Heißhunger auf Süßes

Heißhunger ist ein weit verbreitetes Problem. Er kann aus reiner Gewohnheit auftauchen oder weil dem Körper irgendetwas fehlt (daher kommt er auch in Schwangerschaften immer mal wieder vor).

Heißhunger auf Süßes kann zum Beispiel bedeutet, dass der Körper mehr Kohlenhydrate benötigt. Heißhunger auf Fleisch kann auf einen Eisenmangel deuten und Heißhunger auf fettige Speisen kann bedeuten, dass dem Körper wichtige lebensnotwendige Fette fehlen.

Ein wichtiges Mittel gegen diese Hungerattacken ist eine gesunde ausgewogene Ernährung, die neben Obst und Gemüse, auch Vollkornprodukte enthält, Hülsenfrüchte, milchsaueres Gemüse und nur wenige tierische Produkte.

Nüsse sind sehr gute Snacks, da sie viele essentielle (lebensnotwendige) Fette enthalten, die der Körper nicht selber produzieren kann. Sie sollten nach Möglichkeit ungeröstet und ungesalzen sein, dann sind sie nämlich richtig gesund. Trockenobst eignet sich ebenso wie frisches Obst sehr gut um einen Heißhunger entgegen zu wirken. Wer es lieber herzhaft mag, kann sich selber Chips zubereiten, z.B. aus Pastinaken oder Sellerie.

Rohkost am Abend ist grundsätzlich nicht verkehrt, wenn darauf geachtet wird, dass der Körper noch genug Zeit hat sie auch zu verdauen. Sie sollte etwa 3-4 Stunden vor dem zu Bett gehen gegessen werden, weil es sonst zu Blähungen und der gleichen kommen kann. Noch besser ist gedünstetes Gemüse. Das ist leichter verdaulich und mit einem Schuss gutem kalt gepressten Öl liefert es dem Körper alles was er benötigt.

Sollte der Heißhunger immer um die selber Uhrzeit kommen, spielt die Gewohnheit auch noch eine wichtige Rolle. Hier empfehle ich etwa eine Stunde vorher ein süßes Obst zu essen und dann die Zähne zu putzen. Meist ist man dann nämlich zu faul noch etwas zu essen, weil man sie sich ja dann noch mal putzen muss 😉

Eure:

Beatrice Schmidt, Ernährungsexpertin, Bloggerin und Fachbuchautorin von:

Vegan und Glutenfrei

Vegan und Glutenfrei 2

Abnehmen ohne Achterbahn

Ich stell dann mal um

Vegane Rezepte für jeden Geschmack

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.