Rezept: Schmackhafte Falafel

Rezept -FalafelZutaten für 4 Portionen:

200 g Kichererbsen (Trockenware)

1 Bund Petersilie oder 3 EL Petersilie getrocknet

2 EL Sesam, geröstet

1 EL Koriander gemahlen

1 TL Kräutersalz

1 EL Falafelgewürzmischung

300 ml Sonnenblumenöl

Kokosöl

Zubereitung:

  • Die Kichererbsen waschen und mindestens 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen.
  • Die eingeweichten Kichererbsen abgießen, nochmals gründlich waschen und gut abtropfen lassen.
  • Das Sonnenblumenöl und die Kichererbsen in einem Gefäß mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren (oder durch den Fleischwolf drehen).
  • Die Petersilie klein schneiden und zusammen mit allen anderen Zutaten zu den pürierte Kichererbsen geben.
  • Alle Zutaten gut miteinander vermengen und mindestens eine Stunde ruhen lassen.
  • Mit feuchten Händen werden aus dem Teig kleine Kugeln oder Mini-Bouletten geformt.
  • Reichlich gutes Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Falafel darin von beiden seiten goldbraun braten.
  • Wer ein wenig Fett einsparen möchte, sollte die Falafel nach dem Braten auf Küchenpapier legen und das überschüssige Fett damit auffangen.

Anmerkung:

Falafel-WrapsIch mag Falafel sehr gerne. Da man es sowohl warm als auch kalt essen kann, bereit ich für meine Familie immer ein paar mehr zu. Meine Kinder nehmen sie auch gern mal mit in die Schule. Auch sehr lecker sind Wraps mit Falafel. Hierzu backe ich mein Dinkelfladenbrot, belege es mit einem leckeren veganen Gemüseaufstrich, dann kommt noch Salat, Gurke und Tomate dazu sowie klein geschnittene Falafel. Diese Wraps können dann auch mal mit ins Büro, die Schule oder auch zum Picknick genommen werden. Sie sind Lecker, gesund und sehr sättigend.

Wissenswertes:

Kichererbsen sind, wie alle Hülsenfrüchte, wahre Eiweißbomben. Zudem liefern Sie die Vitamine A, B1 bis B9, C, E, K und Folsäure sowie die Mineralstoffe Calcium, Chlor, Magnesium, Natrium, Phosphor und die Spurenelemente Eisen, Fluor, Jod, Kupfer, Mangan und Zink. Kichererbsen enthalten fast ausschließlich komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe und nur sehr wenig Fett. Als Trockenware sind Sie sehr lange haltbar und einfach nur gesund.

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.
Beatrice
Folge mir

2 Kommentare

  • Falafel find ich auch immer wieder super lecker. Sesam hab ich bisher noch nicht rein gemacht, muss ich mal probieren. Ich würze immer noch mit etwas Kreuzkümmel und Ras el Hanut.

    • Mit Kreuzkümmel kann ich mir sie auch sehr gut vorstellen.

      Machst Du das „Ras al Hanut“ selber oder beziehst Du es von irgendwo her. Wenn Du es selber machst, dann meine Frage: „Wie machst Du es?“ Und, wenn Du es kaufst: „Wo kaufst Du es?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.