Schlagwort: vegan

Rezept: Kichererbsen, gebraten

Zutaten für 2 Portionen: 100 g Kichererbsen (Trockengewicht) 1/2 l Gemüsebrühe 1 TL Curry 1 TL Paprika, edelsüß Pfeffer & Salz Kokosöl Zubereitung: Die Kichererbsen über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und in der Gemüsebrühe ca. 60 bis 80 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Die Erbsen abgießen, etwas Kokosöl in einer

Rezept für Hummus (Kichererbsenbrei)

Zutaten 200 g Kichererbsen (Trockenware) 600 ml Gemüsebrühe 2 Zwiebeln oder Schalotten (klein) 2 Knoblauchzehen 80 g Tahina (Sesampaste) 4 EL Soja-oder Mandel-Joghurt 3 EL Zitronensaft 1 EL Olivenöl (kaltgepresst, nativ) 1 TL Salz Zubereitung Die Kichererbsen waschen und über Nacht in der Gemüsebrühe einweichen. Anschließend mehrmals umrühren und die gelösten Schalen abschöpfen. Zwiebeln und

Rezept: Schmackhafte Falafel

Zutaten für 4 Portionen: 200 g Kichererbsen (Trockenware) 1 Bund Petersilie oder 3 EL Petersilie getrocknet 2 EL Sesam, geröstet 1 EL Koriander gemahlen 1 TL Kräutersalz 1 EL Falafelgewürzmischung 300 ml Sonnenblumenöl Kokosöl Zubereitung: Die Kichererbsen waschen und mindestens 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Die eingeweichten Kichererbsen abgießen, nochmals gründlich waschen und gut

Das Vegan Magazin Mai 2017

Und wieder einmal ist ein Monat um… und wieder verschlinge ich den Inhalt des Vegan Magazins mit großen Wissenshunger. Diesmal steht der Focus auf die Auswirkungen der veganen Ernährung auf unsere Umwelt. Es wird Klartext geschrieben und viele Erkenntnisse vom Umweltbundesamt zitiert. Für mich persönlich ein besonders Highlight ist das Asia-Thema bei den Rezepten. Ich

Gesund Essen – Vegane Kinderernährung

Vegane Kinderernährung – Gesund oder Gefährlich? Gelegentlich hören wir in der Presse Horrorgeschichten von vegan ernährten Kindern, die mit schweren Hirnschäden ins Krankenhaus eingeliefert wurden und gerade so dem Tod von der Schippe gesprungen sind. In einigen Teilen Amerikas droht Eltern die Kindesentziehung, wenn diese ihre Kinder komplett frei von tierischen Nahrungsmitteln ernähren. Und auch

Das Vegan Magazin März 2017

Sponsored Post Draußen wird es langsam Frühling und ich habe mein aktuelles „Vegan Magazin“ im Briefkasten. Voller Freude setzte ich mich damit hinaus in den Park und auf den Balkon und verschlinge die neusten Artikel. Besonders spannend aus meiner Sicht als Ernährungsexpertin ist der Bericht: „Vegan und Schwanger“. Hier gibt es viele wertvolle Tipps rund

Vegan statt tierisch: Anstelle von ….

Bei einer veganen Ernährungsweise stellt sich oft die Frage: „Was nehme ich anstelle von …?“ Hier auf dieser Seite möchte ich einige vegane Alternativen zu tierischen Produkten nennen. Da ich weiß, dass es gerade am Anfang eine Herausforderung sein kann, all die Sachen im Supermarkt zu finden, habe ich einige der empfohlenen Alternativen mit Amazon verlinkt. Bindemittel, vegan

Rezept: Blumenkohl-Cashew-Pfanne

Heute verrate ich Euch das Rezept für meine Blumenkohl-Cashewpfanne aus meinem Buch Vegan und Glutenfrei 2   Zutaten für eine Portion: 1/2 Blumenkohl 2 Karotten 1 Lauchstange 1 EL Kokosöl 2 EL Cashewmus 1 TL Reissirup 1 TL Kurkuma 1/4 TL Pfeffer, schwarz 1/2 TL Salz 50 g Cashewbruch 300 ml Wasser   Zubereitung:  

Kochbuch: Vegan und Glutenfrei 2 – eBook

Soeben bekam ich von meinem Verlag den Hinweis, dass mein Kochbuch „Vegan und Glutenfrei 2“ nun auch als eBook in allen gängigen Formaten erhältlich ist. Es freut mich unglaublich, dass die Formatierung noch in diesem Jahr gelungen ist. Denn auch vom eBook gehen jeweils 50 Cent als Spende an die Katzenhilfe Bleckede e.V. Für alle, die noch nicht

Rezept: Süßkartoffel-Karotten-Süppchen

Zutaten für 4 Portionen: 500g Süßkartoffeln 500 g Karotten 1 Zwiebel, weiß 500ml Gemüsebrühe 400 ml Kokosmilch 1 Bund Petersilie Koriander Curry Salz und Pfeffer Kokosöl Zubereitung: Die Zwiebeln, Süßkartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe vorbereiten und die Petersilie, samt Stiele, fein hacken Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Süßkartoffeln