Das Ende der Fastenzeit

Ostern steht vor der Tür und für viele neigt sich nun das Ende der Fastenzeit.

Viele Menschen haben in dieser Zeit ganz bewusst auf den Verzehr von toten Tieren verzichtet und damit sehr viel für Ihre Gesundheit getan. Wer Aufmerksam in sich hinein gehört hat, wird festgestellt haben, dass es gut getan hat weniger oder keine tierischen Fette und Eiweiße zu verzehren.

Vielleicht ist die Fastenzeit auch Anregung genug, um generell den eigenen Verzehr von tierischen Nahrungsmitteln zu überdenken. Für die eigenen Gesundheit, die Umwelt, den Tierschutz und nicht zuletzt auch für die Menschenrechte, wäre es sicher eine sehr gute Entscheidung die Zufuhr von toten Tieren und anderen tierischen Produkten, wie Milch, Käse und Eier zumindest stark einzuschränken. Es gibt so viele leckere pflanzliche Nahrungsmittel, die voll gestopft sind mit Nähr- und Vitalstoffen und dem Körper einfach nur gut tun.

Ein paar leckere Rezeptideen gibt es hier im Blog und wer mehr über die tierfreie Ernährung wissen möchte, kann sich über den Link http://www.provegan.info/ sehr ausführlich informieren.

Eure:

Beatrice Schmidt, Ernährungsexpertin, Bloggerin und Fachbuchautorin von:

Vegan und Glutenfrei

Vegan und Glutenfrei 2

Abnehmen ohne Achterbahn

Ich stell dann mal um

Vegane Rezepte für jeden Geschmack

Home

Beatrice
Folge mir

Beatrice

Beatrice Schmidt ist zertifizierte Ernährungsberaterin mit Herzblut. Sie schreibt Fachartikel, Ratgeber und Kochbücher für die vegane und glutenfreie Küche.

Auf vielen Veggie-Messen kann man ihr beim Kochen auf den Showbühnen zu schauen und mit etwas Glück sogar mit machen.

Hier geht es zu ihren Büchern.

Dieser Artikel enthält u.U. Affiliat-Links. Für mehr Informationen einfach auf diesen Text klicken.
Beatrice
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.