Rückruf Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti (MHD: 26.02.2023)

  • News

Der Bio Lebensmittel Hersteller Altnatura ruft eine Nudelsorte zurück. Das Produkt ist mit dem gesundheitsgefährdenden Ergotalkaloiden belastet.

Rückruf bei Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti (MHD 26.02.23)
Rückrufaktion für Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti

Betroffen ist der Artikel:

  • Alnatura Dinkle-Vollkorn-Spaghetti
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 26.02.2023

Über die Höhe der Belastung mit Ergotalkaloiden äußert sich das Unternehmen Alnatura nicht.

Vom Verzehr wird dringend abgeraten

Bereits geringe Mengen Ergotalkaloide können zu Kreislaufproblemen und Übelkeit führen. Besonders gefährdet sind Schwangere und Kinder.

Wie können Sie die Alnatur Dinkel-Vollkorn-Spaghetti zurückgeben?

Das betroffene Produkt mit MHD 26.02.2023 können Sie ohne Kassenbon zurück in das Lebensmittelgeschäft bringen. Auch angebrochene Packungen werden zurückgenommen.

Sie können sich das Geld auszahlen lassen oder das Produkt umtauschen.

Alnatura Handelspartner:

Alnatura Produkte erhalten Sie in Deutschland bei:

  • AEZ
  • BUDI
  • EDEKA
  • Globus
  • HIT
  • Müller
  • Rossmann
  • Tegu

Handelspartner in Österreich und in der Schweiz sind:

  • ADEG
  • BILLA
  • BIPA
  • MERKUR
  • MPREIS
  • Müller
  • Sutterlüty
  • MIGROS

Infobox Ergotalkoide

Ergotalkaloide sind Stoffwechselprodukte bestimmter Pilze. Diese können in Getreideprodukten vorkommen, wenn diese mit einem Pilz befallen sind.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sagt: Je nach Mengen, können Ergotalkaloide leichte bis schwere Gesundheitsbeeinträchtigungen auslösen. Hierzu gehören:

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Muskelkontraktionen
  • Kopfschmerzen
  • Herz-Kreislaufprobleme, wie Bluthochdruck
  • Störungen des Zentralnervensystems
  • Uteruskontraktionen
  • Uterusblutungen
  • Fehlgeburten

Bitte suchen Sie unbedingt einen Arzt / eine Ärztin auf, wenn Sie derlei Symptome nach dem Verzehr eines möglicherweise befallenen Nahrungsmittels feststellen.