28. September 2014

Rezept für Kartoffel-Karotten-Bratlinge

Rezept und Zutaten für Kartoffel-Karotten-BratlingeZutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 250 g Karotten
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • Kräutersalz
  • Kokosöl

Zubereitung:

  1. Kartoffeln mit der Schalle kochen und im noch heißen Zustand pellen und stampfen/durch die Presse drücken.
  2. Karotten waschen, in kleine Stücke schneiden und kurz dünsten.
  3. Kartoffeln und Karotten zusammen mit dem Mehl und dem Kräutersalz zu einer Masse verkneten und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten gold-gelb anbraten.




Rezeptanmerkung:

Ich esse die Bratlinge am liebsten auf der Brokkoli-Creme. Sie eignen sich aber auch hervorragend für Veggi-Burger und in anderen Kombinationen.

Wissenswertes:

Die Kartoffel gibt es nahezu das ganze Jahr, entweder als Frisch- oder als Lagerware. Sie enthält unter anderen Vitamin C, so ziemlich alle B-Vitamine, Magnesium, Natrium und Kalium. Außerdem liefert sie hochwertige Kohlenhydrate und Ballaststoffe.

Karotten (Mohrrüben) sind echte Vitalstoffbomben, die man am besten roh oder leicht gedünstet genießen sollte. Dieses leckere Wurzelgemüse enthält Kalium, Kalzium, Magnesium, Kobald, Eisen, Kupfer, Phosphor, Jod, Carotin (ProVitamin A)m Vitamin B1, B2 und B6, Vitamin K sowie Vitamin C.

Dinkel ist ein europäische Urgetreide. Es ist verträglicher als Weizen und enthält mehr lebensnotwendige Eiweiße und Vitalstoffe als sein gezüchteter Nachfolger. Die Vitamine B1, B2, B6 und E2 sind ebenso enthalten wie Calcium, Magnesium, Kalium und diverse sekundäre Pflanzenstoffe. All diese Bestandteile sind jedoch nur in der Vollkornvariante des Getreides enthalten, da diese sich zum größten Teil in der Randschicht des Korns befinden. Hier sind auch die wertvollen Ballaststoffe zu finden, welche unsere Darmbakterien für ihre tägliche Arbeit benötigen und außerdem dabei helfen den Darm sauber zu halten. Der Getreidekern enthält zudem essentielle Fettsäuren und ist auch nur im Vollkorngetreide enthalten.

Einkaufstipps:

Alle Zutaten bekommen Sie in gut sortieren Supermärkten oder auch bei Online-Händlern, wie zum Beispiel amazon.de oder auch beim REWE.de Lieferservice.

kochen-backen-468x60

Dieser Artikel enthält
Beatrice

Beatrice

Beatrice Schmidt - Ernährungsberaterin (BTB), Bloggerin, Autorin

Hier geht es zu Ihren Büchern.
Beatrice

Letzte Artikel von Beatrice (Alle anzeigen)