Rezept: Kürbis-Sauerkraut-Pfanne

Rezept Kürbis-Sauerkrauf-Pfanne

Zutaten für 3-4 Portionen:

500 g Sauerkraut

500 g Hokaido Kürbis

1-2 EL Kokosöl

1 große weiße Zwiebel

300 ml Gemüsebrühe, hefefrei

1/2 TL Thymian

1/4 TL Muskat

1 Prise Chilliflocken

1 EL Reissirup

Zubereitung
  • Kürbis waschen, entkernen und mit der Schale in kleine Würfel schneiden.
  • Sauerkraut in ein Küchentuch geben und auswringen.
  • Zwiebel schälen und fein würfeln
  • Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten, Den Kürbis hinzugeben und scharf anbraten.
  • Das Sauerkraut ebenfalls in die Pfanne geben und mit den Kräutern und Gewürzen vermengen.
  • Wenn der Pfanneninhalt eine leicht braune Farbe angenommen hat, kommt der Reissirup und die Gemüsebrühe hinzu.
  • Die Pfanne wird mit einem Deckel abgedeckt und das Essen gart etwa 20 Minuten vor sich hin.
  • Sobald der Kürbis schon weich ist, wird der Deckel abgenommen und weitere 5 Minuten gegart, bis auch die restliche Flüssigkeit verdampf ist.
Anmerkung:

Wer sehr ballaststoffreiche Kost nicht gewohnt ist, kann auf diese leckere Pfanne mit Blähungen rechnen. In einem solchen Fall, empfehle ich, lieber nur die Hälfte des Sauerkrautes zu verwenden und statt desse mehlig kochenende Kartoffeln in die Pfanne zu geben.

Wissenswertes:

Sauerkraut ist sehr Ballaststofreich, enthält wenig Kalorien und unglaublich viel Vitamin C. Wer frisches unerhitztes Sauerkraut verwendet, nimmt deutlich mehr Vitalstoffe zu sich als bei dem erhitzen und haltbar gemachten Kraut aus der Dose. Durch die vielen Milchsäurebakterien, die im übrigen nichts mit der Milch zu tun haben, sind ein wertvoller Lieferant an Nahrung für unsere Darmbakterien. Sauerkraut sorgt somit im Zusammenspiel mit den vielen Ballaststoffen für eine gesunde Darmflora und somit für eine optimale Verdauung.

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.