Johannisbeeren-Gelee

Johannisbeergelee

Zutaten für 1 Glas:

200 g Johannisbeeren

50 g Apfeldicksaft

1 TL Apfelpektin

Zubereitung:

  • Johannisbeeren waschen und von den Stielen entfernen.
  • Den Apfeldicksaft zusammen mit den Beeren in einen Topf geben, unter rühren aufkochen und ein bis drei Minuten köcheln lassen.
  • 1 TL 100% Apfelpektin unterrühren und nochmals eine Minute köcheln lassen.
  • Das Gelee vom Herd nehmen in ein Glas füllen, das Glas zuschrauben und auf den Kopf stehend abkühlen lassen.

Anmerkung:

Theoretisch hält das Gelee eine ziemlich lange Zeit, bei uns ist es jedoch innerhalb von 2-3 Tagen aufgegessen. Es hat eine leicht saure Note und ist aber trotzdem süß. Das Gelee passt gut zu Vollkornbrot aber auch zu Dinkelwaffeln und Vollkornbrötchen.

Wissenswertes:

Die Johannisbeere gibt es in drei verschiedenen Farben. rot, schwarz und auch weiß. Alle drei Sorten sind wahre Vitamin C-Bomben. Nur 30 g Johannisbeeren enthalten mehr von diesem wichtigen Vitamin als 4 Zitronen. Auch sind viele Ballaststoffe in Form von Pektin enthalten, aber nur wenig Kalorien. Der hohe Gehalt an Kalium macht die Beere noch wertvoller, als sie es ohnehin schon ist. Denn Kalium sorgt unter anderen für ein starkes Herz und gut funktionierende Muskeln, es ist maßgeblich beteiligt an einem stabilen Körperwasserhaushalt und sorgt unter anderen für eine stabilen Säure-Basen-Balance. Ganz nebenbei aktiviert es zahlreiche Enzyme (Eiweiße) im Körper und regelt die Weiterleitung von Nervenimpulsen (Schmerz, Kälte, Wärme Wohlbefinden etc.).

Apfeldicksaft ist ein wirklich tolles und natürliches Süßungsmittel, Es handelt sich hierbei um eingedickten Fruchtsaft. Dieser enthält noch all die vielen wichtigen Vitamine und Mineralstoffe aus der Frucht und hat gleichzeitig eine hohe Süßkraft.

Eure:

Beatrice Schmidt, Ernährungsexpertin, Bloggerin und Fachbuchautorin von:

Vegan und Glutenfrei

Vegan und Glutenfrei 2

Abnehmen ohne Achterbahn

Ich stell dann mal um

Vegane Rezepte für jeden Geschmack

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.