachteile haben:

  • Kalorienzählen: Einer der größten Nachteile der Diät ist wohl das Kalorienzählen. Das kann nicht nur zeitaufwendig und lästig sein, sondern kann im Alltag auch schwer umzusetzen sein. Es ist zudem wichtig zu beachten, dass das Zählen von Kalorien oftmals zu ungesundem Essverhalten und sogar Essstörungen führen kann.
  • Jojo-Effekt: Neben dem Gewichtsverlust gehört zu einer Diät auch, das neue Gewicht zu halten. Wer nach der Diät in alte Muster verfällt, läuft Gefahr, das verlorene Gewicht wieder zuzunehmen.
Donuts und ein Taschenrechner
  • Individualität: Die Brigitte Diät ist sehr verallgemeinert aufgebaut. Bis auf die Unterscheidung zwischen Frauen und Männern oder einem leichten Spielraum der Kalorienzufuhr gibt es kaum individuelle Maßstäbe. Die angesetzten Kalorien gelten für alle Körpertypen gleichermaßen. Da jeder Körper anders aufgebaut ist und unterschiedlich funktioniert, ist allerdings auch der Stoffwechsel oder die benötigte Anzahl der Kalorien sehr individuell.
  • Zeitaufwand: Die genaue Planung der Mahlzeiten und das Einkaufen der Produkte sowie die Zubereitung der Rezepte kann zeitaufwendig sein.

Wissenschaftliche Grundlage und Erfahrungsberichte

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung trägt zusammen, dass die Brigitte Diät grundsätzlich alle Maßnahmen erfüllt, die zu einer erfolgreichen Diät gehören. Neben der reduzierten Aufnahme von Kalorien ist auch Bewegung entscheidend – beides ist Teil der Diät.

Weiterhin ist es aber auch ebenso wichtig, welche Nährstoffe zu sich genommen werden. Die Rezepte der Brigitte Diät basieren auf einer ausgewogenen Ernährung mit einem empfohlenen Anteil an Fett, Kohlenhydraten und Proteinen. Somit kann die Diät dabei helfen, gesund abzunehmen.

Erfahrungsberichte

Funktioniert die Brigitte Diät auch in der Praxis so gut wie in der Theorie?

Die Stimmen der Personen, die die Diät ausprobiert haben, sind fast eindeutig: Sie ist erfolgreich! Die Brigitte Diät hat vielen schon dabei helfen können, einige Kilos abzunehmen. Daher sind die meisten Stimmen und Erfahrungsberichte sehr positiv geprägt. Auch die Rezepte und besonders deren Geschmack und Vielfalt werden immer wieder hervorgehoben und gelobt.

Auch unter den Erfahrenen wird lediglich angemerkt, dass die Kalorienzufuhr für manche Menschen etwas zu gering sein kann. Einige Versionen der Brigitte Diät erlauben nämlich nur 1000 Kalorien pro Tag. Diese Grenze wird von den meisten überschritten.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

Für wen ist die Diät geeignet

Die Brigitte Diät steht für gesundes Abnehmen mit Genuss. Führen Sie die Diät richtig aus, sollten Sie sich ausgewogen ernähren und keine Nährstoffmängel haben. 

Die Diät bringt somit kaum Nachteile mit sich. Dadurch ist sie grundsätzlich für fast jede Person geeignet. Dennoch kann es in Einzelfällen zu Einschränkungen kommen.

  • Essstörungen: Besonders das Zählen von Kalorien kann sich negativ auf die Psyche und das Essverhalten auswirken. Somit passiert es nicht selten, dass sich hieraus Essstörungen entwickeln. Sollten Sie gefährdet sein, eine solche Störung zu entwickeln oder bereits eine Essstörung haben, sollten Sie diese Diät nicht ohne ärztliche Begleitung durchführen.
  • Schwangerschaft: Schwangere und stillende Frauen haben erhöhte Nährstoffbedürfnisse. Sie sollten daher in der Schwangerschaft keine Diäten durchführen, die eine reduzierte Kalorienzufuhr beinhalten, es sei denn, dies wird von einem Arzt oder Ernährungsberater ausdrücklich empfohlen.
  • Kinder und Jugendliche: Die Brigitte Diät ist vor allem für Erwachsene vorgesehen. Diäten mit Kalorienrestriktionen sind für Kinder und Jugendliche nicht geeignet. Denn sie befinden sich noch in der Wachstumsphase und benötigen eine ausreichende Nährstoffzufuhr.
  • Vorerkrankungen: Personen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen wie Diabetes, Nierenerkrankungen, Herzkrankheiten oder Stoffwechselstörungen sollten eine Diät nur unter ärztlicher Aufsicht beginnen. Sollten Sie sich aufgrund einer Vorerkrankung unsicher sein, ob die Diät für Sie geeignet ist, ist es grundsätzlich immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen.

Es ist allgemein wichtig zu berücksichtigen, dass die Brigitte Diät auch aus persönlichen Gründen nicht zu Ihnen passen könnte. Bei Diäten gibt es keine One-Size-Fits-All Lösung. Wie bereits erwähnt ist jeder Körper individuell und es ist durchaus möglich, dass die Diät bei manchen Menschen besser funktioniert als bei anderen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Brigitte Diät ein etabliertes Ernährungskonzept ist, das auf einem ausgewogenen Ansatz zur Gewichtsabnahme und Förderung eines gesunden Lebensstils basiert. Die Diät bietet Ihnen strukturierte Ernährungspläne, vielfältige Rezepte und Unterstützung dabei, Gewicht zu verlieren und langfristige Veränderungen in Ihren Ernährungsgewohnheiten zu erreichen.

Zu den Vorteilen der Diät gehören die klaren Richtlinien, die Vielfalt an Lebensmitteln, die Förderung eines bewussten Ernährungsverhaltens und die langfristige Orientierung auf eine ausgewogene Ernährung. Darüber hinaus bietet die Diät Unterstützung und Motivation durch Artikel, Tipps und Erfolgsgeschichten.

Essen und ein Plan: Fazit zur Brigitte Diät

Auf der anderen Seite kann die Brigitte Diät auch eine Herausforderung für Sie darstellen – insbesondere wenn es um die Einschränkung von Lebensmitteln, die Kalorienzählung und mögliche Nährstoffdefizite geht. Zudem ist die langfristige Umsetzbarkeit nicht für jeden gegeben. Sie könnten eine ungesunde Beziehung zu Essen entwickeln oder den Jo-Jo-Effekt erleben.

Letztendlich ist die Brigitte Diät für sehr viele Menschen, allerdings nicht für jeden geeignet. Es ist wichtig, Ihre individuellen Bedürfnisse und Gesundheitszustände zu berücksichtigen, bevor Sie sich für eine Diät entscheiden. Eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und ein gesunder Lebensstil sollten langfristige Ziele sein, unabhängig von der spezifischen Diät, die Sie wählen. Es ist ratsam, sich vor Beginn einer Diät mit einem Arzt oder Ernährungsberater zu besprechen, um die beste Vorgehensweise zu ermitteln.

Quellen

  • https://www.dge.de/gesunde-ernaehrung/diaeten-und-fasten/heilfasten/weitere-diaeten/brigitte-diaet/#c2339
  • https://www.abnehmen.com/threads/71418-ein-loblied-auf-die-brigitte-diaet
Beatrice Schmidt

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API