Rezept: Bunte Zucchini Pfanne

Rezept Bunte Zucchini PfanneZutaten für 2 Portionen:

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1 rote Zwiebel

2 Zucchini (mittelgroß)

5 EL Tomatenmark

1 EL Reissirup oder 1/2 EL Agavendicksaft

1 Handvoll frischen Oregano oder 2 EL getrockneten Oregano

Salz & Pfeffer

Kokosöl

100 g Pinienkerne

Zubereitung:
  • Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und zum abkühlen zur Seite stellen.
  • Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücken schneiden.
  • Zwiebel schälen und klein würfeln.
  • Zucchini waschen und klein schneiden oder mit dem Gemüspastaschneider zu Nudeln verarbeiten.
  • Frisches Oregano klein hacken (mit dem Kräutermesser).
  • Etwas Bratöl in einer Pfanne erhitzen, die Paprika und die Zwiebeln darin andünsten.
  • Das Tomatenmark zusammen mit dem Reissirup zum Gemüse geben, gut vermengen und alles kurz andünsten. Die Zucchini hinzu geben und abgedeckt etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluß das frische Oregano hinzugeben.
  • Vor dem Servieren noch mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.
Anmerkung:

Wer statt der frischen Kräuter getrocknete verwendet, sollte diese direkt mit dem Gemüse zusammen garen, damit sie noch ihr volles Aroma entfalten können. Statt der Pinienkerne kann man auch jede andere Art von Nüssen verwenden. Ich kann mir vorstellen, dass es auch mit Wallnüssen hervorragend schmeckt.

Wissenswertes:

Pinienkerne sind ein wahres Kraftpaket. Besonders hervorzuheben ist ihr Gehalt an Linolsäure, Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium, Zink, Kupfer, Mangan, Selen und die Vitamine B6 und A. Außerdem liefern sie viel essentielles (lebensnotwendiges Eiweiß, Ballaststoffe, richtig gutes Fett und nur wenige Kohlenhydrate. Pinienkerne stecken voller Lebenskraft.

Reissirup ist eine richtig gute Alternative zu Zucker. Es enthält so gut wie keine Fructose und ist sowohl im Reformhaus als auch im Bio-Supermarkt erhältlich.

Zwiebeln sind vollgepackt mit vielen unterschiedlichen Vitalstoffen. Man findet kaum ein Lebensmittel welches in Großmutters-Hausapotheke so häufig vorkommt. Sie können dank der vielen Antioxidantien vor Krebs schützen, wirken entzündungshemmend und werden bei allerlei Krankheiten des Körpers eingesetzt. Außerdem unterstützen sie den Körper bei Entgiftungsvorgängen, sorgen für eine bessere Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus und können somit Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.

Je nach Farbe der Paprika enthält diese tolle Gemüse in unterschiedlich hoher Konzentration diverse Vitalstoffe. Am Meisten vertreten sind die Vitamine C, E, B6, B3 sowie Beta-Carotin. Bei den Mineralstoffen ist Kalium besonders hervorzuheben und bei den Spurenelementen Mangan. Paprika enthält sehr wenige Kohlenhydrate, wenig Fett und auch nur wenig Eiweiß. Sie sind einfach nur richtig gute Vitalstoffbomben und gehören daher zu einer gesunden Ernährung dazu.

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.