7. Februar 2014

Rezept für Fladenbrot aus Dinkel

Zutaten für 4 Personen:Rezept für: Fladenbrot Dinkelvollkorn

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Dinkelvollkorngrieß
  • 2 TL Salz
  • 300 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  • Alle trockenen Zutaten gut miteinander vermengen und langsam mit dem lauwarmen Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  • Den Teig etwa eine Stunde ruhen lassen und anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche kleine hauchdünne Fladen zubereiten.
  • Die Fladen kommen nun in den auf 200°C vorgeheizten Backofen und werden von jeder Seite ca. 5 Minuten gebacken. Die fertigen Brote werden in ein Tuch gewickelt und warm verzehrt.




Anmerkung:

Ich bearbeite Teig am liebsten mit den Händen und benutze nur selten einen Teigroller. So werden die Fladen am Ende zwar alle etwas unterschiedlich, aber ich finde sie sind dann etwas fluffiger. Bei der Verarbeitung von Vollkornmehl, benötigt man, wegen der vielen Ballaststoffe, eine größere Wassermenge als bei Weißmehlprodukten. Wenn man das weiß, kann man aus jedem Rezept mit Weißmehl ein vollwertiges Gericht zaubern. Richtig lecker schmecken zu dem Fladenbrot selbstgemachte Brotaufstriche, wie beispielsweise mein Oliven-Dattel-Aufstrich.

Wissenswertes:

Dinkel ist ein europäische Urgetreide. Es ist verträglicher als Weizen und enthält mehr lebensnotwendige Eiweiße und Vitalstoffe als sein gezüchteter Nachfolger. Die Vitamine B1, B2, B6 und E2 sind ebenso enthalten wie Calcium, Magnesium, Kalium und diverse sekundäre Pflanzenstoffe. All diese Bestandteile sind jedoch nur in der Vollkornvariante des Getreides enthalten, da diese sich zum größten Teil in der Randschicht des Korns befinden. Hier sind auch die wertvollen Ballaststoffe zu finden, welche unsere Darmbakterien für ihre tägliche Arbeit benötigen und außerdem dabei helfen den Darm sauber zu halten. Der Getreidekern enthält zudem essentielle Fettsäuren und ist auch nur im Vollkorngetreide enthalten.

Einkaufstipps:

Alle Zutaten bekommen Sie in gut sortieren Supermärkten oder auch bei Online-Händlern, wie zum Beispiel amazon.de.

 

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links
One Comment