Schlagwort: Ernährung

Chinakohl-Möhren-Salat

Zutaten für 2 Personen: 1/2 Chinakohl 2 Karotten 5 Champignons 50 g Pinienkerne 3 EL Balsamico-Essig 3 EL Olivenöl 1 TL Senf 1 TL Reissirup Salz & Pfeffer Zubereitung: Chinakohl in feine streifen schneiden, die Karotten grob raspeln, alle Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren und unter den Kohl und die Karotten heben. Den

Haselnuss-Aufstrich

Zutaten: 100g Haselnussmus 1 TL Vanillepulver oder Vanillemark aus einer Vanilleschote 50g Reissirup 10g Kakaopulver 1 Priese Salz Zubereitung: Alle Zutaten in einer Schüssel zu einer cremigen Masse verrühren. Anmerkung: Sollte die Masse zu fest sein, kann man sie gut mit Hafer- oder Reisdrink etwas cremiger bekommen. Der Aufstrich sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden,

Oliven-Dattel-Aufstrich

Zutaten: 80g grüne Oliven, eingelegt in Öl 20g Mandeln 5 Datteln, getrocknet 1 Knoblauchzehe 50g Olivenöl 1 Bd. Petersilie, fein gehackt oder 2 TL Petersilie, getrocknet Salz & schwarzer Pfeffer (aus der Mühle) Zubereitung: Alle Zutaten (außer der Petersilie) in einen hohen Behälter geben und mit dem Mixer fein pürieren. Petersilie unterrühren und mir Salz und

Apfel-Nuss-Aufstrich

Zutaten: 100g Margarine 1 süßer Apfel 1 rote kleine Zwiebel 15 Haselnüsse, 1 TL Senf 1 Prise Salz 1 TL Paprika, edelsüß Zubereitung: Apfel (mit der Schale) und die geschälte Zwiebel klein schneiden. Beides Zusammen in etwas Margarine anbraten. Inzwischen die restliche Margarine in einem Wasserbad schmelzen und die Haselnüsse hacken. Alle Zutaten in ein

Pfannkuchen aus Dinkelvollkornmehl

Zutaten für 4 Portionen:  250 g Dinkelvollkornmehl 1 Pk. Weinsteinpackpulver 400 ml Hafer-oder Dinkeldrink 4 EL Reissirup 1/2 TL Zimt 1 Prise Salz Bratöl Zubereitung: Alle Zutaten (außer dem Öl) in einer Schüssel gut verrühren und etwa 30 Minuten ruhen lassen. Etwas Bratöl in einer sehr guten beschichteten Pfanne erhitzen und darin die Pfannkuchen goldbraun

Heißhunger auf Süßes

Heißhunger ist ein weit verbreitetes Problem. Er kann aus reiner Gewohnheit auftauchen oder weil dem Körper irgendetwas fehlt (daher kommt er auch in Schwangerschaften immer mal wieder vor). Heißhunger auf Süßes kann zum Beispiel bedeutet, dass der Körper mehr Kohlenhydrate benötigt. Heißhunger auf Fleisch kann auf einen Eisenmangel deuten und Heißhunger auf fettige Speisen kann

Chicorée, gebacken

Zutaten für 2 Personen: 4-6 Chicorée hitzebeständiges Sonnenblumenöl Pfeffer & Salz Zubereitung: Chicorée von welken Blättern befreien und einmal längs in der Mitte durchschneiden. Den Strunk entfernen und in eine feuerfeste Form legen. Mit Öl beträufeln und für 15 Minuten in den auf 185°C vorgeheizten Backofen geben. Nach der Backzeit herausnehmen, mit Salz & Pfeffer würzen

Kartoffelsalat

Zutaten für 2 Personen: 1 kg Kartoffeln, festkochend 50 g Erbsen (Trockengewicht)/ 100 g Erbsen (bei TK-bzw. Frischware) 3 kleine Karotten 1 rote Zwiebel 1 süßer Apfel 1/2 Bund Dill oder 2 TL Dillspitzen, getrocknet 100 ml Rapsöl, mild 2 EL Apfelessig 200 ml Hafer-, Reis- oder Mandeldrink (Glutenfreie Variant) 1,5 TL Guarkernmehl Salz & Pfeffer,

Obst macht dick!

Ein Mythos mit dem ich schon lange einmal aufräumen wollte lautet: „Obst macht dick“. Vielen Abnehmwilligen wird empfohlen die Finger von Obst zu lassen, insbesondere von Bananen, Weintrauben und Avocados. Da diese viel Fruchtzucker enthalten, gehen sie direkt auf die Hüften und müssen deshalb unbedingt gemieden werden, heißt es. Hierzu sage ich: „Ja es stimmt.

Fasten nach Dr. Buchinger

Fasten bedeutet: „Leben aus den körpereigenen Nahrungsdepots!“. Während des Fastens erhält der Körper die Chance, sich selbst zu regulieren und ordnend in die Grundvorgänge seines Stoffwechsels einzugreifen. Das Fasten dient in erster Linie der Entschlackung des Körpers. Unter Schlacken werden alle Stoffe verstanden, die der Körper eigentlich ausscheiden sollte, es jedoch aus den unterschiedlichsten Gründen