Im Focus: Abnehmen mit 3D Slim

Kürzlich bekam ich folgende Mail zum Thema Abnehmen:Abnehmen mit 3DSlim

Wer sagt, dass Gewichtsverlust mit Diät oder Hunger zu tun hat, der lügt!
Immer mehr Personen in Deutschland machen Diät oder essen „kalorienarme“ Lebensmittel. Auch die Anzahl an Personen, die sich bei einem Fitnessstudio oder Sportverein anmelden, erhöht sich stetig. 
Doch verringerte sich deshalb die Anzahl an Personen mit Gewichtsproblemen? 
Nein. In Wahrheit stieg diese gewaltig an!
 Lassen Sie sich daher nicht von anderen hinsichtlich des richtigen Weges täuschen oder sich sagen, wie man eine Diät machen oder Sport ausüben sollte, um Gewicht zu verlieren.
  Wenn Sie eine Diät machen, passt sich Ihr Organismus sofort an. Auch wenn Sie anfangs Gewicht verlieren, werden Sie später noch mehr zunehmen! Auch ist dies beim Sport der Fall: Ihr Körper benötigt mehr Kalorien, da dieser mehr verbraucht! Wenn Sie unglücklicherweise keine Zeit haben, Sport zu treiben, oder krank sind, müssen Sie eine Pause einlegen: Ihr Körper beginnt sofort damit, die Reserven in Fett umzuwandeln. Dieser Prozess verursacht mehr Hunger. Dies ist ein Teufelskreis, der auch erklärt, warum es in Deutschland immer mehr übergewichtige Personen gibt.
 „Gibt es dann überhaupt eine Lösung für Übergewicht?“ 
 Die Antwort wird Sie erfreuen. JETZT wurde die Lösung gefunden, auf die Hundertausende lange Zeit gewartet haben! Sie heißt 3D Slim - und ist in Deutschland zum ersten Mal erhältlich! Die Ergebnisse sind sensational. Warum: Mit 3D Slim ist der Verlust von überschüssigen Kilos garantiert und Sie ersparen sich den Stress, den eine Diät mit sich bringt. 3D Slim funktioniert so unglaublich, dass wir uns wiederholt die gleiche Frage stellen: „Warum wurde zuvor nicht an eine solche Lösung gedacht?“
 Einige der Auswirkungen von 3D Slim auf den Organismus sind wie folgt:
 • Appetitminderung
  • Verbrennung von Körperfett.
  • Natürlicher Gewichtsverlust
  • Regulierung des Cholesterinspiegels
  • Verringerungen der Aufnahme von Kohlenhydraten
  • Erhöhung des Stoffwechsels

Diese eMail lag fast zwei Monaten in meinem Posteingangsordner und wartete darauf, dass ich eine Entscheidung treffen. Doch jedes mal, wenn ich den Text las, war ich sehr schnell emotional bei der Sache. Keine guten Voraussetzungen, um einen vernünftigen Artikel zu schreiben. Heute ist das anders. Ich bin tiefenentspannt und mache mich ans Werk. Als ersten möchte ich mir in diesem Artikel die Werbebotschaft vornehmen, die das Unternehmen kommuniziert. Danach werde ich mir die Zutatenliste des Produktes anschauen. Wie immer kennzeichne ich die verschiedenen Zutaten unterschiedlich farbig. Grün steht für 100% natürlichrot für synthetisch oder chemisch hergestelltblau für tierische BestandteileLila für Zutaten die sowohl künstlich als auch natürlich sein können und gelb für alle Arten von Zucker. Am Ende des Artikels, werde ich wieder mein persönliches Fazit abgeben.

Die Werbebotschaft

Es ist richtig, das die Zufuhr von kalorienarme Lebensmittel oder auch das Durchführen von Diäten in der Regel keinen Erfolg bringen. Was das Unternehmen hier in dieser Botschaft jedoch außen vor lässt, ist die Information, dass eine grundlegende Umstellung der Ernährung hin zu einer vollwertigen Kost durchaus große Erfolge vorweisen kann und dazu beiträgt das eigenen Körpergewicht zu reduzieren und zu halten

Auch ist es richtig, dass der Körper sehr schnell lernt und einfach weniger Kalorien verbraucht, wenn man ihm weniger zuführt, daher entsteht auch der berühmtberüchtigte Jo-Jo-Effekt. Auch hier erwähnt der Hersteller in seiner Botschaft die gesunde vollwertige Ernährung in keiner Weise.

Was ebenfalls stimmt ist, dass der Körper einen höheren Kalorienbedarf hat, wenn wir uns bewegen. Das ist ja auch der Trick an der Sache. Fett wird abgebaut, Muskeln werden aufgebaut und der Energiebedarf steigt. Habe ich auf diese Weise ein gesundes Gewicht erreicht und treibe weiterhin regelmäßig Sport, bleibt der Energiebedarf auch auf diesem Niveau. Treibe ich dann längere Zeit keinen Sport mehr, kann das Gewicht natürlich wieder nach oben gehen. Was der Hersteller auch hier nicht erwähnt ist, wenn ich mich gesund und ausgewogen ernähre und meinem Körper aufmerksam zuhöre, ich nicht so schnell wieder zu nehme und auch mal krankheitsbedingt keinen Sport treiben muss. Davon mal ganz abgesehen, dass im Falle einer Erkrankung, ohnehin noch einmal ganz andere engergieverbrauchende Vorgänge im Körper ablaufen. Die Botschaft, die bei mir ankommt lautet:

TREIBE JA KEIN SPORT; DAVON WIRST DU DICK!

Das ist einfach grundlegend falsch. Ich kann natürlich, um ein Produkt besser zu verkaufen, alles einseitig beleuchten. Das Sport, abgesehen von den Auswirkungen auf das Körpergewicht, noch viele weitere positive Nebenwirkungen hat, wie zum Beispiel die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder eine höhere Leistungsfähigkeit im Allgemeinen, wird komplett außen vor gelassen.

Die Zutaten

Bierhefe, Grüner Kaffee-Extrakt, Apfelpektin Pulver, Magnesiumoxid (E530), Gummiarabikum (E414), Grüner Tee Blattextrakt, Kirschstengelpulver, Papayaextrakt (Frucht), Kaktusbirnenextrakt, Mädesüßpulver, Fenchel Blattextrakt, Artischockenextrakt, Weißer Lehm, Ananasextrakt, Rotweinextrakt, Moosbeere, Nicotinsäure, Silizium, Vitamin B1.

Mein persönliches Fazit

Auf den ersten Blick lesen sich die Zutaten ganz gut. Der Anteil an natürlichen Bestandteilen überwiegt, ein Inhaltsstoff ist definitiv im Labor hergestellt und bei zwei weiteren ist die Herkunft unklar. Die enthaltenden Stoffe gehören fast alle in die Kategorie der Stoffwechselboster, wodurch ein Erfolg bei der Einnahme des Präparates recht wahrscheinlich ist. Dennoch möchte ich an dieser Stelle keine positive Bewertung aussprechen. Allein die Tatsache, dass das Unternehmen suggeriert, das Sport dick macht und nicht einmal Ansatzweise auf die Wichtigkeit einer gesunden Ernährungs-und Lebensweise eingeht, ist nicht gut. Auch wird nicht erwähnt, wie es nach der Einnahme der Produkte weiter geht. Für mich ist es sehr wahrscheinlich, dass nach dem Absetzen des Präparates das Gewicht auch wieder nach oben geht, da weder das Ess- noch das Bewegungsverhalten, welche ja zu einem erhöhten Körpergewicht geführt haben, verändert wurden. Die knapp 30 Euro für eine vierzehntägige Kur kann man sich, in meinen Augen sparen. Wer diese 30 Euro dennoch über hat, sollte damit lieber in den Supermarkt gehen (und zwar zu Fuß, damit man gleich ein wenig Bewegung hat) und sich frisches Obst und Gemüse kaufen um dieses dann, wiederum zu Fuß, nach Hause zu bringen, lecker zuzubereiten und zu verzehren.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit dieser Analyse wieder ein wenig helfen. Noch mehr Produktanalysen, findet Ihr in der „Im-Focus-Rubrik“ hier im Blog.

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir