Im Focus: Stoffwechselkur mit Life Plus und hHCG

Vorwort

Nachdem ich meinen Artikel „Abnehmen mit HCG“ hier auf meinem Blog online gestellt habe, bekam ich einige Anschreiben, dass das ja mit dem homöopatischem HCG alles ganz anders sei, als das was in meinem Artikel stünde. Insbesondere die EmpfehlungsgeberInnen und KundInnen der Firma Life Plus, waren sehr erpicht darauf mich darüber aufzuklären, dass ich einem Irrtum unterliege.Mann müsse das hHCG in Kombination mit Ihrem Stoffwechselprogramm, unbedingt auszuprobieren, um zu erfahren, wie sich das anfühlt und wie toll das ist.


Da ich jedoch grundsätzlich nichts zu mir nehme oder weiter empfehle, bei dem ich vorher alles an Fakten gesammelt habe, habe ich mich mit den Produkten der Firma Life Plus im Zusammenhang mit deren Stoffwechselprogramm in Kombination mir hHCG auseinander gesetzt.

Laut Aussage der mit mir in Kontakt stehenden „begeisterten“ Kundin, die diese Produkte weiter empfiehlt, verfolgen die Partnerinnen des Unternehmens folgende Strategie zum ankurbeln des Stoffwechsels und somit zur Gewichtsreduktion:

Die Abnehmwilligen nehmen hHCG in Form von Globuli in einer C30-Potenz zu sich, werden mit Vitmaminen und Mineralstoffen versorgt, erhalten eine durch Präparate unterstütze Darm- und Körperreinigung und nehme täglich 700 kcal zu sich. Um den Fettab- und den Muskelaufbau besser zu unterstützen, erhalten die Personen noch Protein-Shakes der Firma Life Plus. Und bei Bedarf wird ihnen noch die Einnahme von Kalzium und Magnesium empfohlen. Außerdem bekommen sie noch ein Kochbuch sowie einen Mess-und Wiegeplan.

Versorgung mit Vitaminen und Co.

Die Grundversorgung an Vitalstoffen soll mit Daily Plus oder TVM Plus sowie Omegold sichergestellt werden. Die Darm- und Körperreinigung bzw. der Aufbau der Darmflora erfolgt mit Proanthenol und MSM und die Eiweißversorgung mit Triple Protein Shakes. Das homöopathische HCG wird derzeit von einer online Apotheke bezogen, wobei die Firma Life Plus, laut Aussage meiner Ansprechpartnerin, wohl auch in der Überlegung wäre ein eigenes Präparat mit diesen Wirkstoff herzustellen. Die Kosten belaufen sich anfänglich auf ca. € 200,00 pro Monat und variieren dann von Person zu Person, da die Zusammenstellung der aufgeführten Präparate, nach Aussage meiner Ansprechpartnerin, immer etwas anders sein kann.

Das sagt der Fachmann für Homöopathie zu hHCG

Bevor ich auf die Zutaten der vielen verwendeten Präparate und die drastische Kalorienreduzierung dieser Diät eingehe, möchte ich mich über das homöopathische HCG äußern. Da ich selber keine Fachfrau auf diesem Gebiet bin, habe ich mir den Rat von Herrn Martin Klose geholt.

Dieser ist Heilpraktiker und der Leiter für Naturheilkunde und Osteopathie am Zentrum für Naturheilkunde.

Globuli life plusNach den Regeln der Klassischen Homöopathie werden homöopathische Arzneimittel nicht gegen ein isoliertes Beschwerdebild (z.B. Übergewicht) oder einer gestörten Organfunktion verschrieben sondern nach einer ausführlichen Anamnese des Patienten und anschließendem Symptomvergleich im Sinne des Ähnlichkeitsprinzips zugeordnet. Es gibt zwar auch andere Wege der homöopathischen Arzneimittelfindung, aber auch für diese bedarf es einer individuellen Diagnose des Patienten im Vorfeld. Einer Verordnung zur Anregung einer Organfunktion mit einer C30-Potenz würden klassische Homöopathen i. d. R. äußerst kritisch gegenüber stehen, denn mögliche Folgen einer homöopathischen Arzneimittelgabe könnten sein:

  • Der Patient macht eine Arzneimitteltestung durch, die evtl. eine Verschlechterung und keine Verbesserung seines Zustandes erwirkt
  • Der Betroffene erfährt eine Verbesserung seines Zustandes
  • Der Probant durchlebt eine Erstverschlimmerung
  • Das Mittel wirkt gar nicht

Da nur ein entsprechend geschulter Therapeut in der Lage ist, die o.g. Wirkarten von einander zu unterscheiden und ggf. Folgemittel zu verordnen, sollte die Verordnung eines solchen Arzneimittels auch nur durch ihn erfolgen.

Äußerst zweifelfhaft ist zudem, ob homöopathische Arzneimittel in einer C30 Potenz überhaupt einen gezielten Einfluss auf das hormonelle Geschehen eines Organismus ausüben können (z. B. Gewichtsreduzierung), da die Mittel in dieser Potenz nicht mehr stofflich, im Sinne der Biologie, sondern feinstofflich auf das geistige Feld eines Menschen in seiner Gesamtheit wirken.



Tägliche Energiezufuhr von 700 kcal

tabletten life plusEine Kalorienzufuhr von 700 kcal pro Tag birgt große Risiken, die massive gesundheitliche Kurz- und Langzeitschäden mit sich führen können. Das Hauptrisiko des hierbei entstehenden Vitalstoffmangels, versucht die Life Plus durch die Gabe ihrer Vitalstoffpräparate auszuschließen. Selbst, wenn es mit den Life Plus-Präparaten gelingt diesem Mangel vorzubeugen, sollten Diäten mit einer Kalorienzufuhr von weniger als 1.000 bis 1.200 kcal, meiner Meinung nach, nur unter ärztlicher und/oder naturheilkundlicher Aufsicht erfolgen. So können regelmäßige Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen Auskunft über den Gesundheitszustand der abnehmwilligen Person geben und auch die heilkundliche Beobachtung gibt viele Auskünfte über den Zustand des Körpers. Die Schwierigkeit bei einer so drastischen Reduzierung der Kalorienaufnahme besteht unter anderen darin, dass der Körper denkt, dass schlechte Zeiten angebrochen sind und er allgemein seinen Energiebedarf herunterreguliert. Diese Regulierung erfolgt nicht nur für den Zeitraum der Diät, sondern dauerhaft. Daher ist ein Anstieg des Körpergewichtes nach Ende der Diät mehr als wahrscheinlich.

Analyse der Life Plus Präparate

Bevor ich zu meinem persönlichen Fazit zu dieser Diät komme, sind hier nun die unglaublich langen Zutatenlisten der empfohlenen Life Plus-Produkte. Grün steht für 100% natürlich, rot für synthetisch oder chemisch hergestellt, blau für tierische Bestandteile, Lila für Zutaten die sowohl künstlich als auch natürlich sein können und gelb für alle Arten von Zucker. Zu allen Inhaltsstoffen gebe ich bei Bedarf gleich ein paar Kommentare und zitiere Passagen aus der Broschüre „Was bedeuten die E-Nummern“ von der Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Ganz am Ende gebe ich mein persönliches Statement zu diesem Abnehmprogramm.

Mein persönliches Fazit

Leider lassen sich einige Zutaten nicht eindeutig als natürlich zuordnen. Andere, wenn auch wenige Zutaten, sind klar künstlichen Ursprungs. Obwohl der Gehalt an natürlichen Zutaten überwiegt, kann ich die Präparate nur eingeschränkt empfehlen. Hinzu kommt, dass ein paar der Produkte aufgrund des Gehaltes an tierischen Bestandteilen weder für Veganer noch für Vegetarier geeignet sind. Es gibt ein paar andere Produkte, die Life Plus produziert und vermarktet, die deutlich besser abschneiden, was die Inhaltsstoffe angeht.

Wie auch schon beim Abnehmen mit HCG, halte ich die geringe Energiezufuhr ohne ärztliche bzw. therapeutische Aufsicht für gefährlich. Der geringe Energiegehalt der aufgenommen Nahrung sorgt sicherlich während der Diät für eine Gewichtsreduktion. Fraglich ist nur, ob das Gewicht auch gehalten werden kann.

Zum homöopatische HCG hat sich Herr Klose vom Zentrum für Naturheilkunde deutlich geäußert. Ich persönlich würde es nicht ohne eine ausführliche Anamnese einnehmen.

Zu guter letzt kann ich auch hier nur sagen: Auch bei der Analyse des Life Plus-Stoffwechselprogrammes in Kombination mit hHCG komme ich zu keinem positiven Ergebnis. Wären es nur die Produkte, ohne das hHCG, würde ich eventuell etwas anders denken. Da diese nicht zwangsläufig schlecht, teilweise sogar gut sind in Ihrer Zusammensetzung.

Somit bleibe ich bei meiner Grundeinstellung, dass der sinnvollste Weg für eine nachhaltige und gesunde Gewichtsreduktion eine Umstellung der Ernährung hin zu einer vollwertigen Kost, ein gutes Maß Bewegung und Entspannung ist.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit dieser Analyse wieder ein wenig helfen. Noch mehr Produktanalysen, findet Ihr in der „Im-Focus-Rubrik“ hier im Blog.

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

99 Kommentare

  • Ich bin ein absoluter Gegner von MLM Konzepten. Das sektenartige Hurra-Schreien geht mir einfach tierisch auf die Nerven. Dabei sind die Produkte nicht zwangsläufig schlecht, sondern einige sogar ganz gut. Aber wenn ich die in geringem Umfang mal nutze, dann als eingetragene Kundin damit ich am Preis spare. Weitergeben und diese kranken MLM-Marketingpläne die letztlich nur ein geschöntes Schneeballsystem sind, verfolgen – im Leben nicht. Dazu fehlt mir schon die amerikanische Hurra-Mentalität und in Amerika ist eben vieles möglich.

    hHCG wurde mir orientiert am Konzept von Siemeon und auch modifiziert von Jünemann auch von meinem HP ans Herz gelegt, allerdings ohne gleichzeitig auch LifePlus oder sonst wen einzubinden. Als Hashimoto-Patientin habe ich meine ausgesuchten Quellen für verbesserte Nährstoff-Zufuhr die tatsächlich teilweise (gibt natürlich auch spezielle Dinge die teurer sind) für einen Bruchteil des LifePlus-Preises. Gutes Krill-Öl als optimale Omega 3 Quelle sei da erwähnt, ebenso wie Ergänzungen für eine Darmsanierung die auf meine ureigensten persönlichen Bakterienstämme ausgerichtet ist und nicht irgendwelche pauschalen Probiotika.

    Bis jetzt scheue ich noch vor hHCG zurück — ich arbeite selbst im Ernährungsbereich einer LCHF-Ernährung, Ketogener Ernährung, Clean-Eating und Paleo – weshalb auch viele Produkte die Soja, Getreide, Hülsenfrüchte enthalten, aus gutem Grund tabu sind.
    Warum schrecke ich zurück? Weil einfach zu viele meiner vernetzten Kollegen aus dem Ernährungsbereich von katastrophalen Folgen für den Stoffwechsel bei ihren Klienten berichten. Mitunter dauert es Monate, in einem Fall sogar 2 Jahre mit erheblichen gesundheitlichen Einschränkungen, dies wieder auszuloten und die eingetretenen Einschränkungen wieder „zu reparieren“. Sobald da nur jemand hHCG erwähnt, wird dringendst davor gewarnt, weshalb beide Artikel der Autorin hier, sehr hilfreich sind.

    Und jetzt darf die ganze MLM-Gemeinde wieder fürchterlich aufbrüllen. Viel Spaß dabei.

  • Mayer

    Hallo zusammen,
    Meine Arbeitskollegin nimmt auch die Produkte von Lifeplus. Sie ist begeistert.
    Meine Frage lautet: was passiert, wenn ich die Produkte wieder absetze? Weil ich kein Geld mehr habe, o.ä? Meine Kollegin hat die Produkte für 4 Wochen abgesetzt und schon ging es ihr nicht mehr gut. Sind da irgendwelche Suchtmittel drin?

    Grüße
    Brigitte

    • Hallo Brigitte,

      laut Zutatenliste sind keine Mittel enthalten, die eine Sucht fördern können.

      Woher das Unwohlsein kommt, darüber könnte ich lediglich spekulieren. Dazu sollte Ihre Kollegen besser einen Arzt aufsuchen.

      Viele herzliche Grüße
      Beatrice Schmdit

    • Bach yvonne

      Durch unsere Ernährung nehmen wir leider nicht nur die Stoffe auf, die unser Körpee braucht,sondern auch ein Zuviel an Zucker und Kohlenhydraten, Unser Körper reagiert darauf, indem wir schlechter schlafen, Krankheiten ausbilden( DiAbetes, Bluthochdruck, ständige Erkältungen…) . Wenn jetzt jemand die Life Plus Produkte nimmt, kann er viele Mangelerscheinungen ausgleichen, weil er dem Körper ganz einfach gibt, was er für ein gutes Funktionieren braucht. Eine Optkmalversorgung also… Nach Einnahme derProdukte geht es mir also besser, meinem Körper geht es gut. Hat er doch, was er braucht… ! Wenn es ihr, nachdem sie die Produkte nicht mehr nimmt, schlechter geht, hat dies doch nicht mit enthaltenen Suchtmitteln zu tun! Fakt ist, dass wir mit unserer herkömmlichen Art von Ernährung nie die Nährstoffe in ausreichender Fofm zu uns nehmen können,die wir benötigen. Zumal in fast jedem Produkt Zucker enghalten ist, der uns bekanntermaßen immer kranker macht…Also ist doch eigentlich der Folgeschluss nicht , dass Suchtmittel drin sind, sondern dass wir viel mehr auf unsere gesündere Ernährung achten sollten!!! Und genau das wird mit der Stoffwechelkur erreicht. Man verwendet keine industriell hergestellten Lebensmittel, weiß also immer was enghalten ist, und stellt sich durch die Erkenntnisse, die man gewinnt, seine Ernährung um! Dadurch kann man danach sein Gewicht auch halten. Und nicht, wie eben behauptet, durch den vorgegaukelten Mangelzustand ist das Zunehmen vorprogrammiert! Man isst nach der Kur nicht so weiter wie vor der Kur, ernährt sich viel bewusster… Und die Ernährungsberaterin belegt von Anfang an sämtliche Details der Kur mit negativen Bewertungen, um am Ende zu sagen, dass Sie sich ja noch damit anfreunden könnte, wenn da bloß nicht das hcg Hofmon wäre.. Meiner Meinung widerspricht Sie sich da selbst. Auch die verschwindend geringen Anteile an künstlichen Inhaltsstoffen muss man nicht besonders herausheben, nur damit man mehr Gründe hat, um das Ganze schlechter zu machen, als es ist. Vielleicht könnte man die Menschen einmal darüber aufklären, warum unsere Karienzufuhr pro Tag do. hoch ist…??? Durch Zuviel ungesunde Fette, viel Zuviel an übermäßigen Kohlenhydraten.. Und dann daraus resultierend die Logik, dass beim Weglassen dieses Zuviels eine Zufuhr von 500 kcal übrig bleibt, anstatt alles mit Bedenken zu belegen. Dem widerspricht das plötzlich auftretende Wohlergehen der Kurteilnehmer, Verbesserung des Gesundheitszustandes usw Eine Aufklärung, was die Lebensmittelindustrie mit uns macht, genauso die Pharmaindustrie, ist da wesentlich gesünder und sinnvoller. Aber das ist nur meine Meinung.

  • Giacomo

    Hallo „kritische“ Gemeinde,

    ich komme nun leider auch nicht umher ein Kommentar zu hinterlassen.
    Zu meinem Hintergund: Ich würde mich als „normalen“ Menschen bezeichnen in den 40ern, der sein ganzes Leben lang Sport gemacht hat und der sich nie hoch ungesund noch besonders gesund ernährt hat. Ich rauche nicht und trinke nicht übermäßig Alkohol. Vor dem Hintergund hatte ich in meinen „jüngeren“ Tagen nie Gewichtsprobleme und musste nie darauf achten, was ich aß. Der Sport hat das alles weggefressen. Nun die Zeiten ändern sich und der Alltag ändert sich. Berufliche Einsapnnung hat mich im ersten Schritt vom Manschaftssport und im zweiten vom Fitnesstraining weggedrängt. Somit blieb gelegentliches Joggen übrig. machen wir uns nix vor, so geht es uns allen im Leben. Ein beruflicher mehrjähriger Auslandsaufenthalt in Italien (Pizza & Pasta) haben ihr übriges getan, um mich in einen Zustand zu versetzen, mich nicht mehr wohl in meiner Haut zu fühlen. Ich war nicht „fett“ aber ein kleiner Bauch war schon vorhanden, das war so bei 1,75m um die 87 kg, obwohl ich subjektiv gesprochen auch ein kräftiger Typ bin mit Schultern und Armen. Nichts desto trotz habe ich mich entschlossen im September, nach einem frustrierenden Sommerurlaub, bei dem man in der Badehose immer auf den eigenen Ranzen starren musste, etwas zu ändern.
    Ganz wertfrei und ohne irgendwelche Hintergrundinformationen zum Thema Ernährung bin ich also losgestiefelt.
    Ich bin Ingenieur und weiß um die Komplexität gewisser Dinge, daß ich mir gar nicht im Entferntesten anmaßen wollte mir gefährliches Halbwissen über Blogs / Bücher / Meinungen etc. selbst anzuzüchten. Meine Mutter ist Ärtztin und auch nach ihrer Konsultation ist es relativ einfach zu konstatieren, daß der Bereich viel zu Umfangreich ist, als das man sich das so „als Hobby“ ma selber beibringt und Experte werden kann. Somit habe ich mir per Reputation, Referenzen etc. einen Ernährungsberater mit laufender Praxis gesucht. Völlig unbeleckt bin ich also rein zu ihm ohne eine echte Vorstellung, was auf mich zukommt. Mein Lastenheft oder Anforderungsprofil war eigtl. recht überschaubar. Ich wollte abnehmen, so schnell und so einfach wie möglich. Ich denke diese Erwartungshaltung deckt sich zu 90% bei Teilnehmern unserer aktuellen Gesellschaft, die an ihrer Ernährung rumschrauben wollen. Ich spreche ausdrücklich nicht für alle, vor allem mal für mich, die 90% sind gefühlt! By the way hatte ich zu diesem Zeitpunkt Null Ahnung von irgendwelchen Diäten oder geschweige denn Nahrungsergänzungsmitteln, die bis auf den obligatorischen Eiweißeimer als ich 18 Jahr alt war gänzlich keine Rolle in meinem Leben gespielt haben! Mir wurde eine durchaus differenzierte Ernährungsberatung zu teil, die ich jetzt hier nicht ausführen möchte, weil sonst die Finger blutig werden. Was zählt ist das Ergebnis, daß ich mich für die Stoffwechselkur entschieden habe unterstützt durch Life Plus Präparate, obwohl auch andere angeboten worden sind mit jeweiligen hier schon 1000fach genannten Vor- und Nachteilen. Der technische Verlauf der Kur (Diät-, Stabilisierungs- und Testphase) ist ja auch hinlänglich in diesem Gremium bekannt, somit möchte ich mich nur auf meine Erfahrungen beruhen, denn darum geht es ja in einem Forum. Ich bin in die Sache vollkommen vorurteilsfrei rein und habe mich 100% auf meinen Berater verlassen. Hab mich also bewusst entschieden kein Kopfkino zu installieren, alles zu hinterfragen sondern habe das getan, was der Fachmann mir aufgetragen, denn ich wollte mich auch nicht damit beschäftigen, mir gings anfangs nur um die Resultate (Ingenieur eben). Das ganze Programm war absolut easy in meinen Alltag zu integrieren (war auch eine wichtige Eingangsgröße bei der Entscheidung). Ich wollte nie mit Tupperdöschen rumlaufen und stundenlang vorkochen. Hätte mein Alltag niemals hergegeben. Aber das Programm lief sehr einfach. Muss man disziplinert sein? Auf jeden Fall, da möchte ich niemanden etwas vormachen. War es eine Qual? Absolut nicht. Auch ich war nie ein Kostverächter und habe mich auf alles Süße gestürzt und wer sagt Nutella schmeckt nicht lügt! Wie auch immer, mir viel es überhaupt nicht schwer, das Programm mit seinen Randbedingungen sauber durchzuziehen. Mein Berater stand mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, da sich dann doch so einige Fragen anhäufen. Subjektiv macht man keine „Hungerphase“ durch, in der ersten Woche merkt man schon, dass sich was verändert und wer ein gutes Körperbewusstsein hat merkt das. Nichts gravierendes aber man fühlt einfach, etwas ist anders. Das hat sich ab der Woche zwei bereits egalisiert und das Programm war in meinem Alltag nur noch eine Randerscheinung. Auch mir hat der Shake nicht gemundet. Ist halt nicht jedermanns Sache und ein Würgereiz bei Sülze sagt noch lange nix darüber aus, ob Sülze gut oder schlecht für den Körper ist. Ich kriege wortwörtlich beim dem Zeug einfach das kotzen, und so ergeht es sicherlich einigen auch bei dem Shake. Ein hilfreicher Tipp hierbei war da den Ballaststoffshake mit dem Proteinshake zu mischen und tada, Problem gelöst. Ich überspringe ma die gesamte Zeit und gehe zum Ergebnis. Wenn ich rein in Indikatoren spreche: – 13kg in 4 Wochen, -8% Körperfett und -3 Kleidergrößen (Anzug 52 auf 46)! Mit dem Gewichtsverlust at sich meine Laufperformance beim Joggen sowas von verbessert. Dieses oft beschriebene „Hochgefühl“ kann ich nur bestätigen, wo es herkommt weiß ich nicht, ist sicherlich auch ne Kopfsache, denn wenn einem die Waage jeden Tag weniger anzeigt und die Umwelt das auch bestätigt, hey wer würde da nicht das Grinsen nicht aus dem gesicht bekommen. Glücklich sein, ist nun mal ein rein subjektives Gefühl, was jeder für sich anders wertet und herleitet, bei mir ist es nun mal schwerpunktmäßig das Körpergefühl und das verbessert sich nun mal nachweislich alleine schon anhand der Messindikatoren. Nun fragen mich natürlich viele, was hast Du gemacht, wie geht das, was bewirkt das und bla bla bla. Ich kann Euch da nur sagen: „ICH WEIß NICHT WIE DAS GEHT“, ich habe keinen Schimmer welche chemischen / biologischen Abläufe da abgehen, aber es funktioniert und zwar all umfassend. Ich will auch nicht verstehen, warum ein 4 Zylinder Motor mit Abgasturbolader plötzlich schneller ist als ein 6 Zylinder Saugmotor. Will ich aber auch nicht, ich möchte gerne schneller fahren. Und so ähnlich läuft das hier. Klar, man muss sich anvertrauen, in meinem Fall hat das aber eben geklappt. Meine Blutwerte haben sich nachweislich verbessert, ich sehe, laut meiner Umwelt, 10 Jahre jünger aus, ich schlafe wesentlich besser, ich esse viel bewusster, halte mein Gewicht und man mag es kaum glauben, ich arbeite an einem Six Pack! Wenn mir das einer erzählt hätte im Sommer, den hätte ich für vollkommen verrückt erklärt, aber hey, es ist so! Und für all das habe ich 200 Euro investiert, und einige stellen das in Frage, ey das ist doch ein Witz! Man kann ja all die hochwissenschaftlichen Inhalte und Philosophien für vegetarisch / vegan / carnivor oder was auch immer hoch und runter diskutieren, hab ich persönlich gar keine Lust oder Energie zu. Für mich sprechen die Ergebnisse für sich! Deswegen mein Fazit: Sucht Euch einen Berater, dem Ihr vertraut, werdet Euch bewusst was Ihr wollt und zieht es durch und hört verdammt nochmal auf Euch an potentiell artifiziell hergestellten Wirkstoffen hochzuziehen, als wenn wir es hinbekommen würden, in unserer Gesellschaft vollkommen konsequent naturbelassen als Normalbürger durchzukommen, das ist doch eine Illusion. Man muss für sich den besten Weg suchen und wählen. Für mich persönlich war es die Stoffwechselkur unterstützt durch Life Plus und sie hat funktioniert und tut es noch. All das muss nicht für alle gelten! Ich spreche ausschließlich für mich! Wählt welchen Weg auch immer, ich rede hier nichts schlecht oder bewerte etwas für falsch, habe ich weder den Anspruch noch das ganzheitliche Wissen zu, wie kaum einer hier mag ich mal zu behaupten. Also in diesem Sinne viel Erfolg Euch allen!

    • Vielen Dank für diesen umfassenden Bericht.

    • Tati

      Toller Bericht

    • Rako

      Hallo, besser hätt ich es auch nicht beschreiben können, auch bei mir 13 kg in 4 Wochen und keinerlei Heißhunger. Ich achte auf eine bewusste Ernährung und fühle mich einfach großartig. Sicher findet das zum größten Teil im Kopf statt, aber meinen Blutdruck habe ich auch wieder im Griff und muss keine Tabletten mehr nehmen. Mein Fazit, klasse Sache

  • Wolfgang Mensch

    Habe nun alle Kommentare hier gelesen und mag nun troz der fortgeschrittenen Stunde noch über meine Erfahrungen berichten . Bin 57 Jahre alt und erfreue mich sehr guter Gesundheit. Bin vor etwa zwei Jahren mit den Produkten von Lifeplus in Kontakt gekommen. War lange Zeit sehr skeptisch ,habe dann aber doch die Grundversorgung Daily Plus und Pronthenols 100 regelmäßig genommn. Nach nun einem Jahr sehe ich, dass es vorher doch nich so ganz optimal war. Meine Kraft und Energie,die ich nun habe ist so wie ich sie seit zig Jahren nicht mehr kannte. Habe keine Herzrhytmusstörungen mehr, die blauen Äderchen gehen zurück, brauche keine Lesebrille mehr und bin direkt nach dem Aufstehen fit…kannte ich nie von mir. Im Juli habe ich nun auch die Stoffwechselkur gemacht um mal endlich meine Hüftpölsterchen und eine kleine Fettschicht am Bauch loszuwerden. Bin bei 1,8im Größe von 88 auf 77kg runtergekommen. Ein Wahnsinnsgefühl von Leichtigkeit, auch während der SWK war ich voll in meiner Kraftund hatte nie das Gefühl irgendeiner Entbehrung oder des Verzichts. Trotz nicht immer optimaler Ernährungszusammenstellung wiege ich nun auch heute ,nach 3 Monaten 78kg. Meine Erfahrung deckt sich hiermit mit der aller anderen Menschenin meinem bescheidenen Umfeld. Wobei…andere haben dabei mehr als ein paar Kilo Körpergewicht gelassen. Drei Frauen, die ich zu der SWK ermuntert habe,müssen nun sogar auf ihre rheumatischen Schmerzen verzichten, eine von ihnen nimmt nicht mehr wie seit 20!! Jahren 8x600mg Ibuprofen/Tag + Kortison.Die zweite hatte nicht ganz so drastische Schmerzprobleme,aber auch für sie ist es nun Geschichte. Ich frage nun…was ist daran falsch ??? Die zig Ärzte in den Jahren zuvor kamen mit den üblichen Methoden nicht an dieses Ziel. Mit guten,natürlichen Nährstoffen scheint ja doch vieles möglich zu sein.

    • Wolfgang Mensch

      Ergänzung: Die Bekannte mit den 8x600mg Ibuprofen + Kortison brauch dies heute nicht mehr. Tippen auf dem Smartphone ist nicht ganz so komfortabel 🙂

    • Sabine B.

      Ich würde gerne wissen, welche Produkte gegen die Rheumaschmerzen von Ihrer Bekannten eingenommen werden, da 2 Familienmitglieder ebenfalls Rheuma haben und starke Schmerzmittel und Kortison einnehmen müssen.
      Vielen Dank im voraus.

  • Ralle

    Life plus ist viel zu teuer. Ich betreibe seit 30 Jahren kraftsport. Den ganzen Kram bekommst du in nem vernünftigen Store für 1/4 des Geldes. Auch die Macher von life plus stecken sich die Taschen voll.
    Von dem hcg Mist halte ich ebenfalls nix. Alles geldmacherei.
    Esst vernünftig, treibt Sport und ihr habt Erfolg.
    Von nix kommt nix.
    No Pain no gain.

  • Maria

    So einen blödsinnigen Text habe ich schon lange nicht mehr gelesen, ich nehme die hochwertigen Produkte von Lifeplus schon seit mehr als 4 Jahren und bin sehr zufrieden, habe Diese in der kompletten Schwangerschaft genommen und gebe sie meinen Kindern(die kaum krank sind), wir waren nie gesünder und vitaler. Mein Mann ist selbst Arzt und nimmt das Opc von Lifeplus schon seit Jahren, empfiehlt es seinen Patienten, seine Blutwerte sind besser denn je nach seiner OP. Das ist nur wieder eine Taktik gegen Lifeplus schlecht vorzugehen um „wahrscheinlich“seine eigenen Produkte in den Vordergrund zu stellen. Dieser Neid ist so schrecklich und lässt doch wirklich gewisse Menschen, solch einen unfachlichen und inkompetrenten Text schreiben. Fassungslos!!!

  • Berrin

    Ich kann zu einigen Kommentaren nur den Kopf schütteln – sie beinhalten Halbwissen bis gar keine Ahnung, weder zu den Produkten noch zum Marketingkonzept.
    Na dann kauft doch lieber weiter all die feinen Dinge, die zu den Großkonzernen Nestle, Monsanto, Bayer und Co. gehören und bereichert diese mit Eurem oftmals hart verdienten Geld. Lifeplus ist ein Konsumentennetzwerk. D.h. was ich einkaufe, kommt einem anderen Konsumenten zu Gute und umgekehrt. Oder hat von Euch schon mal von Nestle ein kleines Dankeschön für den Konsum seiner Produkte überwiesen???
    Ich bin mir sicher, dass die meisten Kritiker hier, was ihr tägliches Konsumieren nicht so detailliert hinterfragen.
    Ich bin seit über 5 Jahren sowohl Konsumentin als auch beruflich bei Lifeplus. Nebenbei bemerkt ausgebildete und zertifizierte Ernährungsberaterin sowie Fortbildungen in der Fachrichtung Orthomolekularmedin/Mikronährstoffe.
    Bis auf die Meckerei, dass es nicht schmeckt oder anfangs der Preis, habe ich nur positive Erfahrungen bei mir und mehreren Tausenden von Nutzern/Nutzerinnen erlebt.
    Der wissenschafltiche Leiter ist außerdem seit ca. 40 Jahren einer der anerkanntesten Krebswissenschaftlern und hat Facharztausbildung in 5 Fachrichtungen.
    Bei manchen o.g. Aussagen diskutiere ich gar nicht mehr. Denn ich habe meine Entscheidung nach intensiver Recherche dafür gefällt. Das war die Beste in den letzten 30 Jahren. Ich hätte es gerne viel, viel früher kennen lernen wollen.
    Allen hier, die Zweifeln, befasst Euch bitte richtig damit. Denn das habt ihr nicht. Das ist aus den Kommentaren mehr als ersichtlich.
    Mit freundlichen Grüßen 🙂

    • Berrin

      Textkorrektur:
      ….Oder hat von Euch schon mal von Nestle & Co oder bei jedem anderen Laden, als Dankeschön für den Konsum seiner Produkte/Dienstleistungen wenigstens einen kleinen Bonus überwiesen bekommen??? Da gibt es nicht mal einen Händedruck.
      Ich bin mir sicher, dass die meisten Kritiker hier, was ihr tägliches Konsumieren angeht, nicht so detailliert hinterfragen.

    • ich

      stimmt, wenn man lange genug sucht, findet sich immer etwas. Leider sind wir Deutschen so gepolt, alles madig machen, und uns selbst am meisten. Ich habe viele gesehen, die mit dieser Methode, welche keine Diät ist, wunderbar abgenommen haben. Ich gehe jetzt sogar so weit und behaupte, dass die Psyche sich ebenfalls stabilisiert und verbessert.

    • Jay Garner

      Liebe Beatrice,

      Diese Globuli sind frei verkäufliche Mittel, die von jedem in jeder Apotheke oder online bezogen werden können. Das gilt übrigens für alle Globuli. Ich habe schon viele verschiedene genommen und noch nie habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich finde es schon interessant, dass du dich so daran aufhängst. LifePlus zwingt doch niemanden, diese zu nehmen. Des Weiteren möchte ich anmerken, dass die von dir aufgeführten Produkte doch wohl fast nur ‚grüne‘ Bestandteile haben. Gesünder geht ja fast gar nicht. Die anderen Produkte für Diäten bzw. Ernährungsumstellung, die man im Laden kaufen kann, sind wesentlich ungesünder und mit mehr Chemie. Ich benutze LifePlus seit 2 Wochen und bin super zufrieden. Gewicht ist weniger, Körper besser geformt (jetzt schon), Falten wrden weniger, ich fühle mich insgesamt besser. Zudem ernähre ich mich, dank der Informationen von LifePlus viel besser und gesünder.
      Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was es da zu meckern gibt.
      Außer wenn du alles nur frisch ist und nix aus der Packung, wirst du nichts Besseres als LifePlus finden. Und ich kann wirklich sagen, dass ich auch lange negativ eingestellt war. Jetzt bin ich froh, dass ich es ausprobiert habe. Solltest du vielleicht auch mal machen

      Viele Grüße
      Jay

      • Anonymous

        Hallo Beatrice,

        die Globullis sind aus der Apotheke und nicht von Lifeolus.

        Leider hast du unrecht mit deiner Frischen Ware, da gibt es schon lange keine Vitamine mehr.

        Selbst in Bioläden sind Obst und Gemüse gespritzt, damit sie besser aussehen und länger halten.

        so viel Obst und Gemüse kannst du garnicht essen um deinen Vitaminhaushalt zu decken und das ist nachgewiesen.

        Übrigends wurde Lifeplus von einen Apotheker und einem Doktor für innere Medizin entwickelt.

        Also erst schlau machen!!!

        Auch Heilpraktiker gibt es sehr viele bei Lifeplus. Lg Silke

    • Nadja

      Ja hallo, habe grade das alles auch gelesen. Ich habe sehr mit mir gerungen, wegen Life plus.Ganz ehrlich. Ich habe eine Borreliose und eine Autoimmunerkrankung. Habe zämtliches ausprobiert bei anderen Firmen auch gute Hersteller. Es hat nichts gebracht. Zudem gibt es einen Hersteller. Wo die Mikronährstoffe extrem überdosiert sind. Da ist das Daily nichts dagegen. Und eins habe ich mir geschworen ich werde definitiv grade bei Borreliose nie wieder Antibiotika nehemen. Das macht das ganze nur schlimmer. Und Kortison bei Autoimmun Erkrankungen. Ist ein Witz. Das macht nur die Symtome weg. Ich habe mich entschlossen den Weg jetzt ein zu schlagen. Und ich berichte gerne.

      Liebe Grüße Nadja

  • annette dietzler

    Hallo denn auch,
    Ich moechte zu dem ganzen mal bemerken, dass ich lifeplus waehrend meiner Krebstheapie eingesetzt habe. Meine Aerzte waren anfangs skeptisch, mittlerweile finden sie es gut, dass ich ich so unterstuetzt habe. Ich hatte ausser Haarausfall keine Nebenwirkungen, meine Blutwerte waren und sind top. Ich bin heute krebsfrei und fuehle mich geschuetzt. Aber ich erlebe immer wieder, dass man mir weismachen will auf dem Holzweg zu sein. Kann ja gar nicht sein, dass das teure zeug hilft. Da war die chemo bestimmt nur blubberwasser oder superdosiert. Ich moechte mir nicht ausmalen, wieviel mehr Lebensqualitaet gerade Krebskranke haetten, wenn sie davon wuessten. Und wieviele Klugscheisser und Besserwisser ihnen die chance verweigern. Ich finde es lustig, dass hier der allergroesdte teil der inhaltsstoffe als natuerlichen ursprungs markiert wird, aber empfehlen will man es nicht wegen drei substanzen die kuenstlich hergestellt sind. Und ausprobieren will die frau auch nicht, meint aber sie koennte wasdazu sagen, weil sie ja Ernaehrungsberaterin ist. Pah! Ich verdiene mit Lifeplus kein Geld, aber ich empfehle die Sachen trotzdem. Etwas anderes koennte ich mit meinem Gewissen gar nicht vereinbaren, es waere fuer mich wirklich unterlassene Hilfeleistung. Das gilt nur fuer mich, aber ich finde auch, ma sollte wissen wovon man redet. Schoene Gruesse Annette

  • Dr. R.Klink

    Ich habe die Kur gerade abgeschlossen und diese über einen langen Zeitraum von 26 Wochen gemacht. Zur Zeit befinde ich mich in der Stabilisierungsphase. In dieser Zeit habe ich – mit Leichtigkeit, ohne Hungergefühle und ohne negative Begleiterscheinungen – 25 kg Gewicht reduzieren können. Vier bis fünf Kleidergrößen weniger! Ich habe zuvor schon einiges getestet – nichts was vergleichbar erfolgreich gewesen ist! Darüberhinaus befand ich mich in einem ausgelaugten und dauermüden Zustand, man könnte sagen Burnout, was der eigentliche Anlass war, diese Kur zu beginnen. Ich hatte ständig Sodbrennen, Wassereinlagerungen in den Beinen und keine Leistungsfähigkeit mehr. Das Sodbrennen war unmittelbar in der ersten Woche weg! Die Wassereinlagerungen verschwanden bereits in der zweiten Woche, beides trat nicht wieder auf, auch nicht während der heißen Tage!
    Ich habe eine herausfordernde berufliche Tätigkeit, der ich sehr schnell wieder mit großer Vitalität nachgehen konnte. Die Umfangreduzierung war sowas von schnell sichtbar an Bauch, Hüfte, Po, dass ich sehr schnell auf meine Abnahme angesprochen wurde. Das Hautbild verbessert sich um ein Vielfaches und auch das Hautgefühl. Ich wirke um so viel jünger und vitaler als zuvor, das ist unglaublich! Ich fühle mich wesentlich gedünder, Fingernägel, Haare – alles deutlich verbessert!
    Ich würde diese Kur jedem Menschen empfehlen, denn sie hat mir soviel Lebensqualität zurückgegeben!
    Die Profukte von Lifeplus sind sehr hochwertig und daher ihren Preis wert! Und meine wiederhergestellte Gesundheit auch! Wieviel Geld geben wir für nachgewiesenen Mist aus!? Wir können es uns nicht leisten, NICHT in unsere Gesundheit zu investieren, so sehe ich das!
    Ich war in dieser Zeit kein eines Mal erkältet oder hatte einen Lippenherpes (vorher ständig), es geht mir besser denn je!
    Mein Fazit: ein deutliches JA zur Kur!

  • Ellie

    Hallo zusammen,
    Ich muss sagen , leider kann jeder über die Kur informieren, egal ob Mutti mit Übergewicht oder Naturheilkundler.
    Die Kur hat sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt. Zum Beispiel braucht mal heute keine spritzen mehr. Es gibt verschiedene Alternativen, von hcg Globuli oder Spray bis hin zu speziellen Salzen.
    Nachdem ich die Kur gemacht habe (ich wurde von einer Ernährungsberaterin beraten) war ich begeistert!
    Mal ganz davon abgesehen, dass ich über 20 kg abgenommen habe (wenn ich ehrlich bin hatte ich deshalb die Kur begonnen) hatte ich einen super Erfolg bei der Entgiftung. Gefühlte 100 Wehwehchen, die man kaum noch als solche wahrnimmt, wenn man sie lange genug mit sich herum schleppt, gehören der Vergangenheit an.
    Nach der Schwangerschaft mit meinem 2. Kind bekam ich Akne am Po. Ehrlich, dass ist nicht lustig! Wenn auch nicht so offensichtlich wie im Gesicht ist Akne an dieser Stelle sehr schmerzhaft und unangenehm. Ich habe ewig nur Oma Unterhosen tragen können, weil alles andere mich blutig gerieben hat. Viel Spaß beim Sitzen!
    Bereits bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich massiv Wasser in den Beinen. Seit dem kam das Wasser immer wieder, sobald die Außentemperatur 20-25 grad überstieg. Sie schwollen trotz Kompressionsstrümpfen so stark an, dass ich einblutungen im Gewebe um die Knöchel hatte.
    Phasenweise gingen mir die Haare in Büscheln aus. Und ich hatte das Gefühl, egal wie viel ich schlafe, ich war nie ausgeruht.

    Dann habe ich die Kur begonnen.

    Nach 10 Tagen waren noch die Wundmale auf meinem hintern zu sehen, die Akne war bereits verschwunden!
    Bei unserem diesjährigen Sommer ist es mir erst garnicht aufgefallen, ich trage keine Kompressionsstrümpfe! Das erste mal seit Jahren! Wenn das Wetter mal für ein paar Tage die 30 grad übersteigt, sehe ich mal Abdrücke vom Söckchenbund, das war’s!
    Klar gehen mir noch Haare aus, aber in normalem Maße beim können, keine Büschel unter der Dusche.
    Ich habe noch winzige Pickelchen im Gesicht, bevor ich meine Tage bekomme, ansonsten ist meine Haut sogar sauberer als vor meinen Kindern!
    Und mein Arzt ist überglücklich, weil mein Blutdruck wieder da ist wo er sein soll. Kurz vor der Kur, wollte er mir Blutdruck senkende Mittel verschreiben.

    Empfehle ich Life plus weiter?
    Ja!
    Ich habe mittlerweile viel gelesen und auch Produktschulungen besucht, die Life Plus anbietet.
    Wenn jemand auf mich zu kommt, würde ich aber nicht sagen, ahhh ja, du brauchst….. Da frage ich meine Ernährungsberaterin oder einen Arzt in unserem Netzwerk, jemandem einfach etwas aufzuschwatzen wäre verantwortungslos!
    Zum Beispiel sollte darauf geachtet werden welche nahrungsergänzer zusammen genommen werden um verschiedene Stoffe nicht massiv überzudosieren. Auch wenn verschiedene Stoffe bei übermäßigem Verzehr unverdaut wieder ausgeschieden werden ist das bei anderen nicht der Fall.
    Davon abgesehen, auch schade ums Geld!

    Ich bin begeistert von der Entgiftung in der Kur und ich bin begeistert über die Produkte!

    Was aber nicht ungesagt bleiben sollte, die Stoffwechselkur und Lifeplus sind nicht untrennbar verbunden!
    Es ist auch möglich sie mit anderen Firmen durchzuführen.
    Aber können diese Echtheitszertifikate für OPC und MSM nachweisen?
    Was steckt in diesen Produkten? Die Beschreibung ist zumeist mehr als mangelhaft.
    Wie viel Chemie steckt da drin?
    Mal ernsthaft, wer glaubt daran natürliche Zusammensetzungen zu erhalten, wenn das Präparat nur 10% gegenüber den Präparaten renommierter Hersteller kostet?

    Und den Bonus?
    Klar nehme ich den mit, warum nicht? Bei meiner Arbeitsstelle bekommen wir auch eine jährliche Gewinnbeteiligung für unseren Einsatz. Glaubt ihr, da sagt einer, nein, den will ich nicht?!

    Fazit, wer an der stoffwechselkur Interesse hat, sollte sich jemand suchen, der sich eingehend damit auseinander gesetzt hat. Zu empfehlen ist auch das Buch von Matthias Jünemann. Sehr informativ und angenehm zu lesen.
    Von wem ihr eure Mikrohrstoffe bezieht ist eure Sache. Allerdings sollte wirklich auf Qualität geachtet werden, ihr wollt eurem Körper etwas Gutes tun, und ihn nicht zusätzlich belasten oder gar schädigen!

    Was auch noch erwähnenswert ist, ist die 30 Tage Geld zurück Garantie! Diese gilt auch für bereits angebrochene Packungen!
    Der Preis für die Produkte für einen Monat Kur beläuft sich auf 213€ mit Lifeplus Produkten.
    Die Rücksendequote liegt bei 0,1 %
    Welcher andere Hersteller von egal was kann das von sich behaupten?

    Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Ausführungen weiterhelfen.
    Schlechtmachen kann fast jeder fast alles.
    Selber den Kopf benutzen

    MfG
    Ellie

    • Hallo Ellie,

      du schreibst in Deinem Kommentar etwas sehr wichtiges: „Die Beratung für derlei Dinge gehört in die Hände von Spezialisten“ Das finde ich sehr gut. Vielen Dank

  • susanne

    ich habe die stoffwechselkur selber ausprobiert und war begeistert,ich bin ein Genussmensch und mag mich nicht kasteien.ich habe mit Genuss 13 kg abgenommen vor 2 Jahren und gehalten. Es war genial,ich hatte einen super Energielaevel,habe entgiftet und die Leute haben mich angesprochen was ich den gemacht habe ,kann ich nur empfehlen

  • Anonymous

    Hallo Zusammen:-)

    Habe die Stoffwechsel Optimierung vor 2 Jahren mit den oben genannten Produkten erfolgreich absolviert dabei 17 kg in 6 Wochen gesund und mit Leichtigkeit verloren.. im Gegenzug gewann ich ein tolles neues Lebensgefühl und mehr Vitalität! By the way halte seit da mein Gewicht immer noch.. nehme die Produkte weiterhin erfreue mich bester Gesundheit.. hatte davor mehrere Gesundheitliche Beschwerden die heute wie weggeblasen sind! Habe mein Tier mit Colodial Silber und OPC wieder wundfrei gemacht und wie wir alle wissen haben Tiere kein Placeboeffect! Desweiteren gibt es kein besseren Beweis als Untersuchungsergebnisse von Labor ect von Ärzten. Ich für meinen Teil habe sehr viele Positive Erfahrungen sowohl mir der Stoffwechselkur als auch mit den Produkten machen dürfen..genau wie viele andere Menschen die ich kenne auch..seien wir mal ehrlich.. wir wissen alle das in unserer Nahrung nicht mehr das drin ist was es vor 20 Jahren war drüber gibt es sogar Studien! Kann mann alles frei recherchieren 🙂 jeder 2 nimmt bereits irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel zu sich.. Es gibt soviel Firmen bereits auf dem Markt…. und wiso beschweren sich einige eigentlich über den Faktor Preis?? Qualität kostet eben.. viele von uns achten wo sie einkaufen gehen.. im Aldi Lidel und Co oder eben eher zu Edeka, Alnatura? Bin in einer Leitenden Position eines Mode Unternehmens.. bei Kleidung und Schuhen wird doch auch auf Qualität und Material geachtet..da ist mann ja auch bereit unmengen an hart verdientem Geld an Luxus Labels los zu werden und aus sicherer Quelle kann ich sagen das meist der Name bezahlt wird.. und weniger die aufwendige Herstellung oder die Qualität..aber da interressiert es die wenigsten.. warum regen wir uns also darüber auf das gute qualitative Nahrungsergänzungsmitteleben eben ihren Preis haben… mann kann nicht über Dinge urteilen die mann selbst nicht probiert und über einen längeren Zeitraum getestet hat. All das sind keine Wundermittel.. Sie unterstützen lediglich unseren Körper bei seinem tun und versorgen diesen zusätzlich.. mann kann allerdings keine positiven Erfahrungen machen wenn mann egal was für ein Produkt von egal welcher Firma nur ein Monat beispielsweise und unregelmäßig nimmt dann sollte mann es am besten lassen. Wie wir wissen ist jeder Mensch ein Individum.. Bei dem einen klapts und bei dem anderen eben nicht.. desweiteren braucht der Menschliche Körper 3 bis 6 Monate um überhaupt eine Veränderung durch Vitalstoffe zu spüren.. daher ist eine kurzweilige Einnahmen eher sinnlos. Ich für meinen Teil finde das jeder Mensch die Freiheit hat selbst zu entscheiden was und von wo er was bezieht und Urteile nicht… denn wenn wir mal ehrlich sind.. ist vieles mit unserem Essen, der Luft die wir atmen, mit dem was wir trinken und mit der Art und Weise wie wir im Gesundheitswesen beraten und betreut werden längst nichts in Ordnung! Darüber sollte mann sich eher den Kopf zerbrechen.. Alles Liebe

    • S. Sat

      Alles Liebe anonym? Warum gibt es keine öffentlichen Berichte über Analysen des Stoffwechsels und der Organe von LifePlus-Konsumenten? Wann wird es veröffentlicht?

  • Fontanus

    Ich bin absolut kein Life-Plus Fan und habe meine (wohlgemerkt, persönlichen) Gründe dafür:

    – Als MLM-Firma für mich viel zu anonym
    – bei einem Vertrieb mit solchen Produkten bedarf es fundiertem Hintergrundwissen – meiner Erfahrung nach, haben das die wenigsten Vertriebspartner (z.B. betreffs Vitamin C, welches nur in gepufferter Form vom Körper nachhaltiger aufgenommen werden kann)
    – wenig Transparenz (z.B. betreffs Verdienstplan)
    – für mich MLM untauglich (>> relativ kleine Verdienstmöglichkeiten stehen teurem Konsum gegenüber)
    – kaum bis keine Transparenz hinsichtlich Nachhaltigkeit natürlicher Ressourcen in der Produktion insbesondere angesichts dieser Preise
    – Verwendung von Stoffen, bei denen jeder weiß, dass sie inzwischen nur genmodifiziert zu erhalten sind, wie z.B. Soja
    – Verwendung von künstlichen Stoffen
    – Verwendung tierischer Produkte

    Die Stoffwechsel-Kur werde ich aus den genannten Gründen ganz sicher nicht mit Life-Plus-Produkten machen. Und das nicht aufGrund des einseitigen und polemischen Berichts des BR – jeder kann für sich selbst herausfinden, was gut ist, wenn er oder sie es will.

    Was die Stoffwechselkur im Besonderen angeht, wäre jedem Leser auch hier angeraten, sich besser vorab zu informieren. (Stichwort: Dr. Simeon) Hier geht es dann nicht darum, ob es funktioniert, sondern WIE es funktioniert.
    Wer Skepsis gegenüber Homöophatie grundsätzlich hat, dem steht auch die Möglichkeit einer ärztlich betreuten Kur mit Spritzen offen – was allerdings zeitaufwendiger und wesentlich teurer (teurer als mit Life-Plus-Produkten;) ist.

  • Catherina

    Guten Morgen!
    Ich bin frisch mit der HCG-Kur gestartet. Während ich in den ersten Tagen den echt ekeligen Shake runter bekommen habe, streikt nun mein Magen! Allein der Geruch lässt mich (sorry) würgen. Daher meine Fragen
    1. Kann ich den Shake weglassen? Mit Kaffee und Obst würde ich bis zum Mittag locker auskommen! Oder sind die Ergebnisse dann schlechter??
    2. Wenn ich ihn leider doch trinken muss…..Welche Möglichkeiten gibt es, kurgerecht aber mit besserem Geschmack den Shake zu trinken? Nur mit Wasser werde ich ihn nicht mehr trinken können:-(
    3. Ich bin Besitzerin einer „Küchenmaschine von Vorwerk“ Kann also mixen und dünsten was das Zeug hält! Hat hier jemand vielleicht ein paar Rezepte?

    Ich würde mich unheimlich über Antworten freuen! So, nun muss ich noch meine Zusatzpräparate nehmen….;-)

    LG Cathy

    • Anonymous

      Hallo Cathy,
      wenn Du diese Kur machst, hast Du doch sicher einen Ansprechpartner.
      Wieso wendest Du Dich nicht an diese Person?
      Gruß
      Kada

    • Petra Messmer

      Hi,
      inzwischen bist du ja durch mit der Kur.
      Wir machen die Kur auch aber mit anderen Produkten.

      Gruss Petra

      • maike schwarz

        Hallo Petra, darf ich Fragen mit welchen Produkten Du diese Kur machst ? LG Maike

      • Claudia

        Hallo Petra

        gibt es ein besseres Produkt. Interessiere mich auch dafür .
        Kannst du mir einen Tip geben. Möchte auch entgiften und es gibt sehr viel auf dem Markt

        Danke für ein feedback

        Gruß
        Claudia

    • Berrin

      Das sind Übersäuerungsreaktionen, die hatte ich auch am Anfang in den ersten 4 Monaten. Heute liebe ich den Shake :-). Ich verwende die Produkte seit über 5 Jahren mit Begeisterung!

      • Sabine Brablé

        Hallo, in den ersten 4 Monaten eine Übersäuerungsreaktion – ??? 4 Monate – ich bin geschockt, wenn ich 14 Tage lang irgendetwas bemerke, was meinem Körper anscheinend nicht bekommt, dann stelle ich das ab und mache nicht noch 3 1/2 Monate weiter? Geht’s noch?
        Ich finde auch dass Beatrice etwas seeehr pingelig ist, von wegen nicht für Vegetarier oder Veganer geeignet (sorry, als Ernährungsberaterin sollte man doch in jedem Fall gegen vegane Ernährung sein oder hält jemand das für gesund, ohne dass man auch dabei irgendwelche Ersatzprodukte nimmt, da wir als Fleischfresser – fragen Sie mal den Zahnarzt und den Gastro-Enterologen – eigentlich tierisches Eiweiß zum Gesundsein brauchen), bins selbst skeptisch und glaube auch, dass sich hier der Eine oder Andere eine recht goldene bis platinfarbene Nase verdient, aber das sollte nicht der Entscheidungsgrund sein. Und mir hat in dem Forum bisher jeder erzählt, dass man sich satt essen darf oder sogar soll, und bitte wie soll das mit 700 Kcal gehen? Irgendwas geht da nicht zusammen.

  • Nicola

    Hallo meine Lieben,
    ich bin erschrocken, was Frauen alles auf sich nehmen um abzunehmen. Ich will meine Geschichte hier in 3 Sätzen erzählen. Ich stolperte von meinem 13. Lebensjahr von einer Diät in die nächst. HCG-Globuli-Gedöns, wäre sicher auch etwas für mich gewesen. Ich habe eher auf Hungern gesetzt, und weiß ziemlich genau, was es bedeutet, weniger als 700 kcal zu sich zu nehmen. Nein fröhlich und gutgelaunt läuft man da nicht durch die Weltgeschichte, eher wie ein Zombie und stetig missmutig. Alle Nahrungsergängzungsmittel der Welt können da die Launne nicht verbessern. Vor 4 Jahren habe ich mit dem rumdiäten Schlussgemacht und 20 kg abgenommen. Ich habe nicht gehungert, ich esse Kohlenhydrate und uh Gott auch Zucker. Ich mache viel Sport. Ich halte mein Gewicht. Meine Ernhährung hat sich meinem Sportpensum angepasst. Ich esse was mir passt und was mir schmeckt. Alles in Maßen – Ich mache Ausdauersport um die Verbrennung anzukurbeln. Und Leute ich halte seit 4 Jahren mein Gewicht – kein Jojo- kein Hungern und das Geld, gebe ich lieber für schlöne Kleidung als für schlechtschmeckende Nahrungsergänzungsmittel aus. Bekommt einfach den Arsch hoch und macht Sport und ernährt euch gesund, dann passiert alles andere wdie von selbst.Sorry für meine deutlcihen Worte – mich ärgert dieser HCG-Diäten-Humbug sehr. Alles Tinnef, an dem nur der Herrsteller profitiert!!

    • Nina Blattner

      Danke für Deine klaren Worte! War heute abend an so einem HCG Vortrag! Aus meiner Sicht reine Geldmacherei!

    • Anonymous

      Jetzt möchte ich mal was zu diesem Thema sagen,ich war sehr sehr skeptisch was Life Plus und diese HCG Diät betraf,hab wochenlang recherchiert.
      Ich habe mich dann dazu entschieden die Kur auszuprobieren weil ich unbedingt die 7 kg die ich zugenommen hatte als ich mit dem Rauchen aufgehört habe loswerden wollte.Die vielen positiven Berichte haben mich begeistert .
      Was soll ich sagen auch ich war hellauf begeistert,habe die 7 kg innerhalb 30 Tage verloren und mich noch nie so gut gefühlt.
      Heute 2 Monate danach kann ich sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens,ich esse heute viel gesünder,verzichte auf sehr zuckerhaltige Lebensmittel und koche meist frisch,und ja ich nehme auch das OPC weiterhin von Live Plus weil ich total überzeugt bin von den Produkten.
      Ich habe auch während der Kur nicht gehungert mit den 700kcal weil mein Körper mit guten Nährstoffen versorgt war und nicht versuchtet doch fast food .
      Ich kann diese Kur nur empfehlen und ich bin kein Life Plus Vertreter aber überzeugt von den Produkten .Habe lange nach gleichwertigen billigeren Produkten gesucht,aber nicht gefunden,und wie hat meine Vorrednerin so schön geschrieben…“wir geben soviel Geld für teure Dinge aus…aber bei der Gesundheit wollen wir sparen.Dämlich sehr dämlich

    • Sabine Brablé

      Aber nicht mit Bandscheibenvorfall, ich habe danach (vorher 3 x Fitness-Studio) und durch nicht mehr Rauchen 18 kg zugenhommen, und Sport, bis auf ein wenig schwimmen, ist nicht mehr – und nun???

      • Nach der erfolgreichen Reha ist es sicher möglich auch wieder passende Bewegungsarten zu finden. Hier kennt sich jedoch ein Facharzt oder Therapeut sicher besser aus.

      • Holger

        Liebe Sabine,
        lass Dich dazu von einem ausgebildeten Schmerztherapeuten beraten und behandeln. Die findest Du im Therapeutenfinder unter http://www.liebscher-bracht.com. Dann kannst Du bald wieder Sport machen !
        Eine Freundin von mir hatte 7 Bandscheibenvorfälle. Nach der LNB-Schmerztherapie ist sie mit jetzt 61 Jahren schmerzfrei, fit und beweglich wie schon lange nicht mehr.

  • Der Hin-und-hergerissene

    Hallo Zusammen,

    ich bin Ernährungstrainer und Gesundheitsberater (arbeite aber nicht als solcher).

    Hier ging es ja auch darum ob die Inhaltsstoffe vom „Daily Plus“ rein natürlich sind. Und du Beatrice hast oben auf dieser Seite nur Magnesiumoxid  mit rot für chemisch gekennzeichnet. Für mich sind aber auch folgende Positionen zweifelhaft:

    Calciumcarbonat,Magnesiumtrisilikat, Magnesiumcarbonat (E504),Zinkgluconat, Calciumlactat (E327), Megnesiumsitrat, Niacin  D-Alpha-Tocopheryl Succinat Pantothensäure  Quercetin Dehydrat Rutin Alphaliponsäure, Vitamin A (Retinyl-acetat), Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Riboflavin (Vitmain B2), Thiaminmononitrat (Vitamin B1), Kieselsäure, L-Glutathion, Trennmittel Siliciumdioxid, Biotin, Natriummolybdat, Kaliumjodid,Vitamin K (Phytomenadion), Natriumselenit, und Vitamin B12(Cyanocobalamin)

    Also ich hätte alle diese Zutaten rot eingefärbt.Bei „LaVita“ steht da in der Zutatenliste wenigstens als Beispiel: Vitamin B5 (Sandorn) da sieht es so aus als ob das B5 durch den Sandornextrakt dort hineinkommt.

    Ich bin durch einen Bekannten mit LifePlus in Kontakt gekommen. Zuerst habe ich natürlich gedacht, was soll der Mist, für 100 € im Monat soll man sich lieber mal frisches Obst und Gemüse kaufen. Und dann diese Aussagen, die Böden sind ausgelaugt und dieses hoch gezüchtete Obst hätte keine Nährstoffe mehr usw. Die Aussage mit den Böden ist sogar strafbar, habe ich irgendwo gelesen.

    Andererseits habe ich auch schon oft versucht mein Umfeld aufzuklären, man solle frisches Obst und Gemüse, Vollkorn und nichts Verarbeitetes essen, aber die allermeisten wollen das gar nicht hören, denn hier hat die „Gehirnwäsche“ der Wirtschaft, Industrie oder auch Politik (die alles zulässt) über Jahrzehnte durch Werbung ihre Wirkung getan.

    Die Menschen, die sich zu 80% von denaturierter toter Industrienahrung ernähren und vielleicht auch noch 1 Schachtel Zigaretten rauchen, würden wahrscheinlich durch die Suplementierung von Daily etc. profitieren.

    Also nicht nur die Strukturvertriebe (MLM, Empfehlungsmarketing) machen „Gehirnwäsche“ mit ihren Anhängern.

    Ich habe in den letzten Monaten ein paar Bücher gelesen, nach dem Motto: „Wie werde ich schnell erfolgreich im MLM-Business“ und war auf einer 3 Std.-Veranstaltung von LifePlus, wo es auch nur um den Businessaspekt ging.

    Die Möglichkeit sich ein Zusatzeinkommen aufzubauen scheint interessant zu sein. Wenn, würde ich die Sache aber so betreiben wollen, dass ich mir nur Partner suchen würde, die auch etwas verdienen wollen, und die den monatlichen Eigenbedarf der Produkte eher als notwendiges Übel betrachten würden, d.h. Ich würde nicht die Produkte in den Vordergrund stellen.

    Ob das so funktioniert, wenn man nicht aus jeder Pore versprüht, dass man sich selber Produkte für 300 €/Mon. reinzieht, weil die ja soooo toll sind, weiß ich natürlich nicht.

    Und es geht hier auch nicht um schnelles Geld, dass sagen Die (Upline)aber auch, dass man im ersten Jahre eher nichts verdient, da muß man schon ein bisschen in Vorleistung gehen, zumindest was die Zeit angeht, um Leute zu überzeugen, dann diese ins Auto packen und ein paar hundert Kilometer zu Meetings bringen usw.

    Und was mich noch stört, ist, dass die Produkte sehr überteuert sind. OK. Daily hat viel getrocknetes Obst und Gemüse drin, das mag aufwendig sein, aber der „Triple Protein Shake“ da kosten 500 gr. ab 42,-€ das sind 84,- pro Kilo. Auf dem freien Markt kostet ein gutes 3 Komponenten Protein mit noch einem höheren Eiweißanteil darin etwa 30,- man bekommt aber auch schon für 15,- Produkte, dann natürlich im Supermarkt. Das jetzt mal als nur ein Beispiel. Ja,ja ich weiß – klar der Porsche ist nun mal viel teurer als ein VW, aber der Porsche fährt auch 300 Km/h.

    Es heißt man verdient mit seinen Freunden und nicht an seinen Freunden Geld, indem man sich nur noch mit Freunden oder allenfalls mit Freunden von Freunden unterhält.

    Wie es aussieht kann man da sogar erfolgreich werden, wenn man das als Geschäft betrachtet und profimäßig da ran geht, aber irgendwie habe ich auch die Befürchtung, dass man da ein Jahr seiner Zeit investiert und hinterher ist außer Spesen nichts gewesen und die Oberen sind noch reicher geworden.

    Tja, schaun wir mal…

    Viele Grüße
    Peter

  • S.Sch.

    Liebe Frau Schmidt ,
    schön das Sie diese Ernährungsumstellung getestet haben, ich hätte als ausgebildeter Fitnessfachwirt IHK und Master Coach funktionelle Fitness ein paar Ergänzungen zu Ihren Ausführungen. Ich habe diese Ernährungsumstellung selbst 2 mal bei mir selbst gemacht da ich immer erst etwas selbst ausprobiere bevor ich darüber mich äussere , und ich muss sagen von allen Konzepten die es gibt und die ich probiert habe metabolic balance, fitatall usw. hatte ich damit die besten gewünschten Ergebnisse sowohl 1 mal mit Sport und einmal ohne dabei Sport zu machen , wohl vorher und nachher wurde eine BIA Messung mit dem Innbody Messgerät gemacht dem zurzeit wohl genauesten Messgerät auf dem Markt welches auch im medizinischen Bereich eingesetzt wird . Die Ergebnisse waren hervorragend sowohl beim Erhalt bzw.Steigerung von Magermasse und Abbau von Fettgewebe im Rumpf und den unteren Extremitäten , und dem viszeralen Fett.
    Sie schreiben ein Stoffwechsel der heruntergefahren wird bleibt dauerhaft dort ,dem ist nicht so , es ist natürlich bekannt das ein Körper in einer „Hungersnot“ und danach die zugeführte Energiemenge besser ausnutzt also mehr abspeichert als vor der “ Hungersnot“ genau deshalb gibt es bei dieser Ernährungsumstellung die Stabilitätsphase in der die Energiemenge behutsam erhöht wird , wie auch z.b. bei der 12 Millionen mal verkauften Dr.Ducan Die von einen französischen Arzt. Dies ging in Ihrer Schilderung etwas unter .Es Heisst oft die 21 Tage Stoffwechselkur ( reine Marketingaussage ,den heute will jeder sofort Ergebnisse ;-)), es ist aber mindestens eine 42 Tage Umstellung bzw. eine 222 Tage Geschichte , die Umstellung funktioniert auch genausogut mit 1000 kcal am Tag ,es gibt hierzu auch Schriftliche Aufzeichnungen von Ärzten die selbst aktive Kraftsportler sid und einen Verbrauch von 3500 kcal am Tag haben, Sie haben u 1500 kcal reduziert und sehr sehr gute Ergebnisse erzielt. Ich vertraue auf Ihre Offenheit diesen Kommentar auch zu posten auf ihren Blog, da Sie als Autorin ja ebenfalls Bücher über ähnliche Konzepte vermarkten 😉
    Sportliche Grüße

    • Sabine Brablé

      Was es alles für Titel und Berufsbezeichnungen gibt: Ernährungstrainer und Gesundheitsberater, dann auch ausgebildeter Fitnessfachwirt IHK und Master Coach funktionelle Fitness – echt klasse

  • Bärbel

    .. Ich muss jetzt auch mal was dazu sagen:
    Ich mach die Kur OHNE irgendwelcher Ergänzungsmittel. Nur mit hCG Globuli. Wenn man z.B. Fastet, ganz konsequent nur mit Tee, werden auch keine zusätzl. Mittel genommen. Man kann auch 3 Wochen fasten – ohne sog. Mangelzustände zu bekommen – und während dem Fasten nimmt man keine 100 kcal zu sich.
    Während der hCG ernährt man sich wohl gesünder als vorher, da viel Gemüse und Obst (basisch) und Eiweiß. Viel trinken – ist immer gut. Kein Junkfood, Süßigkeiten, Alk, etc.
    Ich bin Diät-erprobt, vorallem mit WeightWatchers hab ich jahrelang gelebt. Die letzten Jahre waren turbulent, hinzu kam das Klimakterium. Nichts zeigte Erfolg auf der Waage.
    Logisch nimmt man bei einer Reduktionskost ab. Damit man das aber auch durchhalten kann, dafür helfen die hCG’s.
    Weniger Gelüste, und keine Heißhungerattacken!!! Ich bin richtig dankbar, dass ich diese entdeckt habe.
    Und ob Homöopathie wirkt, das brauchen wir hier wohl nicht zu diskutieren.

    Ich habe den Speiseplan etwas abgeändert: um einen guten Tag zu haben, brauch ich ein Frühstück. Dafür habe ich mir ein Eiweßbrot selbst gebacken, dazu Quark, Tomate, Gurke, etc. und natürlich Kaffee, 3 Tassen. Auch zum Mittagessen gibt es als Nachtisch Kaffee. Also komme ich auf ca. 800 kcal .

    Dafür sind meine Erfolge nicht so rasant, wie bei anderen: mache die Kur zum 2. mal. Zuerst Nov. 2015 und jetzt seit 1.01.2016. In der ersten Session hab ich 5,5 kg abgenommen. Über Weihnachten hab ich ausgestetzt (Schiurlaub mit Vollpension!), 1,5 kg zugenommen, seit 1.1.16 hab ich 3 Kilo abgenommen. Logisch nimmt man zu, wenn man schlemmt. Deshalb mag ich diese Ladetage nicht – also ich hab das nicht gemacht, weil es mich nicht lehrt, richtig zu essen.
    Ich würde sagen ich mach eine LOW CARB Diät und nehme dazu die hCG, die genial sind.
    Null Nebenwirkungen. Wie beim Fasten auch, muss man für genügend Entgiftung sorgen: viel trinken, basische Körperpflege und einmal wöchentlich abführen oder Einlauf machen. (ich weiß, ich weiß …)

    So das ist jetzt ganz schön lang geworden. Vielleicht kann ich damit etwas Licht ins Dunkel bringen.
    Alle, die die Diät machen wollen, wünsche ich viel Erfolg dabei! Es funktioniert.

  • Nicolle

    Ich bin grundsätzlich ein skeptischer Mensch und hinterfrage das, was mir angeboten wird (liegt wohl daran, dass ich Ingenieur bin). Ich habe seit Jahrzehnten gesundheitliche Probleme. In den letzten Jahren habe ich stark unter Migräne, Rückenschmerzen, chronischer Nasennebenhöhlenentzündung etc. gelitten. Mein Fokus dieser Stuffwechselkur war, dass ich von den ständigen Medikamenten etwas weg komme und ich mich wieder wohler fühle. Vor einem Jahr war ich stark angespannt und kurz vor dem Zusammenklappen. Abnehmen war nicht mein Fokus. Ich habe tatsächlich dann ca. 2,5kg abgenommen, da ich die Kalorien nicht so extrem reduziert habe (ja, auch das geht). Trotzdem sind Polster weggegangen, die ich seit Ewigkeiten mit mir rum getragen habe (12cm Bauchumfang). Ich habe jahrelang mein Gewicht bei ca. 58kg (1,58m) gehalten, mind. 2 Mal die Woche Sport gemacht und viel Obst und Gemüse zu mir genommen. Klingt ja eigentlich gesund, aber wohl nicht ausreichend. Seit der Kur bin ich viel ruhiger geworden und habe meine Kräfte zurück. Seit ca. 9 Monaten nehme ich Nahrungsergänzungsmittel. Ich habe mir einiges an Literatur gekauft, da ich – allein wegen dem Geld – schon oft am überlegen bin, ob es Sinn macht. Aber ganz ehrlich – seitdem halte ich mein neues Gewicht, ohne groß etwas in der Ernährung umstellen zu müssen. Was mir (und meinem Hausarzt!) aber extrem aufgefallen ist: ich bin kaum krank gewesen. Mal etwas Schnupfen, aber nicht heftig. Früher habe ich jede Woche ca. 2-4 Schmerztabletten zu mir genommen. Im Monat ca. 4 Ascotop – heftige Triptane. Davon wollte ich wegkommen. Seit einiger Zeit brauche ich nur noch max. 1 Ascotop im Monat (alle 28 Tage :-)) und fast keine Ibuprofen 600 mehr. Alle Beschwerden sind natürlich nicht weg, aber dieser Erfolg ist echt gut!
    Das Konzept von Lifeplus ist stark umstritten. Ich wäre auch unsicher, etwas zu empfehlen, obwohl ich schon Erfolge sehe. Aber das basiert auf meiner Unwissenheit und der vielen kontroversen Beiträge im Netz. Aber Fakt ist – kein Arzt hat das mit der Migräne hinbekommen. Ich habe jahrelang Chemie in mich gepumpt, bis hin zu Medikamenten, die Epileptiker nehmen. Von dehnen hatte ich extreme Nebenwirkungen – bis hin zu Gedächtnisverlust. Der Arzt hat mir von denen nichts gesagt, weil er meinte, dass auch Aspirin Nebenwirkungen haben und die Leute nur verrückt machen. Wenn man sich also traut, die wohl soooo gefährlichen Tropfen einzunehmen, sollte man sich wohl selber ein Bild machen, denn die Wahrheit liegt wohl irgendwo mittendrin – je nach Betrachtungsweise und Einstellung. Wie bei Aspirin halt – Schmerzmittel, oder täglich gut (wie viele meinen)? … Ich empfehle jedem einen gesunden Menschenverstand einzuschalten. Triptane werden auch schnell verschrieben und keiner sagt was, weil es ein Arzt verschreibt.

  • Kalle Decker

    Die Kur wird leider immer wieder mit den falschen Produkten beworben!
    Es geht leider nur um die IP Punkte!
    Zu empfehlen ist:
    Triple Protein Shake 1x mit Vanille Geschmack u. 1x mit Schoko Geschmack
    (in den Shakes sind genug Vitalstoffe enthalten)

    EPA Plus (Fischölkapseln), da einzige Fettzufuhr.

    Kostenpunkt zusammen ca. 100,- Euro im ASAP

    Da der Ernährungslpan 2 x Apfel am Tag und 2 x 120 g Eiweiss mit soviel Salat oder Gemüse wie man mag eine gesündere Ernährung als sonst ist, hat man keinen Defizit!
    Im Gegenteil, da der Körper ja die ca. 3.000 kcl aus den Depotfetten zur Verfügung hat. (Deswegen auch kein Hungergefühl)

    Man kann 1 Mahlzeit durch den Triple Protein Shake ersetzen, was die Kur erheblich vereinfacht!
    Eine zusätzliche Einnahme des Shakes zu den 2 Eiweiss Mahlzeiten ist nicht empfehlenswert, da eine Abnahme dann nicht stattfindet bzw. zu lange dauert!

    Triple Protein Shakes immer mit Wasser ohne Kohlensäure oder mit kaltem Kaffe mischen!

    • Cruser Marion

      Meine Freundin kam mir gestern mit diesem Plan und diesem Zeug an. Mir wäre das alles zu umständlich!! Und, ehrlich gesagt, zu einschränkend!! Den Shake mit Wasser anrühren!! Nur einen Eßlöffel Milch am Tag, usw.. Zudem gibt sie zu, daß sie ohne eisernen Willen da auch nicht durchkommen würde, denn sie würde doch schon ganz schön „hungern“. Dennoch verzeichnet sie „Erfolge“!! Ich seh´s mal so, wenn ich „hungern“ muß, um abzunehmen, zahle ich dafür nicht 140 Euro pro Monat!!!! Dann esse ich einfach weniger. Das kostet garnichts!!! Zudem schwört sie, sich 10 Jahre jünger zu fühlen. Voller Energie und Tatendrang!! Mh?? Das, wiederum, würde mich schon reizen. Nu ja! Ich habe mal so eine Kohlsuppendiät gemacht, da kann man auch abnehmen, recht zügig sogar, zudem ist die so richtig günstig. Ich musste da zwar gegen meine Gelüste ankämpfen, aber gehungert hab ich da nicht, denn man kann von der Suppe essen so viel man mag!!

      • Dr. R.Klink

        Die synthetischen Zusatzstoffe sind sowas von minimal, das finden Sie sonst nirgends! Das bauschen Sie auf!

      • Sascha

        Liebe Beatrice, Kohlsuppe ist zwar richtig erwähnt wesentlich günstiger, nur leider haben Sie von richtiger Ernährung offensichtlich keine Ahnung. Jemand, der auf diese antiquierte Form von „Ernährungsumstellung“ zurückgreift, hat über viele Jahre hinweg Dinge gegessen, die die wenigen synthetischen Zusatzstoffe in Nahrungsergänzungsprodukten um ein 1000faches übertreffen.

  • Hanna

    Ich bin leider im September darauf hereingefallen. Ich hatte eine Dame kennengelernt, die mir symphatisch war und ich hätte nie gedacht, dass diese unseriös wäre. Ich wollte genau an meinem Fettdepot abnehmen. Ich konnte nach einer Woche dieses wiederliche Getränk, das den Magen füllt, nur mit Widerwillen zu mir nehmen.
    Ich habe nichts abgenommen, fühlte mich absolut nicht gut kreislaufmässig.
    Dafür habe ich 200,– Euro bezahlt. Im nächsten Monat kam sofort wider ein Paket!
    Leider kannte ich mich nicht aus auf dem Bestellbogen u. diese Dame sagte mir nicht, dass jeden Monat ein neues Paket kommt.
    Sofort wurden mir ca. 165,– Euro abgezogen. Da ich sofort reklamierte bei der Fa. hiess es, ich hätte ein ASAP unterschrieben. Sie weigerten sich, mir einen Rücksendeschein über das Internet auszudrucken.
    Ich musste das Porto selbst bezahlen, war jedoch in einer Notlage, da mir das Geld fehlte, mit dem ich als Rentnerin leben muss.
    Fazit:
    Die Dame erhielt von mir den unangenehmen Schriftwechsel mit der Fa. und erkannte zwar an, dass ihr ein “ Fehler“ unterlaufen ist bei der Bestellung.
    Mein Bauchgefühl sagt mir nun, dass dies warscheinlich immer so läuft u. die Besteller jeden Monat ein weiteres Paket erhalten aus Unkenntnis.
    Die mir zugesagten 17,– Euro Rücksendegebühr (vor 4 Wochen) hab ich noch nicht erhalten.

    Ich persönlich fühle mich hereingelegt und ich bedaure sehr, dass ich darauf reingefallen bin! Ich würde dieses Zeug nie mehr einnehmen, absolut keine Wirkung und nur Ärger und viel Geld verloren!
    Trau, schau, wem.
    Künftig erst im Internet recherieren und möglichst nichts von diesen Damen bestellen, die nur auf Provit aus sind – also reingelegt!
    Nur dies was man anderen antut, kommt mit Zins un d Zinseszins auf diese Personen zurück. Dies ist Gesetz!!!
    Eine Betrogene
    30.12.2015

    • Jacqueline M.

      …Leider gibt es in jeder Branche schwarze Schafe!
      Siehe VW-Skandal…und und und…
      Für den Rest, die wirklich kompetent und gut sind, schaden solche Resonanzen leider;
      Es ist wirklich bedauerlich, was Ihnen widerfahren ist!
      Sie wurden offensichtlich auch nicht richtig aufgeklärt. Das ist sehr sehr schade…
      Das hole ich gerne für Sie nach:

      – Zum „Geschmack“:
      darüber lässt sich wirklich streiten, mir schmeckt es z. B. gut 🙂
      der Daily schmeckt mit Wasser wie Brokkoli-Fenchel (finde ich); Mit dem Eiweißshake, Mandelmilch, Saft oder einen selbst gemixten Obst-/Gemüseshake wird dieser Geschmack komplett neutralisiert…

      – „200€ im 1. Monat, danach im 2. Monat wieder Lieferung für 165€“:
      Die Stoffwechselkur dauert insgesamt 6 Wochen. Daher sind es auch 2 Pakete – das hätte man Ihnen sagen MÜSSEN!!!
      ! Außerdem können ALLE Produkte, auch wenn sie FAST LEER sind, IMMER innerhalb von 30 Tagen zurückgegeben werden ! Das Porto habe ich hierfür nicht zahlen müssen, per Mail kam ein Retourenschein – ohne Probleme!
      Für mich hört es sich so an, dass Ihnen das auch per Mail angeboten wurde, Sie allerdings um eine Zusendung per Post gebeten haben, dass man es Ihnen aus dem Internet zur Hilfe ausdruckt?:
      „Sie weigerten sich, mir einen Rücksendeschein über das Internet auszudrucken.“
      Hierzu hätte Ihnen Ihre fragwürdige „Beraterin“ helfen müssen! Oder jemand anders hätte Ihnen hierbei helfen können… Ich weis nicht, ob es üblich ist, dass ein Hersteller, welcher aus England verschickt, so etwas macht!? sollte!? In so eine Situation komme ich nicht, da ich eine Mailadresse besitze und Zuhause oder im Kopiershop drucken kann…

      – „Mein Bauchgefühl sagt mir nun, dass dies warscheinlich immer so läuft u. die Besteller jeden Monat ein weiteres Paket erhalten aus Unkenntnis.“
      Das mag vielleicht bei dieser „Beraterin“ so sein, ich bin selbst empört über solches Verhalten!

      DENNOCH – kann man ALLE Produkte innerhalb von 30 Tagen KOSTENLOS zurückschicken & erhält nach spätestens 2 Wochen das komplette Geld zurück!
      Selbst wenn man vergisst, sein ASAP abzumelden (das ist übrigens auch jederzeit mit einem kurzen Anruf möglich!), kann man die Produkte problemlos zurück geben.

      & nun zur Wirkung – „Ich habe nichts abgenommen“…
      Ich vermute, Sie haben keine Pläne erhalten, wie und wann welches Produkt und Essen richtig eingesetzt werden muss…. Haben Sie überhaupt die Rezepte & viel wichtiger: Betreuung erhalten???…. Es hört sich nicht so an…. 🙁 wie gesagt, schwarze Schafe…

      Zudem haben Sie die Stoffwechselkur nicht komplett durchgezogen (davon gehe ich aus, wenn Sie die Hälfte der Produkte zurück geschickt haben!?); Wie soll dann eine Veränderung eintreten?

      Ich kann Ihren Ärger voll und ganz nachvollziehen!

      Leider ist dieser, meiner Einschätzung nach, der „Beraterin“ verschuldet!

      Liebe Grüße & Gesundheit für die Zukunft, Jacqueline

      • Sabine Brablé

        Was bitte ist eine MLM Firma
        Was bitte ist eine ASAP

        • MLM steht für Multi-Level-Marketing. Das bedeutet im Groben, dass ein Unternehmen im Direktvertrieb seine Produkte oder Dienstleistungen anbieten und das die Mitarbeiter / Empfehlungsgeber nicht nur bei einem direkten Verkauf etwas verdienen, sondern auch, wenn ein Mirarbeiter/Empfehlungsgeber, den sie geworben haben etwas verkauft. Es gibt Strukturen, die gehen über 2-3 Ebenen und andere über deutlich mehr.

          ASAP ist eine Dauerbestellung.

    • S.Sch.

      Mit was zusammen haben Sie dieses „widerliche “ Getränk genommen Wasser ?etc. ? Nein es läuft nicht immer so ,es ist wie bei vielen anderen Branchen auch Der Berater, der Handwerker ,der Mechaniker etc. macht den Unterschied bei der Betreuung und Beratung.Es funktioniert sehr wohl wie es bereits zig zehntausende Menschen gibt bei dene es funktioniert hat . Es ist bedauerlich das Sie mit einer so unqualifizierten Dame zu tun hatten , aber es sagt nicht pauschal was über die anderen Berater aus die qualifiziert sind z.b. Fitnesstrainer usw. Wer Fleisch kaufen will geh ja auch nicht zum Bäcker.

  • Ricky

    Hallo, ich möchte hier mal kurz meine Erfahrung zu der Kur mitteilen : Fragen Bezüglich der Kalorienzufuhr und wie die Globuli wirken , das kann man ja alles nachlesen , dazu möchte ich jetzt nicht äußern.
    Da ich ein sehr misstrauischer Mensch bin , habe mich vor der Kur eingehend mit dem Thema befasst und alles was ich an Informationen bekommen konnte gelesen. Auch habe ich die Inhaltsstoffe der verschiedenen Produkte durch einen Apotheker ab prüfen lassen . Ergebnis: nicht Schädigendes dabei !
    Also hab ich die Kur begonnen. Und ich muss sagen, was versprochen wurde, bezüglich der Abnahme und des Wohlbefindens hat in meinem Fall voll zugetroffen. Aber man muss sich wirklich an den Ablauf halten und konsequent in der Kur bleiben. Ich kenne Leute die das nicht gemacht haben und natürlich nichts abgenommen haben ! Auch habe ich während der Kur immer meine Blutwerte beim Arzt kontrollieren lassen. Das Ergebnis ebenfalls super: beste die Blutwerte !!
    Eine Freundin von mir, die Diabetikerin ist, hat auch phänomenale Erfolge, sie konnte das Insulin soweit reduzieren dass sie nicht mehr spritzen muss und Tabletten genügen. Was den Vertriebsweg betrifft, bin ich mit einigen Vorrednern hier einer Meinung , dieses Schneeballsystem finde ich wirklich nicht gut und der Preis für die Kur ist horrend hoch.
    Ansonsten kann ich nur sagen, es ist die erste Kur, die mir geholfen hat, in ein gesünderes Essverhalten und dauerhaften Abnahme zu gelangen .

    • Heinz

      Aus deinem Beitrag liest sich der Verkäufer von diesen Produkten …..

      • Ramona

        Hallo, ich habe nach vielen Diäten die Stoffwechselkur ausprobiert, weil eine Arbeitskollegin damit 50kg abgenommen hat. Ich habe versucht mich so gut wie möglich an den Plan zu halten und habe tatsächlich 15kg abgenommen. Ich habe während der Kur nicht die üblichen „Nebenwirkungen“ der bisherigen Diäten gespürt. Ich hatte sonst immer ein extremes Kältegefühl und ganz oft Heisshunger. Das habe ich hier nicht gehabt. Wenn man die Aufbauphase danach beachtet und sich streng an dem Plan orientiert, behält man das Gewicht auch. Die Dame, die den obigen Artikel geschrieben hat, hat die Diät selbst nicht gemacht, oder? Für mich was das die erste wirkungsvolle Diät. Aber da ist wohl jeder Mensch anders. Ich fand die Produkte schon teuer und das Zeug für morgens ist ziemlich wiederlich, aber das war es mir wert.

    • Mascha

      Ein Schneeballsystem ist ausschließlich da vorhanden,wo KEIN Produkt oder eine Dienstleistung steht: z.B. unsere gesetzliche Rente oder ein Bausparvertrag! Life Plus stellt dagegen Ware her,die konsumiert und verbraucht werden. Da es sofort zum Kunden geht und das für jeden zum selben Preis,bleibt die Marge gleich hoch und kann damit unter mehren Ebenen von Empfehlern aufgeteilt werden. Definitiv kein Schneeballsystem! Ja,das Klischee ist leider so,würde aber nicht weiter unterstützt werden,wenn Menschen nachlesen würden,was ein Schneeballsystem ist. Bitte Leute,informiert euch doch erstmal richtig in unserem Informationszeitalter,in dem man dafür nicht erst BWL studieren muss, und dann tätigen Sie solche Aussagen! SG

  • DieKritische

    Danke das Sie sich so mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt haben, aber einige der Inhaltsstoffe die Sie als chemisch oder schädlich deklariert haben, sind es definitiv nicht, zumindestens laut meinen Quellen.

    Niacin ist auch unter dem Namen Vitamin B3 bekannt, und kommt in natürlichen quellen wie Mandeln, Weizenvollkornmehl, oder Zartbitterschokolade vor. In sehr hohen Dosierungen, die hier aber nicht gegeben sind, können diese zu Herzrhystmusstörungen etc. führe, was aber hier nicht gegeben ist.

    Laut meiner Quelle ist über schädliche Wirkungen von Magnesiumoxid nichts bekannt!

    Ich selbst habe auch durch die SWK 6 Kilo abgenommen und es ist klar, dass der Jojo effekt eintritt, wenn man direkt danach so weiter macht wie vorher! Es soll aber ja ein Einstieg in ein gesünderes Leben sein und nur wenn man wirklich auch danach was ändern will dann hat es Sinn, klar das man wieder zunimmt wenn man nach 21 Tagen wieder alles isst. Aber dafür gibt es ja auch die verschiendene Phasen wo nach und nach die Kohlenhydrate wieder langsam in den Alltag integriert werden. Ich fühle mich so viel besser seit ich die Kur gemacht habe, und ich glaube nicht, dass ich mir das einbilde. Ich bin ein sehr kritischer Mensch und schaue auch immer einmal mehr nach links und rechts, aber trotzdem bin ich von der Kur überzeugt..

  • Da stimme auch ich Dir voll und ganz zu: wer seine aktuelle Situation (Übergewicht) ändern möchte, muss auch seine Einstellung und sein Handeln ändern und da helfen irgendwelche Abnehmmittel nur bedingt oder oft nur vorübergehend. Eine gesunde Ernährung und Sport sind daher meiner Meinung nach die wichtigste Kombination und genau das wollen die wenigsten, weil sie ihre Gewohnheiten nicht ändern möchten und ihre Komfortzone nicht verlassen möchten.

  • Kalle Decker

    Hallo, die Kalorienaufnahme ist zwar nur zwischen 500-700 kcal am Tag aber es wurde vergessen zu schreiben, dass insgesamt ca. 3500 kcal pro Tag der Körper zur Verfügung hat.
    Und zwar liegt das an den Globuli, die den Körper dazu bringen die Depotfette zu lösen!
    In den Depotfetten sind genug kcal damit der Körper nicht unterversorgt ist!
    Die Vitalstoffe sind deswegen wichtig einzunehmen damit der Körper besser Entgiften kann
    und die Haut besser gestrafft wird!
    Auch ist es wichtig zu erwähnen, dass man sich in der SWK Kur gesünder ernährt als sonst.
    Apfel morgens und mittags, mittags und abends 150g Eiweiss (Rind, Fisch, Huhn, …) mit soviel Salat oder Gemüse wie man mag.
    Die meisten Menschen rennen jeden Morgen zum Bäcker und kaufen Brötchen – Mittags zum Schnellrestaurant und abends noch eine Pizza oder Nudeln. (keine gesunde Ernährung)
    Darum sind doch die meisten Menschen übergewichtig!!!

    • Martel

      Sehe ich genauso, mache die Diät seit 7 Tagen, nehme nicht so rasant ab, wie gedacht – finde ich aber gut so.
      Was ich weg lasse sind zu viele Kohlehydrate ( Thema Bäcker ), Alkohol und Industriezucker.
      Die Ernährung während der Diät ist viel bewußter und gesünder :

      Ich beginne damit eine Ernährungsumstellung, wir nehmen Alle ! grundsätzlich zu viel Nahrung zu uns.
      Viele essen, als würden sie 8 Stunden im Bergwerk Kohle abbauen und bewegen sich so wenig wie möglich.

    • Kalle Decker

      Hallo, das warum man keinen Hunger während der SWK Kur hat, ist die Versorgung durch die Depotfette. In herkömmlichen Diät-Programmen kommt man erst gar nicht an diese Depotfette! Menschen die gezielt 30-50 kg mit der SWK Kur abgenommen haben, haben keine Muskelmasse verloren, sondern sogar aufgebaut und das auch noch ohne Sport gemacht zu haben. Auch sind die Hautbilder gestrafft ohne Liften.
      Die SWK Kur gibt es schon seit 60 Jahren in Amerika mit Spritzen. Da ist diese homöopathische Alternative, wo in den Globulis nur noch die Information drin ist Gold wert! Der Beweis das SWK Kur funktioniert ist belegt, da in Europa ca. 400.000 Menschen erfolgreich diese Kur abgeschlossen haben.

    • Kalle Decker

      Auf der Internetseite http://www.die-adipositas-kur.de können Sie die Informationen nachlesen.
      Endokrinologe Dr. A.T.W. Simeons beschreibt dort alles. Er hat sein halbes Leben mit diesem Thema verbracht. Die Depotfette die zusätzlich ca. 3500 kcal zur Verfügung stehen – Dr. Simeons beschreibt, Frauen die schwere körperliche Arbeit auf den Feldern machten, haben kerngesunde Babys zur Welt gebracht. Die Ernährung war schlecht diese Frauen hatten kaum etwas zu essen, die Babys wurden aus den Depotfetten versorgt.

    • Anonymous

      Wie sind die Erfahrungen mit dem Vegetariern?

  • Melanie Mengede-Falk

    Oh und Lebensmittelprodukte und Naturkosmetik kann man am Ende der Seite auch noch dinden….sehr interessant . Da wird doch wohl den Leuten nicht das Geld aus der Tasche gezogen? Das mal zu „neutral“ .

  • Melanie Mengede-Falk

    Sehr interessannt finde ich das sie selbst ein Buch zum Thema abnehmen anzubieten haben . Gibt es da auch ein funktionierendes 30Tage Rückgaberecht?
    Herzliche Grüße

    • Präventologin

      Melanie@ Ihre Frage empfinde ich weder aggressiv, unterschwellig noch beleidigend. Es kommt immer auf den “ Emfänger“ an, wie es ankommt 🙂 Über den Kommentar von Beatrice von 14.32 h darf auch nachgedacht werden. Es geht doch hier nicht um einen Produktverkauf, sondern um die 3 Komponenten Kur von Lifeplus, die, wenn richtig angewandt niemanden Schäden zuführen kann. Außerdem ist die Aussage völlig korrekt, das der Grundumsatz von rund 2500-Ca. 3000 kcal. zu der Einnahme von den rund 500 kcal. dazu zählt. PS. Lifeplus bietet KEINE 3 Komponenten ( oder SWK) an, sondern einzig und alleine Produkte in höchster Qualität zu einem Top Preis ( gerne im Rahmen der Freundschaftswerbung) kostenfrei an. Und wer sich hier äußert, empfehle ich sich mit dem Konzept auseinander zu setzen um erkennen zu dürfen, das diese Möglichkeit, weder etwas mit einem Schneeball ( Pyramiden) System oder gar etwas mit einer Sekte zu tun hat. Lifeplus bietet wie jedes andere Unternehmen Kunden weltweit eine saubere, faire und sehr Kundenorientierte Leistung.

      • Susanne Otzipka

        Ich bin immer wieder darüber erschrocken, mit welch gefährlichem Halbwissen oder gar falschen Informationen viele so genannte Ernährungsberater ihren Kunden Empfehlungen für eine gesündere Ernährungsform geben oder für den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln werben.
        Bitte informieren Sie sich nochmal eingängig zum Thema Ernergiebedarf und die Definitionen Grundbedarf und Gesamtenergiebedarf….. Auf Wunsch stelle ich Ihnen gerne geeignete Fachliteratur zur Verfügung.

  • in-ga

    Hallo! Ich habe mit großem Interesse alle Kommentare gelesen und festgestellt, dass es sich hier im Forum genauso verhält, wie im wirklichem Leben. DIE MEISTEN KRITIKER SIND EINFACH NUR NEIDISCH! Ich habe mit life plus in 3 / 3,5 Monaten 20 kilo abgenommen ( jetzt 62 kilo bei 1,63 m Körpergröße). Nach drei Schwangerschaften (in 9 Jahren) mit jeweils ordentlicher Gewichtszunahme, habe ich einiges an Diäten durch. Vom Punkte zählen über low carb, Trennkost und wieder Punkte zählen… Kann ich mich jetzt mit life plus zum ersten mal Glücklich schätzen während einer Gewichtsreduktion keinen Hunger zu haben und vor allem keine Heißhungerattacken! Dazu noch sehr angenehm, als berufstätige Mutter, die Stoffwechselkur lässt sich ganz einfach in den täglichen Wahnsinn mit Kindern einbauen. Die Apothekerin von der ich die HCG Globulis bezogen habe, hat in ihrer Apotheke die gesamte homöopatische Palette stehen und sagte mir: Bitte nur 3 Wochen anwenden, nicht länger. Es hätte Fälle gegeben die schon in Richtung Magersucht gehen. Also soviel zum Thema Placebo 😉 Wer aus medizinischer Sicht (so wie ich vorher) als adipositas Patient/in eingestuft wird und die Stoffwechselkur nicht auspropiert, ist selber Schuld. Ich möchte niemandem zu nahe treten… mache hier einen Punkt. MfG

    • Kalle Decker

      Hallo, „normal essen“ ist eingeschränkt wahrnehmbar!
      Es geht darum, auch wenn man nicht die SWK macht, sollte man solange man isst, Vitalstoffe (Superstoffe) zu sich nehmen. Denn es ist sinnvoller mit einem vollem Tank zu fliegen, als mit einem halbvollem!

      Die Vitalstoffe von der Firma Life Plus werden alle mit 7% MwSt berechnet, also genau so wie Lebensmittel!
      Produkte die chemisch hergestellt sind, werden z.B. in Apotheken mit 19% MwSt besteuert.
      Das ist der entscheidende Unterschied!

    • Cruser Marion

      Liebe in-ga, Placebo bedeutet, es wirkt, nur weil man dran glaubt!! Wie weit das Glauben und Wirken gehen kann ist eine Thematik mit der sich Fachwelt intensiv beschäftigt. Und mal drauf hingewiesen; die Ursachen von „Anorexie“ sind psychopathologisch!!!

  • Rebekka

    Hallo,
    bis jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass die Leute mit Ahnung die Mittel vertreiben sollten, damit es nicht zu einem Schaden kommen kann. Ich frage mich trotzdem, warum das System legal ist, wenn es angeblich ein Schneeballsystem sein soll? Eine ehrliche Antwort wäre schön.

    Gruß

    • Heinz

      Hallo Rebekka
      Leute mit Ahnung sollen diese Mittel vertreiben ?
      Pass mal auf ….
      Ich kenne eine Sozialstation mit Wundtherapie die überwiegend ältere Menschen betreut und behandelt .
      Mit eigenen Ohren habe ich sehr sehr oft gehört wie die Inhaber der Station die älteren Patienten gefragt haben was sie für Medikamente nehmen . Die meisten nehmen natürlich etwas gegen Blutdruck oder Cholesterin .
      Jedesmal kam die Aufforderung dass sie die Medikamente absetzen sollen ohne dass aber der nähere Grund und die Werte bekannt waren . Dazu wurde ein geschultes Lachen aufgesetzt mit dem Hinweis dass man das natürlich nicht dem Hausarzt sagen soll . Der Chef der Sation ist gelernter und geschulter Krankenpfleger und seine Frau ist nichts …. außer LifePlus Vertreiberin .
      Den Patienten wird dann eingeredet dass ihre Medikamente schädlich seien und sie auf LifePlus umsteigen sollen .
      Und was machen Menschen zwischen 70 und 80 Jahren ???
      Die glauben das und kaufen die überteuerten Produkte .
      Und die Chefin freut sich dass sie ihrem Herzenswunsch immer näher kommt auch mal eine Motorjacht auf Mallorca zu besitzen wie die Deutschland-Chefin von LifePlus Steiner .
      Man darf nur mal den Film anschauen der im TV lief bei BR
      http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/kontrovers/nahrungsergaenzungsmittel-geschaeft-gesundheit-100.html#&time=

      • S.Sch.

        Lieber Herr Heinz warum erzählen Sie nicht die ganze Geschichte nur mal so am Rande ;-). und wenn ein Bericht schon anfängt mit ich kenne eine Sozialstation …warum nennen Sie nicht das Kind beim Namen ,rechtlich nachprüfbar anstatt Stimmung zu machen mit Ihren Verlaub Halbwissen ?!

      • Cruser Marion

        Super Heinz!!

  • Picknickz

    Wenn ich mich seriös über eine Firma informiert habe dann schreibe ich sie zumindest richtig. Live läuft das Dschungelcamp im Fernsehen, das trifft sich auch von Niveau. Life Plus schreibt man mit „f“. Wenn sich hier schon die ersten Fehler einschleichen dann weiß ich nicht was ich vom Rest halten soll. Ich habe es vor kurzem einmal ausprobiert und es funktioniert! Natürlich unter Voraussetzung, dass man das auch so macht wie es einem gesagt wird. Und sich auch selbst informiert und das macht was für seinen Körper am besten ist. Es gibt einfach Leute denen etwas kochen ohne knorr oder Maggi schon zu viel ist, und nicht einmal das Gemüse so gekocht bekommen, dass sie keinen Durchfall bekommen
    Jemand macht etwas Neues, wird während dessen krank und dann soll das neue schuld sein?

    • serinniq

      Cytat 1
      Da ich jedoch grundsätzlich nichts zu mir nehme oder weiter empfehle………

      Cytat 2
      Bei mir und auch bei vielen anderen funktioniert/funktionierte das Programm trotz genauen Einhaltens der Pläne nicht.

      Sie nehmen nichts zu sich ,aber hat der Program bei Ihnen nicht gewirkt, nicht funktionieret…..das bedeutet haben Sie was angenommen , ausprobieret sonst woher hätten Sie gewusst das dass nicht funktionieret.
      Muss ich mehr dazu schreiben??? Nein

  • Birgit

    Hallo Zusammen,
    muss mich jetzt auch mal zu diesem Thema äussern.
    Ich halte es für sehr gefährlich, wenn life-plus-Berater mit einem sehr gefährlichen Halbwissen auf die Menschheit losgelassen werden.
    Habe eine Bekannte, die auf life plus reingefallen ist aber nicht aus Überzeugung, sondern aus Geldgier. Was die vom Stapel lässt bezüglich der Heilungschancen, wenn man diese Mittel schluckt, ist himmelschreiend. Da ich im ärztlichen Bereich tätig bin und auf jeden Fall mehr Ahnung habe als sie, habe ich den Kontakt zu ihr abgebrochen. Den Quatsch konnte ich mir nicht mehr anhöhren.
    Fazit: Verdient euer Geld lieber mit seriöser Arbeit um anderen Menschen keinen Schaden zuzufügen.

    Liebe Grüsse

  • gute Laune

    An werner Partner:
    Gratulation. Ein super Beitrag. Treffender und zwar in allen Punkten hätten Sie nicht schreiben können.
    Ich bin übrigens gerade mitten drin in dieser stoffwechselkur und ja es ist eine krasse Ernährungsumstellung und ja mit Sicherheit reagiert jeder Körper mit unterschiedlichen Symptomen. Egal was wir uns zuführen.
    Ich jedenfalls habe nach einer woche sichtbar an stellen abgenommen, die ich mit meiner bisherigen bewussten Ernährung nicht erreichen konnte. Auch alle anderen Auswirkungen, verbessertes Hautbild, stimmungshoch etc. kann ich bestätigen. Wenn all dies denn lediglich ein Placeboeffekt ist, dann bin ich sehr stolz auf meine ausgeprägte Einbildungskraft.

  • Werner Partner

    Die Analysen der Inhaltsstoffe sind sehr informativ, sie geben genau das wieder, was Lifeplus sagt: Die Produkte sind im wesentlichen, und vor allem in Bezug auf die Wirkstoffe, aus natürlichen Quellen. Die meisten sind auch für Vegetarier geeigent, für Veganer wird es schwierig.

    Was die Stoffwechselkur betrifft, wäre es hilfreich gewesen, eine ausreichende Stichprobe der Menschen zu befragen, die diese Kur mit Lifeplus-Produkten und mit Gonadotropin C30 gemacht haben. Das Problem, dass man nach einem Abnehmprogramm wieder zunimmt (Jojo-Effekt) haben wir bei fast allen, selbst bei den besten Programmen, die angeboten werden (ich habe einmal als Psychologe bei Optifast teilgenommen und diesen Effekt bei 90% der Teilnehmer beobachtet). Beim Stoffwechselprogramm mit homöopathischem (und auch stofflichem) HCG scheint dieser Effekt auszubleiben oder zumindest nicht mit der gewohnten Gewalt zuzuschlagen.

    Was die Homöopathie betrifft, gibt es unterschiedliche Reaktionen, die bei mir ein etwas ironisches Lächeln hervorrufen (dabei habe ich jahrelang selbst Klassische Homöopathie benutzt). So gibt es extrem auseinanderfallende Meinungen zwischen „das sind nur Placebos, weil nix drin ist“ bis hin zu „das darf nur unter Anleitung eines erfahrenen Heilpraktikers oder Arztes angewandt werden“. Manchmal kommt beides, so unsinnig es scheint aus einem Mund: „Es wirkt sowieso nicht, aber es gehört ausschließlich in die Hand eines Arztes“. Beides ist Quatsch: Die Wirksamkeit von Homöopathie wird ernsthaft diskutiert, und vieles deutet darauf hin, dass sie wirkt. Andererseits gibt es Tausende von Menschen, die Homöopathie in C30 bis LM-Potenzen nutzen, ohne ihren Heilpraktiker zu fragen.

    Was das Abnehmen betrifft: Jeder der nicht abnimmt, sollte sich fragen, ob er nicht zunächst selbst vernatowrtlich ist, weil er sich nicht an die Vorgaben gehalten hat. Dass alles unter 1000 Kcal gefährlich ist, ist Unsinn, zum einen erden die Nahrstoffe von den Nahrungsergänzungsmitteln geliefert, zum andern ist bekannt, dass man bis zu 40 Tage fasten kann. Natürlich ist es am besten, die Nahrung umzustellen und sie gesund und vollwertig zu ernähren, aber erzählt das mal jemandem, der 50-100 Kilo abnehmen muss.

    Schließlich zu Lifeplus und dem Vertriebsmodell. Es handelt sich um ein Empfehlungsmodell, einer Sonderform des Network Marketing, es ist deshalb attraktiv, weil jeder empfehlen kann, oder große Mengen einkaufen und verkaufen zu müssen. Viele sind der Meinung, dass Network Marketing „pöhse“ ist, weil die Menschen angeblich betrogen werden.
    Tatsache ist, dass sie nicht mehr und nicht weniger betrogen werden als bei anderen Vertriebsformen (Fachgeschäft, Discounter, Apotheke, Drogerie, Internet, Versandhandel) auch. Für den Verbraucher ist es entscheidend, ob er für den Preis ein Produkt bekommt, das den bezahlten Preis rechtfertigt. Das ist bei Lifeplus der Fall, die Preise liegen auf Apothekenniveau (teilweise etwas darunter) und sie sind in der Qualität mindestens ebenbürtig. Entscheidend ist dabei in der Regel die Bioverfügbarkeit und die saubere Deklaration. Die Produkte sind natürlich teurer als ähnliche aus dem Supermarkt, aber in der Qualität eben wesentlich besser.
    Für den, der das Empfehlungsmodell nutzen will, gelten eine Reihe von Seriositätskriterien (keine Einstiegskosten, 100% Ausschüttung, keine Vertragsbindung usw.), die von Lifeplus erfüllt werden. es gibt neben Lifeplus eine große Menge weiterer Firmen, die dieses Vertriebsmodell anbieten und die alle ebenso mehr oder weniger seriös sind wie alle anderen traditionellen vertriebsmodelle auch.

    Der Anmerkung: „Das einzige, was abnimmt, ist der Geldbeutel“ kann man nur eines entgegensetzen:
    Immer, wenn man etwas kauft, nimmt der Geldbeutel ab, bei einem qualitativ hochwertigen Produkt stärker als bei einem Billigprodukt. manchmal nimmt der Geldbeutel auch ab, weil man etwas gekauft hat, was man nicht wirklich braucht – aber das ist menschlich und nicht typisch für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Firma. Manchmal bin ich mir sicher, dass ich, wenn ich mir einen Mercedes kaufe, etwas besseres bekomme als bei einem Billigwagen, aber manchmal bezahlt man bekanntlich auch nur den Namen. Deshalb kaufe ich ja auch kein T-shirt von Camp David, sondern ein preiswertes lokales Produkt.

    Fazit: Das Vertriebssystem ist nicht entscheidend – entscheidend ist, ob ich für mein Geld ein Produkt bekomme, das meine Bedürfnisse befriedigt.

  • Candy

    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für diese immer neutralen Recherchen und Informationen. Für alle, die „ein wenig“ abnehmen möchten, kann ich nur empfehlen….FDH und Sport bzw. Bewegung. Ich habe selbst 7 kg abgenommen, nachdem der Groschen endlich mal gefallen ist.

    Aber mir ist das HCG Programm + Mittelchen von jemanden, der LivePlus Verkäufer ist, angeboten worden. Gut, LivePlus ist nochmal ein ganz anderes Thema – ich kenn den BR Beitrag auch. Und sehe das auch so!

    Hier ist das, mit dem die LivePlus Leute „Werbung“ machen:

    Viele Heilpraktiker, die früher Metabolic-Balance angeboten haben sind mittlerweile auf die Stoffwechselumstellung umgestiegen bzw. haben diese ergänzt. Da das sogenannte „Depotfett“, was über Jahre und Jahrzehnte eingelagert ist nur mühsam oder durch eine Stoffwechselumstellungs-Kur abgebaut wird.

    Hier wird nämlich direkt das „Depotfett“ angegangen:
    http://youtu.be/pDnaL7FVPFg

    Ich sehe das so – ich gehe entweder zum Ernährungsberater oder zum Arzt, um mich beraten zu lassen, wenns von alleine nicht klappt! Und das würde ich jedem, der auf gesunde Art Gewicht verlieren möchte, auch empfehlen. Und vielleicht auch mal ein wenig in sich selbst hineinhorchen……

    • Werner Partner

      Man sollte vielleicht einfach mal Untersuchungen darüber anstellen, wie viele Menschen, die zum Ernährungsberater oder zum Arzt gehen, dauerhaft abgenommen haben.

      Auf einen Arzt würde ich mich niemals verlassen, weil kaum ein Arzt etwas von dieser Materie versteht.

      Ernährungsberater konsultiere ich in der Regel nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie helfen können bei einer vernünftigen und gesunden Zusammenstellung der Ernährung. Beim Abnehmen helfen sie kaum, erfarhungsgemäß benutzen sie Programme, die angeboten werden, z.B. die Stoffwechselkur von Lifeplus oder Programme von anderen Anbietern (die es ja wie Sand am Meer gibt). Welches Programm sie anbieten, hängt meiner Ansicht nach weniger von ihrer Qualifikation ab, sondern von ihrer ideologischen Ausrichtung.

      • Jürgen

        Hallo Werner

        Auf deine Bemerkung dass kaum ein Arzt etwas von der Materie versteht möchte ich dir ganz kurz antworten .
        Ich war einige Zeit bei einer Wundbehandlung .
        Dort werden die Life Plus Produkte geradezu als Wundermittel angeboten die jede Wunde schließen würde . Viele Patienten dort haben fehlende Gliedmaßen , offene Beine oder andere Wunden .
        Auf die meist älteren Menschen wird permanent eingeredet wie gut die Mittel sind und wie toll sie helfen , egal bei was . Die Heilung müsste von innen erfolgen . Und die meisten Patienten kaufen fleißig ein , sogar gleich mehrere Produkte von LifePlus was im Monat gleich 200 € ausmachen kann .
        Der Wundtherapeut ist gelernter Krankenpfleger mit Weiterbildungen .
        Seine ihn unerstützende Frau (hauptsächlich beim Bereden) hat früher Pkw-Anhänger verkauft und man merkt bei allen Bemerkungen diese Schulung durch LifePlus zu den Verkaufsstrategien wie man Menschen beeinflussen kann . Das ist bei älteren Menschen ein leichtes Spiel die mit irgendwelchen Wunden in diese Praxis kommen .
        Für mich ist das Bauernfängerei der übelsten Sorte .

        mfG Jürgen O.

      • Walter Habmichgern

        Wenn ich mir diesen ganzen Quatsch durchlese den dieser „Partner“ von sich gibt stehen mir die Haare zu Berge . Dieses Schneeballsystem von LifePlus ist mittlerweile bekannt . Man muss sich nur mal den Film anschauen ( http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/kontrovers/nahrungsergaenzungsmittel-geschaeft-gesundheit-100.html#&time=) über LifePlus dann weiß man schon sehr viel wie das Geschäft läuft . Mir hat einer versucht Vitamin C Pillen anzudrehen von denen ich “ 3 x 4 Pillen täglich “ nehmen sollte am Anfang . Also 12 Pillen täglich …….und das nur an Vitamin C . Man nimmt über die Nahrung/Säfte auch noch Vitamin C zu sich . Bei dieser Menge hat man nach 6 Monaten Nierensteine weil die Nieren die überschüssige Vitamin C Ausscheidung nicht mehr schaffen . So etwas ist grob fahrlässig und schon kriminell .
        Aber mir war schnell klar warum diese Menge täglich .
        In der Dose sind 300 Pillen .
        3 x 4 Pillen täglich sind im Monat ca. 360 Pillen am Anfang .
        Irgendwann würde es sich einspielen auf 1 Dose monatlich für ca. 25-30 € .
        Dazu noch andere Pillen …es gibt ja genug was einem „FEHLT“ .
        Ich kenne jemanden der fast 400 € im Monat ausgibt für diese Pillen von denen wissenschaftlich nichts nachgewiesen ist und ob sie für irgendetwas helfen .
        Und die OBEREN im Schneeballsystem kassieren ohne Ende ….. die Deutschland-Chefin lebt auf Mallorca wie man in dem Film schön sehen kann .

        herzliche Grüße vom Pillenfreien Walter

        • Kalle Decker

          Hallo Walter,
          der Film vom BR ist in Auftrag gegeben worden, um LP zu bekämpfen da dieses Unternehmen zu groß wird. Die SWK ist daran schuld gewesen. Über 400.000 Menschen in Europa haben erfolgreich diese Kur gemacht. Innerhalb von 1 1/2 Jahren.
          Wenn man das hochrechnet, werden es in den nächsten 5 Jahren ca. 10.000.000 Menschen sein! Life Plus ist somit in den Fokus derer gerückt, die dieses Problem bekämpfen müssen, damit ihre Sache nicht gefährdet wird!

          Mit anderen Worten, wem nützt es, wenn man bis ins hohe Alter fit und gesund ist?

          Zum Thema, nur die oben verdienen ist nicht richtig!

          Bronze: 500-1000 Euro
          Silber: 1000-2000 Euro
          Gold: 2000-3500 Euro
          1*: 3500-5000 Euro
          2*: 5000-10000 Euro
          3*: 10000-200000 Euro

          Gabi Steiner 15* Diamant: 500.000,00 Euro

          Die kann man nun wirklich nicht mehr einholen, aber das hat der Vergütungsplan gar nicht vorgesehen! Der Vergütungsplan endet bei 3* Diamant!
          Aber 1000 Euro jeden Monat nebenberuflich ist doch genial, wo die meisten Menschen in Deutschland noch nicht einmal mehr als 100 Euro im Monat übrig haben!

        • Präventologin

          Walter@ es gibt nicht eine einzige positive Botschaft in diesem Filmbeitrag. Ist Ihnen sichtlich nicht aufgefallen.
          Sofern ein Unternehmen Zuwächse/Erfolg hat wird es bemerkt und in diesem Falle: „die Medien“. Dann werden Dinge behauptet die nicht „sauber“ recherchiert sind…
          JEDER, der sich gerade mit diesem Film auseinandersetzt und sich diesen auch gerne zwei mal anschaut, erkennt sicherlich selbst, das hier nichts, rein gar nichts positives geäußert wird.
          WESHALB?
          Google doch mal nach dem lieben Professor Hauner von der TU München, der scheint auf der Gehaltsliste von Néstle zu stehen.
          Uuuuups so ein Schlammassel!

          Nicht nur der sondern auch die Verantwortlichen beim BR scheinen sich von der Grossindustrie kaufen zu lassen. Hier werden Dinge völlig aus dem Zusammenhang gerissen und emotionalisiert!

          Prof. Hauner sitzt im Expertenrat des Néstle Ernährungsstudios http://www.nestle.de/…/erfolgreich-abnehmen-expertenrat… So darf sich jeder seine eigene Meinung bilden. Und wer sich gerne mit Lifeplus, den Produkten und dem Vergütungssystem auseinander setzen möchte, gerne.

  • Dolly

    Ein Verwandter hat das auch probiert – Fazit: Das einzige was dabei 100-prozentig abnimmt ist der Geldbeutel – nach kurzer minimaler Gewichtsreduktion ist er besser beinander als je 🙁
    Also auch hier wie bei den ganzen anderen „Zaubermitteln“ nur wieder heiße Luft, um den armen Schluckern das Geld aus der Tasche zu ziehen… Zu lifeplus gibt’s übrigens einen ganz intressanten Bericht des BR:
    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/kontrovers/nahrungsergaenzungsmittel-geschaeft-gesundheit-100.html

    • Präventologin

      Dolly@ richtig. Eine Gewichtszunahme ist wieder möglich, allerdings nur wenn die „4 Phasen“ nicht richtig angewandt werden Meine Gewichtsabnahme seit 8.2013 von knapp 7 kg in 23 Tagen habe ich heute noch immer. Und die Produkte sind nach wie vor, im Rahmen der Freundschaftswerbung immer noch kostenfrei Artikel einer Kollegin , Präventologin und Medizinerin Frau Dr. Petra Wenzel aus dem Buch: Die Hausapotheke auf Seite 241 PS Einfaches, einfach lassen UND jeder darf sein Recht und seine Meinung haben!

  • Bianca

    Hallo!
    Vielen Dank für den Interessanten Bericht. Nachdem mir diese – mehr als suspekt erscheinende Kur- mehrfach angeboten wurde, habe ich angefangen mich durchzulesen und bei Leuten zu recherchieren die diese Kur bereits gemacht haben! Bei einer Dame hat sich nach 3 Tagen heftige Regelschmerzen und starke Blutungen eingestellt. Nach einem Besuch beim Frauenarzt stellte sich heraus, daß die Gebärmutter vergrößert war. Verdacht, daß die Globulis das ausgelöst haben, da sie sonst nie Schwierigkeiten hat. Bei einer anderen Dame stellten sich, Migräne und ständige Übelkeit ein!! Die Verkaufsberater von der besagten Firma weichen Unangenehmen Fragen gerne aus, als ich letztlich einen negativen Bericht bei Facebook gepostet habe (der Berichte stammte von der Apothekenumschau) wurde ich ziemlich heftig angegangen, nach dem Motto“wie ich so etwas schreiben könne, ich hätte ja keine Ahnung“ ! Ach nee, nur daß der Bericht nicht von mir geschrieben wurde und man ihn bereits im Netz nachlesen kann!
    Warum kommen die Produkte von besagter Firma über England nach Deutschland??
    Das ganze basiert auf der sogenannten HCG Diät und alles was man darüber liest ist negativ, es ist sogar die Rede davon, daß man im schlimmsten Fall mit Bildung von Tumoren rechnen kann!! Und wie kann es sein, daß jeder eine solche Kur anbieten kann, mittlerweile in jedem Fitness-Center?? So etwas sollte unter ärztlich Aufsicht erfolgen!! Wen ziehe ich zur Verantwortung, wenn gesundheitliche Schäden durch dieser Kur auftreten?? Es ist alles Geldmacherei und es wird mit der Gesundheit von Menschen gespielt! Unglaublich, daß man da keinen Riegel vorschieben kann!! Bei diesem ganzen Prinzip handelt es sich um ein Schneeballsystem, was ich dazu noch sehr fragwürdig halte!!

    • Anonymous

      Ich hab die Kur auch gemacht. Allerdings nicht mit Lifeplus Produkten, sondern über „Meridian Vital“in Hamburg, die diese Kur auch anbieten. Allerdings mit NEM von Vitamin Hamburg.
      Hab mich im Vorwege sehr viel informiert und aufgrund des BR Beitrags und des Vertriebsmodell gegen Lifeplus entschieden.
      Außerdem hatte ich vorher nie NEM zu mir genommen, weil ich Vitamine ja aus meiner Nahrung beziehe.
      Für die Kur hab ich mir Urlaub genommen, da ich nicht wusste wie mein Körper bei nur 500 kcal pro Tag reagieren würde. 2 Wochen ab dem 2.1.15 hab ich sie während meines Urlaubs gemacht, die letzte Woche hab ich wieder gearbeitet.
      Für meinen Teil glaube ich, dass der Urlaub sehr vorteilhaft war. Ich habe mir für alles sehr viel Zeit gelassen, fürs Einkaufen, fürs Kochen, ein wenig Bewegung.
      Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich Mangelerscheinungen habe. Bei mir hat die Kur auf jeden Fall geholfen ohne irgendwelche Nebenwirkungen.
      Ich habe trotz meiner immer noch anhaltenden Skepsis ggü. Lifeplus, aber auch aufgrund positiver Erfahrungen von sehr guten Freunden, angefangen Lyprinex und Joint Formula zu nehmen, hab vor einer Woche damit angefangen.
      Ich habe vom Fußball spielen ein Knorpelschaden im Knie und bin auch in ärztlicher Behandlung seit einiger Zeit. Leider hat die Behandlung mit Strom, Bandage, Einlagen bisher nicht viel gebracht.
      Angeblich soll Lyprinex dabei helfen, den Knorpel wieder aufzubauen. Keine Ahnung ob es helfen wird…

    • Präventologin

      Interessant. Aus medizinischer Sicht können immer u.a. Kopfschmerzen auch mal Übelkeit oder ähnliches, durch die Entgiftung auftreten (Erstverschlimmrtung) Das ist nichts schlimmes oder schädliches. Blutungen können auch auftreten. Wer die KUR richtig macht, macht sie eh nur einmal) und diese sollte nach der letzten Regelblutung beginnen. Für alle interessierte: Die KUR wird (eines der 3 Komponenten), mit einem Aktivator ( Globolis, Tropfen, Salz) -ein Homöopathisches Produkt -durchgeführt. Es beinhaltet KEIN HGC sondern nur die Information dessen. Bsp.: https://m.youtube.com/watch?v=ReqsIM_fahg

  • Runaway

    Die Diät stammt aus den 60er Jahren von einem Dr. Simeons. Sein Protokoll „Pfunde und Zoll“ ist im Internet auf deutsch übersetzt zu finden. Life Plus Berater und mittlerweile andere NEM-Berater haben sich diese Diät „zu eigen“ gemacht, um ihre Produkte besser zu verkaufen. Dr. Simeons hat seinerzeit mit echtem HCG die Diät durchgeführt bis jemand heraus fand, dass die homöopathische Version in C30 auch gut funktioniert. Wie die Diät funktioniert, ist im Protokoll genau beschrieben und dass eine Kalorienreduktion auf sogar 500kcal keinen Hungerstoffwechsel verursacht, liegt am Wirken von HCG. Ich habe es selbst getestet und konnte mich von meinem Übergewicht dauerhaft verabschieden. Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.