Tag Archives: Ernährung

Brechbohnen-Salat

Zutaten für 4 Portionen: 500 g Brechbohnen 1 rote Zwiebel 2 EL Apfelessig 2 EL Balsamico-Essig 2 EL Olivenöl 1/2 TL Kräutersalz 1/2 TL schwarzer Pfeffer 1 TL Reissirup Zubereitung: Bohnen waschen, die Ansätze an beiden Enden entfernen und in ca. 3-4 cm lange Stücke brechen / schneiden. Die Bohnen in etwas Wasser 15 Minuten dünsten und anschließend abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und in möglichst kleine Stücke schneiden. Alle anderen Zutaten zu einem Dressing vermengen. Die Bohnen mit den

Kichererbsen, gebraten

Zutaten für 2 Portionen: 100 g Kichererbsen (Trockengewicht) 1/2 l Gemüsebrühe 1 TL Curry 1 TL Paprika, edelsüß Pfeffer & Salz Bratöl Zubereitung: Die Kichererbsen über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und in der Gemüsebrühe ca. 60 bis 80 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Die Kichererbsen abgießen, etwas Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Erbsen darin anbraten. Mit Curry, Paprika, Pfeffer und Salz würzen. Anmerkung: Die gebratenen Kichererbsen schmecken sowohl warm als auch kalt. Sie

Chinakohl-Möhren-Salat

Zutaten für 2 Personen: 1/2 Chinakohl 2 Karotten 5 Champignons 50 g Pinienkerne 3 EL Balsamico-Essig 3 EL Olivenöl 1 TL Senf 1 TL Reissirup Salz & Pfeffer Zubereitung: Chinakohl in feine streifen schneiden, die Karotten grob raspeln, alle Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren und unter den Kohl und die Karotten heben. Den Salat eine halbe Stunde durchziehen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. Die Pilze anbraten und zusammen mit den Kernen über

Haselnuss-Aufstrich

Zutaten: 100g Haselnussmus 1 TL Vanillepulver oder Vanillemark aus einer Vanilleschote 50g Reissirup 10g Kakaopulver 1 Priese Salz Zubereitung: Alle Zutaten in einer Schüssel zu einer cremigen Masse verrühren. Anmerkung: Sollte die Masse zu fest sein, kann man sie gut mit Hafer- oder Reisdrink etwas cremiger bekommen. Der Aufstrich sollte nicht im Kühlschrank gelagert werden, da er hier zu fest wird. Über die Haltbarkeit kann ich leider keine Aussage machen, da meine Kinder den Aufstrich innerhalb von zwei Tagen verputzen.

Oliven-Dattel-Aufstrich

Zutaten: 80g grüne Oliven, eingelegt in Öl 20g Mandeln 5 Datteln, getrocknet 1 Knoblauchzehe 50g Olivenöl 1 Bd. Petersilie, fein gehackt oder 2 TL Petersilie, getrocknet Salz & schwarzer Pfeffer (aus der Mühle) Zubereitung: Alle Zutaten (außer der Petersilie) in einen hohen Behälter geben und mit dem Mixer fein pürieren. Petersilie unterrühren und mir Salz und Pfeffer abschmecken. Anmerkung: Der Aufstrich schmeckt frisch und bei Zimmertemperatur am aller besten. Er hält sich (sofern er nicht sofort aufgegessen wird) etwa 3 Tage

Apfel-Nuss-Aufstrich

Zutaten: 100g Margarine 1 süßer Apfel 1 rote kleine Zwiebel 15 Haselnüsse, 1 TL Senf 1 Prise Salz 1 TL Paprika, edelsüß Zubereitung: Apfel (mit der Schale) und die geschälte Zwiebel klein schneiden. Beides Zusammen in etwas Margarine anbraten. Inzwischen die restliche Margarine in einem Wasserbad schmelzen und die Haselnüsse hacken. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Massen mixen. Senf, Salz und Paprika unterrühren und alles gut abkühlen lassen. Anmerkung: Mir schmeckt

Pfannkuchen aus Dinkelvollkornmehl

Zutaten für 4 Portionen:  250 g Dinkelvollkornmehl 1 Pk. Weinsteinpackpulver 400 ml Hafer-oder Dinkeldrink 4 EL Reissirup 1/2 TL Zimt 1 Prise Salz Bratöl Zubereitung: Alle Zutaten (außer dem Öl) in einer Schüssel gut verrühren und etwa 30 Minuten ruhen lassen. Etwas Bratöl in einer sehr guten beschichteten Pfanne erhitzen und darin die Pfannkuchen goldbraun braten. Anmerkung: Je besser die verwendete Pfanne ist, umso weniger Bratöl muss verwendet werden und umso schöner wird die Farbe der Pfannkuchen. Ich mag die

Heißhunger auf Süßes

Heißhunger ist ein weit verbreitetes Problem. Er kann aus reiner Gewohnheit auftauchen oder weil dem Körper irgendetwas fehlt (daher kommt er auch in Schwangerschaften immer mal wieder vor). Heißhunger auf Süßes kann zum Beispiel bedeutet, dass der Körper mehr Kohlenhydrate benötigt. Heißhunger auf Fleisch kann auf einen Eisenmangel deuten und Heißhunger auf fettige Speisen kann bedeuten, dass dem Körper wichtige lebensnotwendige Fette fehlen. Ein wichtiges Mittel gegen diese Hungerattacken ist eine gesunde ausgewogene Ernährung, die neben Obst und Gemüse, auch

Tomatenreis

Zutaten für 2 Personen: 200 g Naturreis Etwas Olivenöl 275 ml Wasser 200 g Tomaten Salz & Pfeffer Zubereitung: Reis mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten und mit Wasser auffüllen. Solange köcheln lassen bis das Wasser dicksuppig ist. Tomaten klein schneiden und mit der Schale und dem Saft zum Reis geben, Salz und pfeffern, und alles zusammen weiterkochen bis der Reis sämig ist. Zwischendurch immer wieder umrühren. Anmerkung: Ich mag Tomatenreis. Er ist herrlich saftig und einfach zubereitet. Man

Erbsenpüree

Zutaten für 2 Personen: 100 g Erbsen (Trockengewicht) 100 g Margarine (z.B. Alsana) 2 EL Reissirup Hafer- oder Mandeldrink (Glutenfreien Variante) Salz Zubereitung: Die Erbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen lassen. Am nächsten Tag die Schalen entfernen, nochmals abspülen und ca. 50-60 Minuten in leicht sprudelndem Wasser garziehen lassen. Die Margarine bei mäßiger Hitze in einem Topf schmelzen, die Erbsen hinzugeben und 5-10 Minuten darin schwenken. Mit einem Pürierstab die Erbsen, zusammen mit dem Reissirup zu einem Brei verarbeiten und

« Older Entries