Rezept: Haselnuss-Rosinen-Brot, glutenfrei

Rezept Brot, Hasel-Rosine-glutenfreiZutaten:

50 g Reismehl

250 g Teffmehl

250 g Maismehl

500 ml Wasser

1 EL Salz

1 EL Hefe

50 g Haselnüsse, gehackt

50 g Rosinen

Zubereitung:
  • Alle Zutaten miteinander vermengen und gute 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem Warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig nochmals durchkneten, in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (für Kuchen oder Brot) geben, wieder mit einem feuchten Tuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen, das Brot mit einem feuchten Pinsel einstreichen, in der Mitte ein etwa 1 cm tiefen Schnitt machen und im Backofen ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Das Brot aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.
  • Erst nach dem Abkühlen das Brot aus der Form nehmen und scheiden.
Anmerkung:

Bei diesem Rezept kann man die Hefe auch gerne weglassen. Dadurch wird das Brot zwar etwas kompakter, aber die Zubereitungszeit verringert sich auch deutlich, da die zweimal 30 Minuten Gehzeit ausgelassen werden könne. Auch lassen sich die Rosinen und die Haselnüsse durch beliebige andere Nüsse und Trockenfrüchte ersetzen.

Wissenswertes:

Nicht nur Menschen mit einer Zöliaki oder Weizenunverträglichkeiten sollten bzw. müssen auf glutenhaltige Getreidesorten verzichten. Es gibt viele Studien und wissenschaftliche Abhandlungen, die darauf hindeuten, dass insbesondere der Verzehr von Weizen sich negativ auf unsere Darmgesundheit auswirkt. Hinzu kommt noch, dass die meisten Pseudogetreide, wie zum Beispiel Teff (gehört zur Hirse-Familie) viele wichtige Vitalstoffe und Eiweiß liefern.

Home

Beatrice

Beatrice

Beatrice Schmidt - Ernährungsberaterin (BTB), Bloggerin, Autorin

Hier geht es zu Ihren Büchern.
Beatrice